» »

Schädel-Mrt, Angst vor dem Ergebnis

Dyann?y0409


ja das stimmt leider.....

ich habe auch gesucht und gesucht.... ende habe ich meine hausärztin gefunden,die direkt 2 straßen vom meinem alten hausarzt entfernt ist.diese frau ist einfühlsam und hört sich alles in ruhe an....egal wie voll das wartezimmer ist

Czhevy6ladxy


Na ja, das tut mein Arzt auch, aber er kann nur nach den Berichten von den Fachärzten gehen. :-/

D`an@ny0P409


ich wurde von meiner HÄ nicht zu nem facharzt geschickt...ich hatte die befunde von 2 nuklearmedizinern mitgenommen und vorgezeigt....sie selbst hat nur nochmal die blutwerte gecheckt

C#he*vylRaxdy


Es muß sich aber kein Allg. Mediziner mit SD so auskenne, dass er erkennt, ob man Hashi hat oder nicht. Dafür sind Fachärzte da. :=o

Daanny0q40x9


da stimmt schon......aber beim letzten NUK ( Juli 2011) sagte man mir....alles bestens,vllt ein bisschen Jod mehr nicht :)=

aber mal zurück zu meinem MRT Termin....

ich versuche bisschen positive zu denken.immerhin habe ich ich ja seit 2 jahren selbst angst,das etwas in meinem kopf nicht stimmt.wenn es wirklich der fall wäre,wär ich doch bestimmt schon nicht mehr da ":/

m3a(rie-jZana


Sehr guter Ansatz Danny :)z :)^ .

Falls Du Hashimoto hast, ist Jod auf keinen Fall zu empfehlen. Ich kaufe schon seit Jahren nur noch normales Salz, nicht das jodierte. In Deutschland ist sowieso alles "zwangsjodiert": Milchprodukte, Wurst... Wer sich gesund ernährt, hat keinen Jodmangel. Hashis mangelt es dafür an vielen anderen Mineralstoffen und Vitaminen durch den gestörten Stoffwechsel. Ein großes Blutbild wäre in Deinem Fall auch noch angezeigt (Vitamin-,Mineralstoffhaushalt, auch Eisen ...) Wenn Deine Hausärztin lieb und zugänglich ist, sei froh. Meine nimmt mich bezüglich meines Befindens, was ich zum größten Teil auf diese unsägliche Autoimmunerkrankung zurückführe, nicht ernst. Bei Verdacht auf eine SD-Erkrankung sollte man schon zum Endokrinologen bzw. Nuklearmediziner, auch wenn die Hausärztin noch so nett ist. Ist ja nicht ihr Fachgebiet.

Man darf wirklich nicht locker lassen, sonst wird man abserviert - kleiner Hinweis an Dich, chevylady :)z . Wieso kriegst Du das L-Thyroxin nicht vom Endokrinologen ? Meiner schreibt mir das auf.

C%hevyldady


Marie-jana – das weiß ich nicht. Ich hatte da mal einen Faden zu. Da kannst du meine Werte sehen. ERst hieß es vom Nuk und Endo immer: ich solle was nehmen, aber in den Berichten stand es nie drin. Muß mir jetzt wieder einen Termin zur jährlichen Kontrolle holen

[[http://www.med1.de/Forum/Schilddruese/592656/3/]]

BGi:neB25x00


Ich wollte euch nur Bescheid geben, dass ich mein Schädel-MRT hinter mir habe. Bin auch froh, dass es vorbei ist. Ich habe von Anfang an die Augen zu gehabt. 25 Min. hat der ganze Spass gedauert. Man bin ich froh... Den Befund kann ich mir nächste Woche von meiner Hausärztin holen.

C-hevyxlady


:)^ und es war zu ertragen, oder ???

BvinPe2500


Ja schon, aber es hat trotzdem ganz schön Überwindung gekostet. Egal, ist nun vorbei...

Dnann$y0x409


hat dir denn einer schon irgendetwas gesagt?

B-ine2x500


Danny, nein, die Auswertung macht meine Hausärztin und den Befund nehme ich mit zum Neurologen. Ich habe auch garnicht gefragt, ich war froh, als ich da raus war. Wann hast du dein MRT Termin?

D#anny0x409


am montag :-/

B3ine205x00


Du schaffst das auch :)_

Pbaulam$axrie


Bine

welches Beruhigungsmittel hast Du genommen und wann? (zuhause oder in der Praxis). Habe meinen Termin am Dienstag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH