» »

Faszikulationen/Muskelzucken (Angstzustände)

M;isteur0x086 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin neu hier und hoffe im richtigen Forum gelandet zu sein.

Nun, seit ca. 7 Tagen habe ich Muskelzuckungen an den Füßen bekommen, was echt ziemlich unangenehm ist. Im Internet wollte ich lediglich mal nachsehen wie ich den Mist wieder weg bekomme und bin dabei auf ALS gestoßen. Mittlerweile sind diese Zuckungen am ganzen Körper. Ich habe echt angst davor diese schlimme krankheit zu haben obwohl sie sehr selten ist.

Habe auch schon einen Termin beim Neurologen gemacht, der ist aber erst ende mai.

Ich bin generell ein sehr ängstlicher mensch. Ich habe immer angst was schlimmes zu haben, mein hausarzt sagt da "psychoreaktive Störung" zu, weil ich auch schon extrasystolen als herzrhytmusstörungen wahr genommen habe. Ich war schon so oft wegen so vielen angeblichen krankheiten, bei denen sich hinterher immer nur das gegenteil erwies.

Nun, ich habe wirklich ein psychiches Problem, nehme da auch tabletten gegen.

Können so muskelzuckungen an den extremitäten auch durch die psyche wirklich kommen? würde gern mal eure meinung dazu hören oder erfahrungen.

Antworten
JFasoxnk


Hallo – geht mir genauso. Habe eine hypochondrische Angsterkrankung. Vor 3 Monaten habe ich zur Beruhigung und gegen die Depressionen Trevilor erhalten. Eine Woche später gingen die Muskelzuckungen los – erst in den Waden, dann am ganzen Körper. Googeln – ALS-Verdacht-Panik. Dazu kamen noch gelegentliche Krämpfe in der Hand (1 x aller 10 Tage, ca.). Neurologe meinte, Faszikulatuionen können von den Medikamenten kommen – EMG durchgeführt – ohne Befund. Da meine Angst ständig anhielt und mich das Zucken verrückt macht, habe ich vor 2 Wochen die Medikamente abgesetzt. Die Faszikulationen sind geblieben, allerdings nehme ich sie etwas milder wahr.

Fakt ist: Faszikulationen ohne Schwäche sind nie bzw. extrem selten Erstsymptom einer ALS. Wenn Du also keine Schwäche spürst ist das wohl schonmal ein gutes Zeichen.

Ich denke, wie uns geht es vielen – Faszikulationen entstehen durch psychisches Ungleichgewicht, Medikamente und die Körperfixierung verstärken das ganze noch. Keiner von den hier im Forum zuckenden hat je eine ALS bekommen, heißt es.

Kopf hoch.

Bmromb_e^erküchxlein


Fakt ist: Faszikulationen ohne Schwäche sind nie bzw. extrem selten Erstsymptom einer ALS. Wenn Du also keine Schwäche spürst ist das wohl schonmal ein gutes Zeichen.

Selbst gespürte/gefühlte Schwäche ist noch ein himmelweiter Unterschied zur klinischen Schwäche.

Faszikulationen ohne klinische Schwäche sind NIE ein Erstsymptom einer ALS.

Du kannst dich ja hier mal ein bisschen einlesen – vielleicht hilft dir das ja. ;-)

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/579158/]]

J.asonxk


Wo ist der der Unterschied zwischen gespürter/gefühlter Schwäche und klinischen Schwäche? Woran erkenne ich eine klinische Schwäche?

B/rombve7erkücxhlexin


Woran erkenne ich eine klinische Schwäche?

Das wird der Neuro anhand seiner Untersuchungen erkennen. ;-)

Juasoank


Bedeutet das, daß ich trotz gefühlter "Stärke" eine klinische Schwäche haben kann oder habe ich Dich da falsch verstanden?

BYrombe2e]rkücthlRein


Nein heißt es nicht – das heißt, das dein Neuro feststellen kann ob du gefühlte oder klinische Schwäche hast. ;-)

Da deine Untersuchung beim Neuro ohne Befund war, hast du nur gefühlte Schwäche. Heißt du hast kein ALS, wurde ja auch ein EMG gemacht – also du hast "bloß" eine Angsterkrankung.

J8asonxk


Ich habe gar keine Schwäche. Nur Zuckungen und Krämpfe. EMG habe ich 2 Tage nach den ersten Zuckungen gemacht (Vielleicht zu früh?). Nur warte ich auf Schwäche, die aber bisher Gott sein Dank nicht eingetreten ist. Das nächste EMG habe ich in 1,5 Wochen, das ist dann 3 Monate Abstand zum letzten – dannach ist das Thema hoffentlich vom Tisch.

Danke für Deine wertvolle Zeit, die Du "solchen wie uns" opferst. Ich habe da absolute Hochachtung. ¡chapó!

B0rombeexrküachQleixn


Ich habe gar keine Schwäche

Sorry ich switche zwischen den Fäden hin und her und habs verwechselt.

Nur warte ich auf Schwäche

Da dein EMG befundlos war – und nein es war nicht zu früh – wird keine klinische Schwäche kommen. Wenn Schwäche kommt ist das eine gefühlte und gehört zur Symptomatik deiner Angsterkrankung.

Das nächste EMG habe ich in 1,5 Wochen, das ist dann 3 Monate Abstand zum letzten – dannach ist das Thema hoffentlich vom Tisch.

Hoff ich auch für dich und dann solltest du die sache mit deiner Angst angehen. ;-)

Danke für Deine wertvolle Zeit, die Du "solchen wie uns" opferst. Ich habe da absolute Hochachtung. ¡chapó!

Kein Ding – wenns hilft isses ja ok. |-o

Jfabs^onxk


Kein ALS

Nach 3 Monaten hatte ich heute ein kontroll-emg. Kein ALS. Also an alle Zuckerer: dies ist wohl wirklich eher ein Symptom von uns Angstpatienten als von ALS.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH