» »

Hilfe bei Auswertung Kopf-Mrt

o`OMirmiixOo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war vor 3 Tagen wegen wiederkehrenden Kopfschmerzen, Schwindel und Parästhesien Gesicht/Arm/Bein zum MRT. Nun hätte ich gerne jemand, der mir den Befund sowie die Beurteilung übersetzt und ob davon etwas zu meinen Beschwerden passt :-) Ich fange mal an (man kann manches nicht so deutlich lesen, bitte versucht eventuelle Fehler zu überlesen :-) )

Befund: in T2-Wichtung 4. Ventrikel ortsständig. Basale Cisternen frei entfaltet. Supratentorielles Ventrikelsystem mittelständig. Teilweise erkennbare Virchow-Robin'sche Räue. Orbitae unauffällig, leichte Schleimhautschwellungen der Siebbeinzellen sowie kräftige konzentrische Schleimhautschwellungen insbesondere in der rechten Kieferhähle. Keine auffälligen Exsudate im Bereich des Mastoidzeilsystemes. Nach Kontrastmittelgabe kein pathologisches Enhancement.

Die MRA ergibt eine minimale Linksdominanz der Vertebralarterien. Keine auffälligen Stenosierungen oder Occlusionen. Keine aneurysmasuspekten Aufweitungen. Keine AV-Malformation. Etwas elongiertes A1-Segment der Arteria cerebri anterior rechts sowie leichte Linksdominanz der A2-Segmente der Arteria cerebri anterior.

Beurteilung: Keine tumoröse oder metastatische Raumforderung. Kein Infarkt und kein intracranielles Hämatom. Kein Aneurysma und keine AV-Malformation. Keine Störung der Blut-Hirnschranke. Leichte Kaliberdifferenz von Hirnarterien, wie beschrieben.

Orbitae regelrecht, chronisch entzündliche Veränderungen von Nebenhöhlen, wie beschrieben (insbesondere rechte Kieferhöhle). Nebenbefundlich etwas kräftige pacchionische Granulation im Bereich der Schädelkalotte der linken Kleinshirnhemisphäre.

So, das wars :-) Ich bedanke mich ganz lieb fürs Lesen und Beantworten. @:)

Antworten
tuatua


chronisch entzündliche Veränderungen von Nebenhöhlen

passt zu

wiederkehrenden Kopfschmerzen

Ansonsten finde ich in dem Bericht nichts, was auf krankheitswertige Prozesse hindeutet. :-)

W^ateprlix2


Also soweit ich das verstehe, hast du keinen Tumor, keine Hirnblutungen etc. :-D

Die Symptome können auch von einer Migräne kommen. Wie oft hast du das?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH