» »

Seltsame Schlafstörungen, Verdacht auf Restless-Legs-Syndrom

E0hemKal;ig]er Nu%tzer (#32x5731)


Na ja wer nicht will der hat halt schon ...wobei ich das Verhalten jetzt nicht verstehe

P,iMa05x09


Sie geht, weil sie hier Beruhigung oder Mitleid wollte. Und beides gabs nicht...kindisch.

zBwetsc7hgxe 1


@ Marina

Es bringt Dir jetzt nichts, ins selbstmitleid zu baden, so auf dem Motto, keiner versteht mich ;-) Entweder Du tust was gegen deine Ängste und deine unruhige beine, oder halt nicht. Das alleine ist deine Entscheidung..

A4s`igxa


Sie geht, weil sie hier Beruhigung oder Mitleid wollte. Und beides gabs nicht...kindisch.

Doch, Beruhigung gabs. Aber halt kein "och du Aaarme" und auch nur wenig "was für ein bööööser Arzt"

L[iang-Jixll


Ich leide seit über 30 Jahren an RLS und nehme, wenns ganz schlimm ist, nachts eine viertel Tablette Restex. Das hilft 100 % sicher und enthält eine Vorstufe von Dopamin, das zufällig auch zur Behandlung von Parkinson verwendet wird. Aber wie der Name Restex schon sagt: Es ist ein Medikament zur Behandlung des Resless Legs Syndroms.

ztwe@tsc)hge 1


Innerhalb 2 stunden wurde 3 Fäden von TE mit das gleiche Thema gestartet... ":/

PEiMax0509


jep, habe die zwei anderen Fäden auch eben entdeckt.

Ich denke sie ist schon sehr panisch, was aber eher drauf hindeutet, daß sie ihre Ängste behandeln lassen sollte. Auch unter Anbetracht der anderen Fäden noch.

@ Asiga:

für sie gabs nicht genug Beruhigung ;-)

Clleo E;d1wayrds vI. -Daevonpooxrt


Also ich schreib jetzt hier auch mal, hatte ja schon in deinem anderen Faden geschrieben, weiß ja nicht ob es was bringt oder unerwünscht ist, aber ich versuche es mal... :=o

Panik ist das letzte was du haben solltest, im Gegenteil, eigentlich müsstest du vor die Knie fallen und ein: "Gottseidank gibt es Hilfe", rufen.

Desweiteren hilft der Neurologe oder leitet zumindest in die Wege, dass du wieder Schlaf findest. (Das muss doch dein innerster Wunsch sein?!)

Im anderen Faden habe ich (leider) über diesen Aufwand gejammert, bis ich dann endlich meine persönliche Hilfe fand in Form eines überaus hilfreichen Medikamentes.

Gott du müsstest erleichtert sein, dass Hilfe besteht, stattdessen kriegst du Panik, die ich so nicht nachvollziehen kann.

Vielleicht weil ich zu viele Nächte geheult habe und nur um Hilfe gebettelt habe, damals sie aber nicht hatte.

@:) :)*

Ich sage es ungern, aber entweder halt Neurologe oder weiter leiden. Bei mir war die Wahl sehr leicht gefallen.

*uffdieKniefall*

m3nexf


auch nur wenig "was für ein bööööser Arzt"

Von mir gäbe es sogar noch eine Extraportion davon. Bei bloßem Verdacht auf RLS den Begriff Parkinson auch nur zu erwähnen halte ich für unsinnig. Sicher könnte man damit rationaler umgehen, man könnte aber als Arzt auch bedenken, dass man bei Laien sowas wie hier auslösen kann: Panik. Sicher lässt sich das nicht immer vermeiden, aber einen handfesten Grund ihr sowas und die Assoziationen die daran hängen anzudeuten gabs ja nun nicht vor der neurol. Untersuchung.

Er hat nicht gesagt das du Parkinson hast sondern das es mit solchen Medikamenten behandelt werden kann. Das ist ja wohl ein riesen UNterschied!

Das stimmt. Ich persönlich kann die Panik auch nicht nachvollziehen. Aber wenn das Kind nun schonmal in den Brunnen gefallen ist und die Panik da ist, nutzt das selten wenig, dass es da einen kleinen aber feinen Unterschied gibt.

ich bin am HEULEN und total geschockt. wie wär's mit ein wenig mitgefühl? @:)

Von mir bekommst du es ein Stück weit. Aber ich muss dir auch sagen, dass da auch irgendwann nur hilft, sich selbst zusammenzureißen und mal das zu betrachten, was wirklich da ist: nicht viel bisher. Symptome und ein unbestätigter Verdacht. Ich wünsche dir jedenfalls, dass du bald Klarheit hast, bis dahin versuche nicht jedes Wort auf die Goldwaage zu legen (auch wenn Ungewissheit etc. einen manchmal zu blöden Reaktionen verleitet) @:)

WINSEL!!!!! ich will solche starken medikamente nicht! HEUL! :°( :°( :°(

versteht das denn niemand? :°(

Selbst wenn du Parkinson hättest, würde dich keiner zwingen, das einzuwerfen. Ein Arzt wird dir, wenn du besser untersucht wurdest, aufzeigen, welche Optionen du hast. Du kannst dann entscheiden, ob du lieber weiter so leben willst oder es versuchst mit den Optionen zu bessern. ;-)

P/fiffe9rliixng


Aber der Arzt hat gar nichts von Parkinson gesagt, er meinte nur, dass RLS mit Medis behandelt wird, die auch bei Parkinson eingesetzt werden.

Gcrauamnsel


hallo amsel, das mit dem schwitzen hab ich auch...

Dann versuche Magnesium 300mg, 1Tablette, ca.1,5 Stunden vor dem Zubettgehen.

Irgend wer gab den Tipp mit Acetylsalicylsäure. Und Du hast geschrieben, Du hättest Ibuprofen genommen - das ist NICHT der Wirkstoff von Aspirin!

Jemandem helfen Eisentabletten - auch das könntest Du versuchen. Aber zuerst würde ich den Eisengehalt im Blut bestimmen lassen.

Wenn die 48 hinter Deinem Namen Dein Alter ist, so denke auch an Wechseljahrbeschwerden. Falls Du eine Klimakteriums-Schwitzflut hast, wird Dir Magnesium ganz bestimmt helfen - und auch dann, wenn das Schwitzen auftritt nach schweisstreibendem Sport.

mfnef


Aber der Arzt hat gar nichts von Parkinson gesagt, er meinte nur, dass RLS mit Medis behandelt wird, die auch bei Parkinson eingesetzt werden.

Damit hat er doch was von Parkinson gesagt. Dass er nicht Parkinson vermutet hat, weiß ich. Deshalb schrieb ich ja von dem, was er allein damit auslöst – und das sieht man hier ja. Ich versteh nicht, wieso man ohne Diagnose überhaupt Medikamente ankündigt und die dann noch in größeren Zusammenhang mit Reizbegriffen, mit denen niemand was angenehmes assoziiert (und Assoziationen sind nunmal nicht immer rational), stellen muss.

tqatwu5a


Ob man sich dann dermassen anstellen muss, weil ein Hausarzt einfachnur nur seine Arbeit macht und eine Verdachtsdiagnose von einem Facharzt abklären lassen will.

Er hat Marina wahrscheinlich Mut machen wollen, das RLS gut behandelbar ist – und das mit gut verträglichen Medikamenten, die gering dosiert werden können und dann sehr nebenwirkungsarm sind.

Wenn der Arzt stattdessen sagt, reduzieren sie den Streß und nehmen sie Magnesium, dann ist auch der A*** ab, weil man ja nicht ernst genommen wird...

Die Tipps, die einige hier geben sind sicherlich trotzdem einen Versuch wert. Wenn die Probleme bleiben, ist der Neurologe Ansprechpartner.

Wenn man übrigens wegen so einer... sorry... Kleinigkeit so einen Alarm macht und "winselt" sollte man sich mal Gedanken machen über Menschen, die auch in diesem Alter nicht nur eventuell Parkinsonmedikamente nehmen müssen, sondern an Parkinson erkrankt sind.

c"hucxhi


dass die TE offenbar ziemlich schnell in PANIK verfällt, kann man leider auch hier gut sehen:

[[http://www.med1.de/Forum/Krebsangst/545777/]]

und hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/581203/]]

denke auch, ihr wäre mehr damit geholfen (falls sie das noch lesen sollte), mal etwas gegen ihre PANIK zu tun und sich da professionell helfen zu lassen, anstatt rumzu*winsel*n.

prelzFti+er8x6


Sag mal soll das hier Verarsche sein? Shwer vorstellbar, dass sich eine 48 jährige Frau so aufführt, wegen einer Lapalie. Und nein, dabei meine ich nicht das bei ihr nich nicht mal diagnostizierte RLS, sondern die Aussage des Arztes. Das war eine reine Information von ihm, nichts weitere. Ich hätte es ja das Theater noch verstanden, wenn er gesagt hätte, dass man Parkinson als DD ausschliessen lassen müsste. Ich kann die vorwürfe dem Arzt gegenueber null nachvollziehen. Immerhin hat er sie ernst genommen, sie zum Neurologen überwiesen, was viele schon mal nicht machen würden, und gleich mit der Psyche kommen würden. obwohl in DIESEM Fall das vermutlich wirklich mal Angebracht gewesen waere.

Aber so....mein Gott, es gibt viele Menschen, die nehmen Medis im Off Label Use und sind FROH darüber, dass man ihnen so eine Option anbietet. Bei vielen anderen Erkrankungen kann man NICHTS machen, noch nicht mal Medis ausprobieren. Und was soll dann diese seltsame, auf jugendlich getrimmte Sprache mit *winsel* etc....kommt mir bei einer 48 jährigen komisch vor...

Wenn es doch kein Fake ist, sollte die TE sich mal ernsthaft fragen, ob sie nicht eine ganze andere Baustelle hat...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH