» »

Kribbeln/ Brennen linke Gesichtshälfte und Kopf

K_leine)Hexe.21


Ne, ich selber nicht, aber ich kenne eine Patientin. Das klang mir alles so ähnlich... deshalb hab ich so genau nachgefragt.

T{ommlyB16


Hallo zusammen,

habe gerade erst Eure Beiträge gesehen.

Bei mir ist das ganze seit Juli 2015 wieder extrem schlecht geworden.

Im Vorfeld hatte ich wieder extreme Schmerzen im Rücken ( Bandscheibe ) daraufhin bekam ich Kortison Spritzen.

Ca. 2 Wochen nach den Spritzen ging alles von vorne los, genau wie 2011.

Ich vermute das das Kortison irgend etwas reaktiviert hat.

Ich bekam wieder so ein Gefühl jeden Moment ohnmächtig zu werden.

Dann ging die Ärzte Rennerei von vorne los. Alles ohne Befund.

Ich habe mein Blut dann mal in ein Speziallabor für Borreliose geschickt. Und siehe da, der Test war das erstemal positiv.

Habe daraufhin eine Infusions Therapie mit 4g Ceftriaxon über 30 Tage erhalten, aber leider stellte sich keine Besserung ein.

Nehme jetzt seit 12 Tagen Azithromicin auch wegen der immer noch vorhanden Chlamydien Pneu 500mg täglich und hoffe das es wirkt.

Set Ihr mit Euren Problemen schon weiter gekommen?

Mein brennen im Gesicht ist jetzt durchgängig seit 2011 vorhanden.

LG Tom

E3hemaligBer NHutzer (##566775x)


Hallo tom,

Das klingt bei dir ähnlich merkwürdig wie bei dir.

Bei mir sind die beschwerden mal stärker, mal schwächer.

Habe sie aber mittlerweile nicht nur im kopfbereich, sondern auch mal schmerzen in rücken, armen, beinen.

Habe ALLE Ärzte durch, nichts gefunden und alles ausgeschlossen worden.

Bin ratlos?!

Es wird aber irgendwas neurologisches sein.

Borreliose ist auch negativ.

Nimmst du gegen das brennen irgendwas oder ist es auszuhalten? Hat es sich gesteigert oder gleichbleibend?

LG

TLomfmyBM1x6


Hallo,

bei mir war Borreliose auch immer negativ, bis ich mein Blut selbst in ein "Speziallabor" geschickt habe.

Zumindest würde das meine Beschwerden erklären zumal sonst schon alles ausgeschlossen wurde.

Gegen das brennen nehme ich nichts, wüsste auch nicht was dagegen helfen würde, denke das ein Nerv geschädigt wurde.

Im Moment werde ich gegen Borrelien und Chlamydien pneu mit Antibiotika behandelt, bis jetzt sind aber noch keine Erfolge zu spüren.

LG Tom

S_omme2rs"onne8x0


Hatte bzw. habe ähnliche Beschwerden ... bei mir ist es ebenfalls eine Borreliose...

Die Viecher können so einiges mit uns anstellen ... also unbedingt zu einem Spezialisten gehen... viel Wissenswertes findet ihr auf der Homepage von Fr. Dr. Hopf- Seidel ...

Alles Gute

Elhemali=ger Nutzer ~(#56677x5)


Danke sommersonne, ich werde es in angriff nehmen.

@ tom:

ich denke auch, dass die nerven geschädigt sind. Gegen nervenschmerzen kann lyrica helfen. Aber das soll nicht ohne sein.

Kortison hab ich mal ne woche testweise bekommen, hat nichts verändert.

Schreib mal, wie es nach der antibiose aussieht.

Chlamydien pneu waren bei mir negativ...

TZommXyB16


Lyrica habe ich damals auch schon genommen, hat aber überhaupt keine Wirkung gezeigt.

Kortison ist für mich erstmal gestorben, da es vermutlich 2011 alles ausgelöst hat und jetzt seit Juli nach den Kortison Spritzen (Bandscheibe) geht es mir wieder sehr schlecht.

Slommers8onnQeI8x0


Im Falle einer Borreliose ist Kortison auch kontraproduktiv

Hier ist eine tolles Forum über diese Krankheit ... [[http://forum.onlyme-aktion.org/forumdisplay.php?fid=6]]

Information ohne Ende

T:ommyxB16


Danke für den Tipp Sommersonne!

In dem Forum bin ich auch schon registriert und habe dort viele nützliche Infos bekommen.

Wie geht es dir denn mittlerweile?

Was hast du für eine Therapie gemacht?

LG Tommy

S omme4rson(ne80


Ja das Forum ist wirklich 1a!

Ich hatte im März dJ eine Antibiotika Therapie ... währenddessen ging es mir wirklich elend .. danach war ich ein neuer Mensch.

Leider hielt das nicht allzulange an ... jetzt plagt mich wieder der Wechsel an Symptome denn du kennst, wenn du ohnehin im Forum aktiv bist.

Morgen gehe ich wieder ins Labor ... warten auf Blutwerte die nach Wien und Augsburg geschickt werden (bin aus Österreich), danach richtet sich meine Therapie.

Es geht mir nicht sterbenselend - aber die Borreliose ist unberechenbar und SEHR abwechslungsreich - das macht das Leben nicht unbedingt einfacher. Bin aber überzeugt, dass ich noch einen besseren Zustand erreichen kann.

EWhemal=iger Nutze{r (#56677x5)


Hallo tom,

Und, wie geht es dir mittlerweile? Gibt es bei dir was neues? Bei mir außer schmerzen nichts...

Liebe grüße

Txo]mm0yB16


Hallo,

mir geht es auch sehr schlecht, das brennen im Kopf ist wieder unerträglich geworden und ich habe immer das Gefühl jeden Moment zusammen zubrechen.

Nehme jetz seid 49 Tagen Azithromicin, leider ohne eine Besserung.

LG Tom

E!hem;aliger 4Nu$tz$erj (#566x775)


So ein Mist, wie lange muss man das AB den maximal nehmen, bis es wirkt?

T=ommyxB16


Ich soll es noch 5 Tage nehmen.

Und dann geht die Suche nach der Ursache wieder von vorne los

Elhemualige1r NutEze$r (#56y6775)


Es ist frustrierend. Kenne ich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH