» »

Schwindel - Erstverschlimmerung nach Osteopathie?!

n:aseInba~er5 hat die Diskussion gestartet


Guten Tag, ich habe mich heute hier neu angemeldet. Ich leide seit Wochen unter Schwindel, Sehstörung, Benommenheit. Habe sämtliche Ärzte durch, alles ohne Befund. Auch MRT. Beim Röntgen der HWS wurden dann Blockaden und Schiefstellung festgestellt. War am Montag (mein Geb. :-)) bei dem besten Osteopathen bei uns in der Gegend. Denke, der Mann hat es echt drauf. Habe nur Gutes gehört. Jedenfalls hatte ich wohl 1 Halswirbel ausgerenkt, 1 Rippe blockiert/draussen und 4 Brustwirbel. Ich war danach so froh weil ich dachte, nun ist endlich die Ursache gefunden und alles wird gut. Aber seit vorgestern ist alles schlimmer ;-( Und dazu bin ich ständig hundemüde....Das kenne ich so nicht....Das macht mir solche Angst. Er sagte zwar, dass der körper jetzt zeit benötigt um wieder ein neues Gleichgewicht zu finden....Aber ich habe solche Angst dass das nie wieder gut wird. Ich weine sehr viel, weil ich einfach so verzweifelt bin. Ich bin 31, Sekretätin und war es gewohnt mich viel zu bewegen/zu laufen. Der Schwindel hat mein leben so eingeschränkt. Selbst alltägliche Dinge wie einkaufen usw sind fast unmöglich.... Kann das wirklich jetzt diese Erstverschlimmerung sein? Wer kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Danke vorab

Antworten
m}oeldxi-3


Hallo,

würde mich sehr feuen zu hören wie es weiter gegangen ist.

Also ich kann dir sagem sollte es tatsächlich nicht besser werden, man kann sich im

laufe der Jahre daran gewöhnen.

Es ist schwer aber es geht, irgendwann kann man auch mit Schwindel alle nötigen

Dinge verrichten allerdings hoffe ich sehr das es bei dir besser wird oder schon ist.

LG

a7p<felkxiste


Kann das wirklich jetzt diese Erstverschlimmerung sein? Wer kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

ich hatte mal den Gleichgewichtssinn verloren, dann habe ich Gleichgewichtstraining beim der Krankengymnastik bekommen und danach ging es mir sehr schlecht. :|N :|N :|N :|N

Mittlerweile gehts mir super gut, mein schwindel kommt nur noch wenn ich mich aufrege. Ich mache drei mal die Woche Zirkeltraining und laufe auch sehr viel, damit ich meinen Gleichgewichtssinn behalte und der Schwindel weit weg bleibt. Denn Schwindel mag keinen Sport. Mir ist Sport aber lieber als Schwindel. :)z :)z :)z :)z

Wenn ich schwindel habe lehne ich mich an die Wand und warte ersteinmal ab, wann er weg geht. Das habe ich am Anfang gemacht. Nun brauche ich das nicht mehr. Weil ich der Sieger meines Schwindels geworden bin. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH