» »

Verdacht auf demyelinisierende Zns-Erkrankung: Erfahrung?

sqtylaeonmixo hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

kurze Vorgeschichte.

Weiblich, 22Jahre alt...

Hatte vor einigen Wochen n taubes Gefühl in der LINKEN Brust- & Rückenseite es fühlte sich alles so unecht an, darauf hin bin ich zum HA (nach ca. 3 Wochen macht man sich dann ja doch gedanken was es sein könnte) , er meinte nur, dass es Sensibilitätsstörungen sein und weiter nichts, ich solle die nächsten Wochen doch mal abwarten und schickte mich nach Hause.

Alles klar, 2 Tage später kam dann noch dazu, das mein LINKER Fuß eigentlich permanent eingeschlafen war und das taube Gefühl zog dann vom Oberkörper bis in den Fuß vor... Aber alles nur Links...

Als das dann auch eine Woche lang anhielt, hab ich durch Vitamin B quasi sofort ein Termin beim Orthopäden bekommen, nach kurzer Untersuchung verwies der mich zum Neurologen mit der Diagnose "Parästhesien" oder wie man das schreibt 8-) ..

So ging die Tour dann weiter, letzten Donnerstag war ich beim Neurologen, (meine Sympthome waren bis dahin schon so gut wie wieder weg) der hat dann so die "Grunduntersuchungen" gemacht, lief alles ganz gut meines erachtens...

Der hat dann noch ne weitere Untersuchung durchgeführt, (2 Nadeln in Kopf, ne Schlinge um Fuß und Stromschläe verpasst) ist das die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit? :=o

Nun ja, und nu hat der Neuro mich zum Radiologen geschickt mit der Diagnose;

V.a demyelinisierende ZNS-ERKRANKUNG..

Muss jz zum MRT vom Kopf, HWS/BWS mit Kontrastmittel.

Termine 26. + 28.06

Kann mir vielleicht schon mal jmd weiterhelfen aus viell selbstgemachten Erfahrungen etc. ?!

Steh hier und hab eigentlich keine Ahnung, ich Idiot hab auch nicht vergessen nach zu Fragen... ":/

Lg, freue mich über jede Antwort

Antworten
SAchra uberxer


Hallo styleomio,

ich würde Dir ja gerne weiterhelfen. Bei mir ist die Diagnose MS Ende 2010 gestellt worden.

Was möchtest Du denn wissen?

Gruß,

Schrauberer

s)tylAeom]io


Sind das Anzeichen die darauf hin deuten?

Kannst du mit der Diagnose des Neuros was anfangen?

Wieso Mrt von 3 verschiedenen Bereichen?

Lg und danke =)

wie hat sich Ms denn bei dir herausgestellt? Hab Angst, das ich das auch haben könnte =(

_oPa%rva!txi_


Es muss nicht MS sein. Es passen noch so viele andere Krankheitsbilder auf die Symptome... Wurde bei dir denn mal ein großes Blutbild gemacht? Ein Nährstoffmangel kann auch Nervenirritationen verursachen. Eine pernizöse Anämie Blutarmut durch Vitamin B12 Mangel zum Besispiel, zählt übrigens auch zu den Entmarkungserkrankungen.

Das Guillain-Barré-Syndrom eventuell auch mal in Erwägung ziehen.

sEtylexomio


Hey,

Die Krankheiten sagen mir alle nichts...

Und n Blutbild wurde auch noch nicht gemacht.

Geh regelmäßig zum Blutabnehmen, aber da werden nur die TSH-Werte kontrolliert, nehm Thyroxin 75mg 1* morgens für die Schilddrüse ein.

Vor ca. 3 Jahren wurde schonmal ein MRT vom Kopf gemacht wegen der Achse Hypophyse ging halt auch um die SD..

Hätte man da damals schon was entdecken müssen wenn was auffälliges gewesen wäre? hab die Bilder auch noch hier...

Aber was bedeutet seine Diagnose lt Überweisungsträger?

demyelinisierende Zns-Erkrankung??

Und warum werden so viele Bereiche im MRT untersucht?

Kann es auch was ganz harmloses sein?

Hab auch Probleme mit meiner Blase (häufiger, akuter Harndrang) anfang diesen Jahres ne OP gehabt, wurde nicht wirklich besser und seit Anfang Mai nehm ich Spasmex 30mg ein bis August noch und seitdem ist es besser..

Aber der Uro was auch nicht genau wo es her kommt, nach der OP hätte sich das eigentl. bessern sollen, viell passt das ja auch zu einem Krankheitsbild?!

A[sEixga


Hi Styleomio,

Der Neurologe hat "V.a." auf die Überweisung geschrieben, das heißt "Verdacht auf"

Der Arzt ist ein ganz gründlicher, das kann einen erst mal erschrecken.

Großes Blutbild, Vitamin B12 wurde schon erwähnt. Daran sollte man denken.

Und zum Thema Schilddrüse: Hast du die Krankheit Hashimoto oder wurde vielleicht nur aufgrund eines erhöhten TSH-Wertes die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion gestellt ? Wie hoch ist der TSH-Wert üblicherweise ? Im EXTREMFALL könnte sogar die Schilddrüse deine Beschwerden auslösen, das wäre dann leicht zu behandeln.

LG Asiga

_pPar@vaEtix_


Aber was bedeutet seine Diagnose lt Überweisungsträger?

Es ist erst einmal nur ein Verdacht – keine Diagnose!

demyelinisierende Zns-Erkrankung??

"Unter einer Demyelinisierenden Erkrankung oder Entmarkungskrankheit wird eine Schädigung des Zentralnervensystems verstanden, bei der es zu einer Demyelinisation der Nervenzellen bzw. derer Axone, somit zu einer Zerstörung der Marksubstanz kommt."

Quelle: Wiki

Kann es auch was ganz harmloses sein?

Es kann, wie bereits erwähnt, vieles sein, auch etwas harmloses.

Nimmst du neben den Schilddrüsentabletten und dem Spasmex noch andere Medikamente ein?

s$tyl0eomxio


Bin damals wegen Herzrasen und "unregelmäßigem Herzklopfen" zum HA gegangen,

der meinte sofort, dass das mit der SD zusammenhängen würde, Blut abgenommen, der Wert war stark erhöht meinte er nur, und dann sagte er noch, das er gerne ein MRT von meinem Kopf der Hypophysen-Achse machen wolle, um andere Krankheiten wie zB. einen Tumor ausschließen zu können.

Da war damals anscheind alles iO, dann wurden noch Aufnahmen von der SD gemacht mit Kontrastmittel..

Anfang des Jahres wurde meine SD noch per Ultraschall kontrolliert, war alles iO, vor nem 3/4 Jahr ca. wurde die Dosis von Thyroxin 50mg auf 75mg erhöht, war das letzte mal im JAN zum Blut abnehmen, da war alle iO.

hashimoto sagt mir so nichts, da wurde auch noch nie drüber geredet.

Hab jz am 26 und 28.06 die Termine zum MRT, die werde ich dann erstmal wahrnehmen, falls da nichts rumkommt, sollte ich dann viell doch mal ein großes Blutbild machen lassen?!

Wieso kann es nicht einfach ne normale, diagnostizierbare Erkältung sein >:( immer diese komplizierten Dinge ;-D

Oder sollte ich noch was anderes parallel machen?

sdtyleoImio


Ich nehme wie bereits gesagt;

Thyroxin 75mg (morgens 09.00 Uhr 1x)

Spasmex 30mg (morgens 09.00 Uhr 1/2 und Abends 1/2 Uhrzeit varriert)

& die Pille Evaluna 20mg (morgens 09.00Uhr)

Die Sympthome traten aber schon auf, bevor ich mit der Spasmex Kur angefangen bin...

_qParvxati_


Bei der Pille ist bekannt, dass sie Blasenbeschwerden hervorrufen kann und ebenso Schilddrüsenbeschwerden. Da solltest du echt mal überlegen, ob es nicht besser ist, diese mal abzusetzen.

P>flegRetussxi


Nach dem Thyroxin solltest Du ein wenig Zeit vergehen lassen bis Du die nächsten Medikamente nimmst. Das Thyroxin sollte auf nüchternen Magen genommen werden und Du musst bis Du etwas isst mind. 30 min. (ich warte immer 1 Std) warten. So würde ich es auch mit den Medikamenten halten, die Du morgens nimmst ;-) .

sHtyleQomixo


Ja,

hatte noch nie Probleme, und nehm sie schon seit 5-6 jahren ca.

aber um meine Blase gehts mir auch nicht, damit hab ich mich sogar abgefunden,

es geht mir ja um meine taubheitsgefühle/kribbeln =(

aber danke für die Info, viell sollte ich da beim nächsten Termin beim Uro/Gyn mal nachhacken...

auch für ggf. alternativen zur pille

_HP4arQvatiQ_


hatte noch nie Probleme, und nehm sie schon seit 5-6 jahren ca.

Nebenwirkungen können auch erst nach Jahren auftreten.

aber um meine Blase gehts mir auch nicht, damit hab ich mich sogar abgefunden,

Na ja, aber das kann doch kein Dauerzustand bleiben, oder?

Und wer weiß... vielleicht besteht ja auch ein Zusammenhang zwischen deinen Nerven- und Blasenbeschwerden.

es geht mir ja um meine taubheitsgefühle/kribbeln =(

Da hast du ja jetzt erst einmal ein paar Tipps erhalten.

aber danke für die Info, viell sollte ich da beim nächsten Termin beim Uro/Gyn mal nachhacken...

auch für ggf. alternativen zur pille

Über Alternativen kannst du dich auch hier im Forum informieren. Aber, wenn du schon den Schritt zu einer Alternative gehen willst, dann ist es sinnvoll, über eine nicht-hormonelle-Verhütung nachzudenken.

sxtyl2eomDio


Ja, das stimmt.

Ich warte jetzt erstmal das MRT ab, bzw. die Ergebnisse.

Bleib jetzt einfach mal optimistisch..

Nach dem MRT werde ich je nach Befund das Große Blutbild in Erwägung ziehen um den Vitamin Mangel etc. abklären bzw. ausschließen zu lassen..

Im August (nach der Spasmex Kur) hab ich eh n Termin beim Urologen, um über den Erfolg zu sprechen und dann werde ich ihn einfach mal drauf ansprechen (Zusammenhang mit der Pille)

Vielen Dank vorerst für eure netten, informativen und vorallem schnellen Antworten.

Freue mich natürlich über jede weitere Infortmation.

_!Par}vat3i_


Nach dem MRT werde ich je nach Befund das Große Blutbild in Erwägung ziehen um den Vitamin Mangel etc. abklären bzw. ausschließen zu lassen..

Ehrlich gesagt, würde ich erst ein Blutbild für sinnvoll halten und dann das MRT. Ein MRT sollte in der Regel der letzte Schritt sein, wenn schon alles andere abgeklärt wurde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH