» »

Symptome eines Schlaganfalls?

E_de:s02 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich (26) war heute Nacht über in einer Klinik (Stroke Unit).

Hatte gestern eine Sehstörung als hätte ich zu lange ins Licht geschaut. Da ich auch an Panikattacken leide habe ich mich hingelegt und nichts dabei gedacht. Wurde dann etwas panischer, wollte eine SMS schicken aber habe irgendwie die Worte nichtmehr zusammenbekommen. Die Sehstörung war schon fast weg zu dem Zeitpunkt.

Mein Freund hat mich dann abgeholt, da wurden mir auch auf der rechten Seite 2 Finger taub. Im Krankenhaus angekommen wurden die Symptome wieder schwächer bis ich an die Reihe kam waren sie weg. Zur Vorsicht hat man mich dann trotzdem in ein größeres KH mit Stroke Unit gebracht. Neurologische Ausfälle wurden ausgeschlossen ein CT vom Kopf (ohne Kontrastmittel) war unauffällig. Die behandelnde Ärztin schlug für nächste Woche MRT, Herzuntersuchungen und Ultraschall vor.

Heute morgen kam dann der Oberarzt. Dieser sagte es sei seiner Meinung nach nicht schlaganfalltypisch gewesen, ich kann nach Hause gehen. Da ich ja Angstpatient bin, mache ich mir nun dauernd Sorgen ob es doch einer war ??? Fühle es schon überall kribbeln.

Ist jemand hier der einen Schlaganfall hatte und die Symptome nicht auf einmal, sondern schleichend nacheinander kamen? Vielleicht jemand hier der mich beruhigen kann?

Vielen Dank und nen schönen Tag!

Ps: die Halsschlagadern wurden bereits leztes Jahr per Ultraschall untersucht, da waren keine Ablagerungen.

Antworten
LvuciCe26


Wenn der dir das sagt, wirst du auch keinen gehabt haben. ;-)

Ganz ehrlich? – ich habe auch die verschiedensten Symptome, die manchmal beunruhigend sind.

Sehstörungen können auch von Müdigkeit herrühren, weil man zu lange auf den PC geschaut hat, trockene Augen hat oder weil einem durch eine verspannte HWS schwindelig ist (das habe ich z.B. relativ viel).

Hast du irgendwelche Vorbelastungen?

Übergewicht, metabolisches Syndrom, rauchst du usw.?'

Es muss schon ein bisschen mehr zusammenkommen, damit jemand wirklich einen Schlaganfall hat. In den 20ern ist das tendenziell untypisch. Zwar nicht auszuschließen, aber es tritt da nicht so oft auf, wie bei Leuten ab 40 oder 50.

LXuci~e2x6


du, ich fühle mich fast ständig zerschlagen z.B. und ich habe organisch nichts weiter.

Das kann bei dir auch psychisch sein. Sagst du doch schon selbst.

Schonst du dich genug?

Achtest du auf dich?

Machst du Therapie?

Nimmst du Medikamente?

EXhemSaligeZr NutOzer (#$325U731)


Wenn die Symptome wieder weh sind kann das auch eine TIA gewesen sein, daher macht es schon Sinn das du untersucht wirst.

Wenn du nochmal sowas bekommst solltest du aber direkt in die Klinik.

Was eine TIA ist kannst hier nachlesen [[http://de.wikipedia.org/wiki/Transitorische_isch%C3%A4mische_Attacke]]

Emde`s02


Hy

super danke für die schnellen Antworten.

Habe Übergewicht, Schilddrüsenunterfunktion, extremen Bluthochdruck wird aber alles behandelt und ist eingestellt.

Mutter starb mit 45 an Herztod, Tante htte mit 32 den ersten Schlaganfall daher auch meine Angst.

Die Panikattacken bieten mir auch immer die schönsten Symptome aber so extrem war es noch nie. War richtig verwirrt und manche Worte waren wie ausgelöscht. Komisch dann aber wieder dass es nach und nach weg ging als wir das KKH betreten haben.

Der Oberarzt der stroke unit sagte dass es untypisch ist dass sie Symptome nacheinander kommen und es mehrere sind und nicht "auf einen Schlag". Sieht also keine weiteren Untersuchungen vor.

Nun sitze ich zu Hause und mach mir einen Kopf...

Sieht man sowas im CT überhaupt?

Es war zwischen Auftritt der Symptome und CT ca 1,5 std vergangen.

E&de`s0x2


Hab ich vergessen:

Medis nehme ich für den Blutdruck und ein Antidepressivum und eine Therapie mache ich seit nem halben Jahr. Sogar 2 denn ich mache noch nebenher ne Hypnotherapie die hat echt schon viel gebracht.

LMucrie26


Aber wenn die doch nichts gefunden haben bei der Untersuchung? @:)

Auch wenn du physische Probleme hast, solltest du dennoch eine Therapie in Angriff nehmen. :) Viele Sachen bedingen sich physisch und psychisch z.T. :)z

LUucipe2x6


oh sorry, du schriebst was dazu. Habe ich überlesen... |-o @:)

E"hemalJige,r NButzer -(#32573x1)


Was auch nicht schaden kann ggf nochmal zu einem niedergelassenen Neurologen zu gehen. Vielleicht beruhigt dich das auch wenn man nochmal in ruhiger Umgebung mit dem Arzt alles durchsprechen kann

E@desx02


Das doofe ist dass man hier mindestens 2 Monate auf nen Termin beim Neurologen warten muss.

Ja morgen gehe ich zum Hausarzt und schlage mal ein MRT vor.

Hab schon überlegt mal so ne Ganzkörperangio machen zu lassen. Angiographie wurde noch nie gemacht nur eben so ein Ultraschall der Halsschlagadern.

In Psychotherapie bleibe ich ja eh weitehin aber mich fürchtet es schon vor den kommenden Tagen wenn ich allein zu Hause bin und der Freund arbeitet :(

S%ilveGrPeaxrl


Ich hab bei Deinen Symptomen spontan an Migräne gedacht. Es gibt auch Migräneanfalle, rein mit Aura aber ohne Kopfschmerzen. Denn Deine Symptome plus Kopfschmerzen hatte ich bei meinem ersten richtigen Anfall.

D+asWkleixneN.


Hallo,

ich war auch schon 2 mal mit den gleichen Symptomen im KH. Bei mir ist es Migräne! Bei diesen Anfällen ohne Schmerzen, deshalb ist keiner drauf gekommen.

Diese Anfälle machen Angst und Panik, sind aber an sich nicht gefährlich.

Kann bei dir natürlich auch etwas anderes sein, ich bin ja kein Arzt. Hast du schon mal Mirgäne in anderer Form gehabt?

Esdebs02


Die Diagnose ist auch Migräne das bat der oberarzt gesagt dass es eben Schlaganfalluntypisch war und ich in einem

Alter sei wo sich gerne mal erste Migräneattaken zeigen. Hatte bevor ich die Blutdruckmedis nahm fadt täglch Kopfweh aber seit nem Jahr garnicht mehr. Und Migräne mit so Aura is mir auch noch nie passiert

DcasklewinexN.


Kam bei mir auch urplötzlich und ohne Ankündigung. Der Mensch verändert sich und die Migräne eben mit.

AZqua9lia


Kenne ähnliches, bei mir auch komplizierte Migräne mit prolongierter Aura *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH