» »

Unterschiedliche Pupillengröße am Abend, Ärzte finden nichts!

T_ipf(fy8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich mache mir seit etwa 4 Monaten ziemliche Gedanken um meinen Gesundheitszustand... Angefangen hat alles mit einem Flimmerskotom und momentan bin ich bei unterschiedlich großen Pupillen angekommen.

Und genau die sind seit Freitag als ich es zum ersten Mal gesehen habe, ein großes Problem für mich.

Den Unterschied sieht man meist nur wenn es dunkler ist, als in den Abendstunden, ich hab es aber auch mal im Auto am Seitenspiegel gesehen. Es ist ein minimaler Unterschied, den unwissende nicht direkt sehen. Ich bilde es mir aber auch nicht ein! Mein Freund sieht das auch.

Ich war jetzt seit Freitag beim Augenarzt, beim Neurologen und einmal im Notdienst beim Augenarzt, einen Tag bevor ich das abends gesehen hab.

Vor 2 Monaten wurde außerdem ein Blutbild gemacht, bei dem alles ok war, nur die Lymphozyten leicht erhöht, EKG wurde angefertigt, auch ob, MRT vom Schädel auch ob.

Gestern war ich zu Tests bezüglich MS beim Neurologen, aber das ist wohl nur eine Vorsichtsmaßnahme, auf den MRT Bildern sind ja keine Herde zu sehen. Ich warte noch auf das Ergebnis.

Der Gesichtsfeldtest hat gezeigt, dass mein rechter blinder Fleck vergrößert ist. Der Sehnerv ist aber ob.

Ich mache mich total verrückt, jeden Abend kommt das wieder :-(

Hat jemand sowas schonmal gehabt?

Beim

Augenarzt ist das Ergebnis immer, dass die Pupillen gleich groß und gleich auf Licht reagieren.

Aber ich bilde mir dAs nicht ein!!!

Antworten
T:iffyx86


Sorry, einen Tag Nachdem ich das gesehen hab war ich im Notdienst....

Tsiff2yK8x6


Würd mich über jeden Mini Tipp freuen.

S8imba7txyp


hat unterschiedlich große pupillen nicht jeder, wenn unterschiedlich viel licht in die augen trifft? bei mir ist es jedenfalls so.

B.a[lyndxis


Ich hatte eine zeitlang unterschiedlich große Pupillen nachdem ich eine Bindehautentzündung in einem Auge hatte. Der Grund war, dass das entzündete Auge einfach noch etwas lichtempfindlicher war.

Tbif{f{y8x6


Mit dem Licht das hab ich auch schon gedacht. Aber wenn ich in einen anderen Raum gehe und meinen Freund danach Frage, sieht er es dann auch.

T^iffxy86


Und bisher ist alles ausgeschlossen worden, auch Entzündungen. Ich habe eine ganz geringe Fehlsichtigkeit auf dem Auge was kleiner ist, aber das kann eigentlich nicht der Grund sein, da das Problem ja nur bei bestimmtem Licht besteht.

EjmiOliexA


Es ist verständlich, dass du Angst hast und gut, dass das abgecheckt wird. Aber mein Freund hatte das auch ab und zu mal. Seine Augen haben auch unterschiedliche, "geringe" Fehlsichtigkeiten (das eine hat eine Hornhautverkrümmung, das andere ist ganz leicht weitsichtig). Vielleicht ist das gar nicht so ungewöhnlich. Ich hoffe, hier melden sich noch einige, die sich damit besser auskennen, aber wenn die Ärzte erstmal nichts finden bzw. alles o.B. ist, ist das doch erstmal etwas beruhigend.

EemCilhiMeA


Ach so, "hatte" übrigens, weil ich da nicht so drauf achte und er jetzt auch eine Brille hat – aber ich kann ehrlicherweise nicht sagen, ob das was geändert hat ;-)

T^iffoyx86


Hmm, bei deinem Freund war das auch nur manchmal? Ich denke halt dAss man das dann immer sehen müsste?!

Im MRT hat man auch gefunden, dass die Augäpfel ganz leicht unterschiedlich geformt sind...

Das MRT ist 2 Monate her, ich hoffe nur dass es jetzt nicht doch was mit dem Kopf ist.

Die Neurologin meinte aber wir brauchen kein neues MRt.

Was tumoröses schliest sie aus, und auf MS laufen die Tests....

E#m5i%liexA


Ich denke halt dAss man das dann immer sehen müsste?!

Nicht, wenn es z.B. damit zu tun hätte, wie angestrengt die Augen am Abend sind. Das kann ja unterschiedlich sein.

T/if@fy8z6


Mhm klingt schon logisch. Mein Freund meinte das auch schon, dass die Augen überanstrengt sind. Manchmal ist es auch andersrum, da ist die andere Pupille kleiner.

Ich muss mich echt mal zusammenraufen, da nicht immer nach zu gucken.....

f6lip{sxL


hallo tiffy86

ich hab das selbe problem wie du!!!

lg flipsl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH