» »

Einseitige Kopfschmerzen mit Schwindel

NWeaxx hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

Ich bin 16 und habe nun seit fast 2 Jahren nahezu jeden Tag Kopfschmerzen und Schwindel, die Ärtzte wissen nicht mehr weiter.

Die Kopfschmerzen sind einseitig auf der rechten seite im Bereich der Schläfe. Der Schwindel tritt unabhängig vom Kopfschmerz auf. Manchmal sind die Schmerzen nur sehr schwach, manchmal sind sie aber so stark das ich bei jeden Schritt, durch die Erschütterung, sich mein Kopf anfühlt als würde man mir Nägel in den Kopf stecken. Häufig gehen die Kopfschmerzen über mehrere Tage (1-3) manchmal aber nur 1-3 Stunden.

Durch starker Körperlichen Aktivität löst bei mir auch starke langanhalten Kopfschmerzen aus.

Die Ärtzte schicken mich quer durch Niedersachsen zu den "Spezialisten" die mich dann gleich weiter zum nächsten Artzt schicken.

Meine bisherigen behandlungen waren:

CT

MRT

EKG

Orthopädische Behandlung wegen einer leichten Skoliose

Lösungen der Verpsannungspunkte am Nacken und Rücken durch ein Chiropraktiker mit 40 Jahren Erfahrung (3 Sitzungen)

Ultraschall an der Halsschlagader

Blutuntersuchung nach Infektionen usw.

Abklärung ob eine Kieferfehlstellung festliegt (Zahnspange vor 3 Monaten bekommen keine besserung)

Der Neurologe hat mir empfohlen mich in die Kopfschmerzklink in Kiel einzuweisen, da ich 16 bin wollte meine Mutter nicht das ich mich dort Behandeln lasse. Dieser meinte auch nach einem Gespräch das die Symptome sich nicht nach einer Migräne anhören.

Aber ich habe das Gefühl das meiner Mutter nicht klar ist wie sehr ich unter den Kopfschmerzen leide, ich muss oft von der Schule nach Hause weil ich mich überhaupt nicht mehr konzentrieren kann. Ich hab sogar manchmal das Gefühl das sie mir schon auchnichtmehr glauben will.

Ich werde auch durch die Kopfschmerzen sehr in mein Privatleben eingeschränkt da ich häufig verabredungen mit Freunden absagen muss.

Die Lehrer Interressiert dies wenig, die glauben mir inzwischen nichtmehr da sie meinen (Mit der Tour kommst du schon seit fast 2 Jahren, wenn du nach Hause willst brauchst du schon ein ernsthaften Grund).

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, an wen soll ich mich wenden?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH