» »

Lesen strengt an, Schwindel und nachlassende Konzentration

C|Cer3ta hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

ich habe seit gut 5 Monaten folgendes Problem:

Mein Sehfeld verhält sich so, als sei ich ständig übermüdet (ich kann nicht genau beschreiben wie sich das äußert... man kann sich das so vorstellen, als würden meine Augen ständig irgendwo anders hin als sie jetzt gerade sind. Also lesen und überhaupt auf einen bestimmten Punkt zu fokussieren ist anstrengend)

Mir ist öfters schwindelig und meine Konzentration lässt nach nicht allzu langer Zeit nach.

Meine Stirn fühlt sich ab und zu so an, als sei ein kleiner Druck dahinter. Probleme mit übermäßigen Kopfschmerzen habe ich keine.

Ich bin auch relativ oft müde.

Die Symptome sind morgens am Schlimmsten, und werden über den Tag besser. Nur wenn ich abends wieder viel am PC lese oder mich konzentrieren muss, wirds auch abends wieder schlimmer.

Zu den Hintergrundinformationen:

Die Symptome traten von einer Nacht auf die andere auf. Ich bin morgens aufgewacht und habe die Symptome gefühlt. Ich hatte die Nacht schlecht geschlafen und nahm an, dass es am Schlafmangel lag. Nur, als ich dann abends früh ins Bett gegangen bin und gut durchgeschlafen hab, waren die Symptome immernoch da.

Ich schnarche im schlaf viel, aber dazu gleich mehr.

Einige Monate vorher hab ich mir ein iPhone gekauft (kleiner Bildschirm, viele Pixel). Kann es sein, dass meine Augen einfach überanstrengt sind? Vorher hatte ich nur einen Laptop (an dem ich auch viel gesessen hab) und ein altes Motorola Handy mit ca 100 x 170 Pixeln.

Wenn ihr noch mehr wissen müsst, dann fragt einfach ;-)

Meine Körpermaße: 184 cm bei 92 kg (hab ein klein bisschen Bauch, aber ich mache Liegestütz, Crunches und hebe ca 9kg Hanteln, hab also auch relativ ordentlich Muskelmasse) Ausdauersport mache ich wenig bis keinen.

Was habe ich schon alles untersuchen lassen?

Ich war bei meinem Hausarzt:

- Blutuntersuchung: beim 1. Mal (ca einen Monat nach Auftreten der Symptome) hatte ich einen leicht niedrigen Hämoglobin-Wert von 13,0 g/dl

Bei der 2. Blutuntersuchung war wohl alles im grünen Bereich (Habe die Werte nicht bekommen)

- Beim EKG gabs keine Auffälligkeiten

- Mein Ruhe-Blutdruck ist ab und zu ein klein wenig überhöht, allerdings wirklich nur ab und zu und nicht immer. Gibt auch keine Beziehung zwischen Blutdruck und Stärke der Symptome (soweit ich das sagen kann)

- Jetzt zum Schnarchen: War wieder mal bei meinem Hausarzt und habe erwähnt, dass die Symptome morgens schlimmer sind als abends. Hat mich direkt zum HNO und Pulmologen geschickt wegen Schlafapnoe.

Beim HNO: Hab allergien gegen Hausstaub und alle möglichen Pollen und eine Nasenscheidewandverkrümmung wodurch mein linkes Nasenloch sehr klein wird.

Beim Pulmologen: Mir wurde ein Gerät mitgegeben, welches nachts meine Atmung und meinen Puls überwacht hat und was außerdem noch zwei "Gurte" um Bauch und Brust gelegt hat, was, wie ich glaube, den Umfang bei der Atmung aufzeichnen sollte. Durch das Gerät habe ich in der Nacht so gut wie nicht geschlafen (das Gerät sollte von 23 bis 7 Uhr aufzeichnen, ich habe höchstens von 4 bis 7 geschlafen.) Habe einen neuen Termin beim Pulmologen wo ich ihm das erklären werde. Hoffe, dass ich das Gerät noch ein Mal mit nach Hause kriege, da in der ersten Nacht nichts festgestellt wurde (wie auch, wenn ich nicht geschlafen habe? xD).

Jetzt wieder vom Hausarzt angeordnet: Habe MRTs (mit und ohne Kontrastmittel) von meinem Kopf, der HWS und der BWS machen lassen und es wurde nichts gefunden (bis auf winzige Vernarbungen in meinem Gehirn, aber laut Ärztin können diese auch bei der Geburt entstanden sein)

War auch beim Neurologen:

- Mein Hörnerv wurde untersucht, ist aber wohl auch heile.

- Er wollte bei mir noch ne Lumbalpunktion machen, da ich aber direkt vorm Abi stand und es danach wohl Kopfschmerzen geben kann wollte er das erstmal aufschieben.

- Da nichts physisches festgestellt wurde, haben alle Ärzte auf Stress wegen des bevorstehenden Abis getippt. Das Abi hab ich jetzt hinter mir und auch in meiner favorisierten Uni wurde ich angenommen, also habe ich zurzeit keinen Leistungsdruck mehr.

(Die Reihenfolge der Untersuchungen ist nicht chronologisch. Real Life Reihenfolge: Hausarzt -> MRT -> Neurologe -> Pause -> Hausarzt (Schlafapnoe) -> HNO und Pulmologe)

Habe auch im Internet nach meinen Symptomen gesucht, es kann wohl sein, dass es daran liegt, dass ich B12 und Magnesiummangel habe (der niedrige Hämoglobinwert von der ersten Blutuntersuchung). Nehme deswegen jetzt Magnesium und B12 Präparate seit ca ner Woche. Bis jetzt hat es noch nichts geholfen, aber ich habe noch Hoffnung, dass es einfach etwas länger dauert dass es anschlägt.

Bin mittlerweile auch ziemlich verzweifelt, weil niemand zu wissen scheint, was ich habe und ich Angst hab, dass ich beim Studium versage...

Also hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt!

Im Voraus bedanke ich mich schonmal für die Vorschläge!

Mit freundlichen Grüßen

Chris

Antworten
bquddlexia


Hallo Chris,

in der Auflistung fehlt der Augenarzt, ist in der Richtung geschaut worden?

CfC{exrta


Hallo, danke für die schnelle Antwort ;-)

Beim Augenarzt selber war ich nicht, hatte aber gedacht, es könnte was mit meinen Augen zu tun haben (vielleicht ne sehschwäche und durch die Versuche der Augen zu fokussieren kommt das ganze).

War beim Optiker. Der hat meine Augen von ner Maschine vermessen lassen und heraus kam, dass ich eine leichte Hornhautverkrümmung von weniger als 0,5 Dioptrin auf einem Auge hab. Nicht genug, dass es irgendeinen Effekt hätte (Der Verkäufer wörtlich: "Ich würd Ihnen gerne ne Brille verkaufen, aber bringen würd das auch nichts.")

Sollte ich wohl noch nen Termin bei nem Augenarzt machen?

Was ich allerdings noch vergessen hab zu erwähnen: Ich merke die Symptome nur wenn ich still sitze/stehe. Wenn ich mich bewege oder mich nicht auf nen bestimmten Punkt konzentriere merke ich so gut wie nichts.

Gruß

Chris

bsud^dl$exia


Nun, da du schon doch einige aufwendige Untersuchungen hast durchführen lassen und bis jetzt ja kein wirklich greifbares Ergebnis herauskam, würde die Untersuchung des Augenarztes das Ganze komplettieren.

CGCeOrta


Habe jetzt einen Termin beim Augenarzt.

Dauert aber noch bis Ende September... Werd wahrscheinlich einfach zur Sprechstunde gehen.

bhu.dkdlexia


Viel Erfolg. :)*

C_CertAa


So,

weil plötzlich ein Termin frei wurde konnte ich heute schon zum Augenarzt.

Meine Augen inklusive Sehnerv sind völlig ok... Der Arzt hat mir jedoch geraten nocheinmal zu meinem Hausarzt zu gehen und mein Blut auf alle möglichen Krankheiten zu untersuchen.

Werde das auch wohl machen.

Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps?

So wie ich das jetzt gerade sehe hab ich nur noch die Möglichkeit mein Blut untersuchen zu lassen, wenn da nichts gefunden wird werd ich damit leben müssen? :(

c4aGchUette


Bin mittlerweile auch ziemlich verzweifelt, weil niemand zu wissen scheint, was ich habe und ich Angst hab, dass ich beim Studium versage...

Der Psychologe fehlt noch. Es könnte sich auch auf eine Angststörung beziehen. Du hast Stress, wie es sich liest ......

C!Cerlta


Hab jetzt nen Termin beim Hausarzt um mein Blut nocheinmal untersuchen zu lassen.

@ cachette

Meinst du so wie n Teufelskreis?

Stress durch körperliche Beschwerden -> körperliche Beschwerden durch Stress -> Stress durch körperliche Beschwerden -> ... ?

Hmm. Hab gehofft dass ich nicht zum Psychologen muss. Kann mir auch nicht vorstellen dass es daher kommt.

Aber wenn die Blutuntersuchung nichts bringt werd ich wohl mal nen Termin bei einem machen... schaden kanns ja nicht.

Danke für den Hinweis ;-)

cgacJhetxte


Ja, CCerta, so meine ich es, so oder ähnlich.

Man soll nicht zu schnell auf die "Psychoschiene" gehen, aber wenn sich alles als okay herausstellt, wäre es einen Blick darauf schon mal wert. Genau: Schaden kanns nicht. Viel Glück.

G)rot(tig


Habe auch im Internet nach meinen Symptomen gesucht, es kann wohl sein, dass es daran liegt, dass ich B12 und Magnesiummangel habe (der niedrige Hämoglobinwert von der ersten Blutuntersuchung).

Wurde ein B12 Mangel explizit ausgeschlossen? Wie ist das Ferritin? Ein erniedrigter HB-Wert ist eine Anämie und diese sollte behandelt werden. Sollte ein B12 Mangel ursächlich sein, stellt sich die Frage, wie dieser entstand. Es ist gut möglich, dass B12 durch orale Einnahme wirkungslos ist, dann müsste es gespritzt werden. Auch die Ursache eines eventl. Eisenmangels sollte gesucht werden. Hat der Hausarzt nichts zum HB-Wert gesagt? Da würde ich auf jeden Fall ansetzen.

Ansonsten, Stress hat jeder mal, vor allem auch im Abi. Eine Angststörung oder dergleichen kann ich bei dir nicht entdecken.

cwach,etxte


Eine Angststörung oder dergleichen kann ich bei dir nicht entdecken.

Das habe ich auch nicht gesagt. Ich meinte, dass – wenn nichts Körperliches gefunden wird – zumindest einmal ein Psychologe aufgesucht werden kann, um wahrscheinlich auch das auszuschließen.

CSCerxta


Ein B12 Mangel wurde nicht explizit ausgeschlossen, aber bei der 2. Blutuntersuchung waren meine Werte wohl wieder normal.

Von Ferritin habe ich noch nie etwas gehört.

Werde meine verschiedenen Blutwerte dann wohl auch nochmal ansprechen und nach B12, Ferritin und HB Werten fragen.

swch!niekxi


huhu, du solltest dir die blutbilder auch kopieren lassen für dich und da selbst mal draufschauen.

man kann das auch mal selbst kontrollieren z.b. hier [[http://www.internisten-im-netz.de/de_blutbild-erklaerung_1314.html]]

wenn du zu irgendwelchen werten fragen hast, würde ich auch mal den arzt drauf ansprechen, dass er dir das erklärt und auch was der wert aussagt, wenn du es nicht weisst/verstehst.

meist ist es ja eher so: blutbild wird gemacht (welche werte genau gemacht werden, weiß der patient eh nicht), blutbild ist fertig, patient wird meist telefonisch gesagt, alles in ordnung und das wars. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH