» »

Verdacht auf Multiple Sklerose?

s:el 8x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community

Es hat vor 5 monaten angefangen mit einem,

Fieber Körperschwäche Gliederschmerzen und Kopfpochen Nacken zug mit Schwindel habe auch immer unscharf gesehen das ging über 2 monate hindurch , dann gingen die gliederschmerzen und fieber wieder weg ,

aber es blieben ein Kopf druck mit leichtem schwindel und einer starken körperschwäche und keine sexuele erektionen ich bemerkte auch noch eine Sprachstörung bei mir die wörter vielen mir nicht so schnell ein beim reden.

Was soll ich tuhen ? es sind jetzt 5 monate vorbei und es kommt bis jetzt keine besserrung , kann es sein das ich verdacht auf Multiple Sklerose habe oder was meint ihr was das sein könnte ? bitte um ratschläge .

war schon beim Neurologen und vielen Ärzten habe MRT und Blut mit Ekg und Antidepresiva pillen auch schon probiert keine besserung , denke das es bei mir körperlich ist , meine Ärzte zicken immer mehr rum wenn ich weiter suchen will geht es euch auch so ?

habt ihr ein paar tipps wie man mit den Ärzten am besten reden sollte.

und was haltet ihr von der Angiographie wie kommt man zu so einer untersuchung, bitte um Hilfe

Antworten
sAchi+ldkroe\tenp'atient


Schonmal einen Test auf Borrelliose gemacht? Wäre noch eine Möglichkeit. Zeckenstiche bemerkt man nicht immer, und die Wanderröte die bei erfolgreicher Borreliose-Infektion auftreten kann, tritt nicht immer auf

lg

szel 8x1


danke erst mal für die antwort , ja habe so einen test gemacht war negativ, der Arzt meinte man hätte im blut auch nach entzündungen geschaut aber war auch nichts zu sehen , was meinst du was es noch sein könntenach so vielen symptomen und es blieben ja noch welche lg

SLchrau5be-rexr


Hallo Sel,

Von welchen Bereichen wurde denn das MRT gemacht? Was kam denn dabei raus?

Was sagen denn die Blutergebnisse? Schilddrüse ok? Eisen? Vitamin B? Vitamin D?

Gruß,

Schrauberer

s5el x81


Hallo danke für die Antwort , habe ein grosses Blutbild machen lassen und der doc meinte das alles unaufällig sei , und beim MRT haben die von meinem Kopf also Gehirn und Nasen Nebenhöhlen die bilder gemacht aber es war nichts zu sehen meinte er , kann es sein das ich eine lumbapunktion machen müste um was zu erkennen ? lg

SmchrQaudberxer


Hallo.

Also....allein von den Symptomen her würde ich nicht unbedingt auf MS tippen...

Beim großen Blutbild werden jedoch auch ohne Veranlassung weder Schilddrüsenwerte noch Vitamine untersucht. Das sind zwar nur ein paar Kreuze mehr auf dem Laborbogen...aber die gehören halt nicht zum großen Blutbild.

Ein MRT zur MS Diagnostik wird vom Schädel, der Hals und Brustwirbelsäule gemacht...und zwar mit Kontrastmittel.

Zusammen mit der Lumbalpunktion ist das das wichtigste zur MS Diagnostik...gibt noch deutlich mehr, aber ich denke das tut jetzt nichts zur Sache....

Wenn Dein Hausarzt Dich nicht ernst nimmt.... such Dir nen anderen... wir haben freie Arztwahl in Deutschland.... ich habe auch einige Hausärzte und Neurologen durchgehabt, bis ich mich vernünftig behandelt gefühlt habe...ich habe MS.

Wie alt bist Du? Verbringst Du viel Zeit in geschlossenen Räumen? Vegetarier oder Veganer?

Gruß,

Schrauberer

s]el< 81


hallo , danke für deine hilfe , ich bin 31 jahre und habe nicht gewust das es beim grossen blutbild keine vitamine und schldrüse kontroliert wird mus nochmal beim Arzt nachhacken ,du hast recht verbringe meistens in geschlossenenen räumen und beim MRT haben die auch so ein kontrast mittel eingeführt war auch nichts zu sehen das mit deiner krankheit tut mir leid , bin auch beschäftigt mit dem was ich habe und nicht weis wa das ist , kenst du die Angiographie sieht man da wirklich mehr ? lg

S(chraJuberxer


Das muss Dir nicht Leid tun...komme bisher ganz gut damit klar...kenne mich halt deswegen ein bißchen damit aus...

Ich weiss nicht so recht was Du mit einer Angiographie erreichen möchtest. Bei einer Angiographie werden mit Hilfe von Kontrastmitteln Blutgefässe dargestellt... wenn Du den ernsthaften Verdacht auf MS hast, dann könnte man damit rein gar nichts anfangen.

Die Frage mit den geschlossenen Räumen habe ich gestellt, weil Vitamin D Mangel durch zu wenig Sonnenlicht entstehen kann. Kannst ja mal danach googlen...

Gruß,

Schrauberer

Buremenxsie


Um eine gesicherte MS-Diagnose zu bekommen wäre eine Lumbalpunktion ein hilfreicher Schritt. Wie du sicherlich schon gelesen hast ist MS die Krankheit mit den 1000 Gesichtern. Also sind die Beschwerden nicht bei jedem MS-Erkrankten genau gleich. Ich selber habe MS und weiß das es bis zur Diagnosestellung manchmal ein langer Weg sein kann.

sdel x81


danke für die Antworten erstmal , ich tippe auf die angioprahie weil, bei einem MRT nichts raus gekommmen ist um heraus zu finden ob es vieleicht doch nicht eine andere krankheit ist, gegebenfals würde ich auch eine lumbalpunktion auch machen , wie komme ich zu solchen untersuchunngen habt vieleicht ratschläge, danke im voraus lg

seeln 8x1


Hat vieleicht noch einer ratschläge wie ich zu solchen untersuchungen komme , Lumbalpunktion oder angiographie oder mus das nur der Arzt entscheiden ?

m+is0chemaUrtixn


Da der letzte Beitrag ja schon etwas her ist hoffe ich mal das es dir wieder besser geht!

Zum Thema MS würde ich (aus eigener erfahrun) sagen das du dir da keine Sorgen machen solltest!!! Soweit ich es weiß würde man bei einem MS-Schub beinahe immer Entzündungsherde auf dem MRT sehen und um diese dann zu bestätigen wird dann in der regel eine lumbalpunktion gemacht,bei der dann auf bestimmte werte geachtet wird.(weiß die namen leider nicht mehr) Habe das alles schon nen paar mal durch weil bei mir mit 20 der verdacht auf MS gestellt wurde (nach eine sehnerventzündung) nunja ich bin jetzt 28 und bis heute konnte nie wieder was in dem bereich festgestellt werden!

Also Versteif dich nicht zusehr darauf,das kann dich nämlich auch krank machen (Psychisch)!

Hast du schon mal deine HWS durch checken lassen,ich bin grade dabei das bei mir machen zu lassen,da diese symptome (so wie meine acuh) ziemlich gut zu einer Problematik mit den Kopfgelenken passen würden.

EGssmixralda


Hallo Leute Bitte helft mir, meine rechte kopfhälfte schäft immer ein dann verschindet es wieder es geht jetzt schon seit einigen monaten so... meine beine und arme schlafen ein bestimmt ein bis fünf mal die woche und tun sehr weh in mehrern abständen wie nervenleiden...Als ich via google den Begriff Kopfhälfte schläft ein eingegeben habe und ich auf eure seite gelandet bin hat mich der schlag getroffen als ich von MS verdacht gelesen habe, da meine Mutter seit 34 jahren unter dieser krankheit leidet, jetzt hab ich natürlich tierisch Angst und möchte mich nicht so schnell an einen arzt wenden!!! Bitte schreibt mir ob diese Sympthome typisch sind oder völlig harmlos, ich danke im vorraus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH