» »

6 Wochen Kopfschmerzen, Benommenheit und Druck im Kopf

J,e*eX hat die Diskussion gestartet


Hey,

mal zu mir, ich bin 19 Jahre ich war Raucher und viel vor dem PC hab überhaupt nicht so krass auf meine Gesundheit geachtet, aber mir gings soweit gut, bis zu dem Tag der alles veränderte.

Seit dem ich die Symptome habe hab ich mit dem Rauchen aufgehört, mache jeden Tag Sport (1 Tag laufen, 1 Tag Fitnesscenter, 1 Tag laufen und und und) – ich ernähre mich gut und achte darauf das ich nicht so oft vor dem PC sitze..

Mit dem schlafen, habe ich weiterhin sehr große Probleme, da ich einfach nicht zur Ruhe kommen kann :(((

Hier mal zum eigentlichen Thema – wie in der Überschrift, habe ich foldende Probleme...

Kurzfassung:

x Kopfschmerzen hauptsächlich linker Schläfenbereich zieht sich oft nach hinten, manchmal am Hinterkopf

x Druck von beiden Seiten die sich zusammenziehen

x starkes Benommenheitsgefühl

x KEIN Gleichgewichtsproblem – ich kann auch 1 Bein problemlos stehen

x Ab und zu ziehen am Hals

Story:

Ich werde hier erstmal von Anfang an alles erklären, welche Symptome gekommen sind.

Das aller erste was ich bemerkt hatte war nach einer 3 Tägigen Arbeit am PC (ich bin Netzwerkadmin), dass ich sehr sehr starke Verspannungen vom hals – zur rechten Schulter hatte (ich hatte zu der Zeit einen Gips – und der war nicht leicht), es hat auch angefangen zu Stechen.

Ich ging also nach denn 3 Tagen um 8 Uhr in der früh vor die Tür um eine zu rauchen, so fiel mir auf das mir irgendwie Schwindelig war / ich war benommen.

Ich ging normal schlafen und nach dem Aufstehen oder am nächsten Tag (weis das nicht mehr so genau) finden die Kopfschmerzen an.

Anfangs sehr starke Kopfschmerzen mit einem Druck im Kopf von beiden Seiten wie wenn mir das Gehirn bald um die Ohren fliegen, ich kann auch nicht mehr ganz genau sehen (also Benommen im dem Sinne, wie wenn man 1-2 Bier getrunken hätte).

Ich ging erstmal zum Arzt und er machte mit mir ein Paar Tests.

Ich musste mich beugen und hatte plötzlich einen schmerz in der Wirbelsäule der sich bis ins Gehirn zog, etwas Verkühlt war ich auch.

Er meinte ich hätte eine Nebenhöhlenentzündung das die sich geschlossen haben und eben einen Druck aufbauen und somit die Kopfschmerzen gekommen sind.

Ich bekam "Gripostat" & "Nasivin" verschrieben.

2 Wochen später ging ich nochmal hin und die Rückenschmerzen sind weg, und der Schnupfen war auch schon relativ im Griff.

Ich sagte dem Arzt das die Kopfschmerzen noch immer da sind und ich soll abwarten....

Ich ging jede Woche 1x hin und er sagte immer ich soll abwarten, bis zur 5ten Woche.. da ging ich ins Krankenhaus weil ich das Gefühl hatte, dass der Arzt mich nicht mehr ernst nimmt.

Der hat mein Blut untersucht und es war nichts negatives zu finden.

Ich sprach ihn an wegen der Wirbelsäule, da meines Erachtens das naheliegendste is und er Testete mich darauf mit ein paar Übungen und meinte das die WS nichts hat.

Ich war auch schon beim Neurologen und er gab mir eine Überweisung für ein MRT – der Termin ist noch ausstehend.

Nur das Problem ist, ich kann einfach keine 4-6 Wochen mit UNGEWISSHEITEN überstehen und es ist echt Krass sich mit sowas jeden Tag rum zu plagen.

Ich hab ein Kopfschmerz-Tagebuch erstellt, vll hilft sowas weiter ;-)

Tagebuch

Allgemeines Gefühl

Müdigkeit-(Erschöpfung), fast immer brennen im Kopf

Kopfschmerzen in der Region, linke Schläfe, in der Linie bis zum Hinterkopf & etwas hinauf, beidseitig im Hinterkopf, aber mehr die Linke Seite betroffen.

Begleit Syntome

Ab und zu Druck in den Ohren & Wirbelsäule schmerzt

Tag 1 Mo, 5.11.12

17 Uhr leichte Kopfschmerzen begleitet mit einem leichten Druck.

18 Uhr etwas stärkere Kopfschmerzen & Druck, Unangenehm -> Einnahme von 1x 600mg Ibuprofen

20 Uhr Sehr starke Kopfschmerzen begleitet mit Schwindel, Stechendes Pochen, und einem starken Druck, Hals steif & Kopf war sehr schwer.

-> hat sich schnell beruhigt und ab und zu Stechen & Druck, was kommt und geht.

22:30 Uhr ist wieder stärker geworden.

02:00 Uhr Schlafenszeit.

Tag 2 Die, 6.11.12

10 Uhr aufgestanden, wach geworden sofortiges starkes Stechen über 10Minunten, leichte Kopfschmerzen in Folge.

12 Uhr kurz komplett Ruhe für 15 Minunten danach wieder leichte Kopfschmerzen, die sich tendenziell steigern

20 Uhr Erschöpfungszustand.

Leichter Druck/Kopfschmerzen durchgehend.

2 Uhr Schlafenszeit.

Tag 3 Mi, 7.11.12

10 Uhr aufgestanden, relativ normal, nur einen ganz leichten Druck.

14 Uhr Leichte Kopfschmerzen.

19 Uhr Sehr erschöpft.

20 Uhr für 10 Minuten überhaupt keine Kopfschmerzen.

23 Uhr Ein sehr heftiger Druck verbunden mit Kopfschmerzen, ein Gefühl, wie wenn der Kopf Platzen würde und man in Ohnmacht fallen würde.

Tag 4 Do, 8.11.12

3-5 Uhr Krankenhaus wegen sehr starken Schmerzen und starkem Druck

12 Uhr aufgestanden, leichter Druck und leichte Kopfschmerzen

Gegen Abends stärker geworden.

Tag 5 Fr, 9.11.12

11 Uhr aufgestanden, 15 Minuten lang keine Probleme erst dann fingen die Symptome an

12 Uhr kurz Kreislaufproblem – kann aber vom Trainieren und der Körperlichen Anstrengung kommen

18 Uhr Sehr starke Kopfschmerzen und ausgeprägtes Benommenheitsgefühl. – Tablette genommen

21 Uhr Leichte Kopfschmerzen, leichter Druck, starkes Benommenheitsgefühl.

Ich weis das eine Abklärung beim Neurologen besser ist, ich mach das auch, nur würde ich mich gerne hier an euch wenden und Erfahrungen mit anderen Teilen, vll gibt es ja Vorschläge von jemanden der das selbe hat und bei dem das schon wer herausgefunden hat.

Ich hoffe auch das ich nicht so viele Fehler gemacht hab beim schreiben und das ich nix ausgelassen hab, das Denken ist im Moment nicht leicht für mich^^

Danke schon jetzt mal !

Lg JeeX

Antworten
sttygLiscqhehxexe


Hallo JeeX

Ich rate dir mal einen chiropraktiker aufzusuchen. Die Symptome die du beschreibst könnte eine Blockade in der wirbelsäule sein. Ich selbst hatte solche und andere Probleme und wurde auch von meinen Hausarzt durchgecheckt ohne Ergebnis. Meiner Meinung nach wissen viele ärzte gar nicht wie leicht manche Symptome zu behandeln sind auch ohne Medikamente. Ich spreche aus Erfahrung laut den Ärzte wo ich war leide ich unter chronischen schmerzen und einer chronischen Gastritis sowie Stärke verspannungen. Mein chiropraktiker diagnostizierte eine leichte Hüftfehlstellung wodurch all die Symptome entstanden sind die ich oben genannt habe und das in 5 Minuten.seidem er die Blockaden geloest hat bin ich schmerzfrei. Da du eine sitzende tatigkei hast wirst du die wirbelsäule falsch belastet haben dadurch haben deine Muskeln versucht das auszugleichen und haben sich verkrampft. Dadurch ist der Blutfluss gestört und es kommt zu Kopfschmerzen und schwindelgefühlen . Also ich kann es dir nur raten einen chiropraktiker aufzusuchen

LG anna

JzeeX


Hey, danke schon mal für deine Information, ich werde das zu herzen nehmen und mich freut es natürlich, dass dir geholfen wurde und deine schmerzen auch schon wieder vorrüber sind!

Mir ist gestern etwas eigenartiges aufgefallen...

und zwar habe ich Dehnübungen gesucht für die Halswirbelsäule.. ich hab diese gemacht und während ich denn Kopf dehnte hatte ich das Gefühl als würde da etwas herrausspringen oder hinein,.. wie auch immer..

Mir war für 5 Min etwas stärker schwindelig und danach war mein Benommenheitsgefühl komplett weg und meine Kopfschmerzen gingen etwas zurück...

dies hielt 1 sth lang an.. ich bin wohin gefahren und hatte durch eine normale Drehungen wieder ein Knacksen und schon ging alles von vorne los mit Kopfschmerzen, etc...

Eine gute Freundin von mir is Masseurin und die habe ich aufgesucht, die hat mir im Schulterbereich die Muskeln gelockert, aber gebracht das das nichts...

Sie meinte auch das die Halswirbeln in der richtigen Position liegen....

Hat das was Nervlich zu tun? oder mit denn Wirbeln oder mit denn Muskeln?

Sie riet mir... das ich denn Hals warm halte und die Halsmuskeln trainieren solle..

Aber ich bin sehr sehr froh, das du mir schon mal weitergeholfen hast, ich werde mir die nächsten Tage einen Termin ausmachen! (:

Lg JeeX

s,tyg@isch*ehexe


Hallo jeex

unter normalen umständen ist eine Massage sehr hilfreich bei verspannungen wenn du aber eine Blockade hast wird das nicht viel bringen. Bei einer Massage wird zwar das muskelgewebe oberflächlich gelockert aber das Problem selber wird nicht gelöst . Du musst dir das so vorstellen deine Muskeln vesuchen die wirbelsäule zu entlasten in den sie sich stark zusammenziehen und sich anspannen und das die ganze Zeit und bei jeder Bewegung die du machst. Die Massage wirkt zwar oberflächlich aber weder die Blockade oder die fehlbelastung sind weg also muss der Muskel angespannt bleiben. Das knacksen bei deinen halswirbel deutet darauf hin das da die wirbelsäule nicht optimal funktioniert da wird vieles in Mitleidenschaft gezogen. Ich erzähle dir wie es bei mir war ich hatte muskelverspannung im Nacken schultern und lendenwirbel hatte Kopfschmerzen also Druckgefühl einseitige meist linke Kopfschmerzen und Schwindel. Das deine Freundin meint das deine halswirbel ok sind wird schon Stimmen das selbe hat dir dein Arzt auch bestimmt gesagt. Aber der körper ist sehr komplex man muss das ganze sehen und nicht nur ein Faktor so wie die meisten Ärzte heutzutage das tun . Du kannst dir gar nicht vorstellen wie erstaunt ich war das meine Probleme so leicht gelöst waren ich fand das schon fast lächerlich :-D . Du hast auch erwähnt das wenn du ein schmerzmittel nimmst es dir besser geht das liegt auch daran das die meisten Schmerzmittel auch die Muskulatur entspannen. Also wie gesagt ein chiropraktiker muss her mehr als das es nicht hilft kann nicht passieren was ich aber nicht glaube. Wo bist du denn Zuhause. Ich komm aus Wien da kann ich dir einen guten chiropraktiker empfehlen . Halt mich am laufende hoffe sehr das dir mein Tipp hilft.

Ach ja um deine Fragen zu beantworten es die Ursache ist das kreuz bzw die Wirbel die Muskeln korrigieren das, es entsteht eine verspannung, die wiederum beeinflusst die Versorgung zum Hirn dadurch der Druck und Schwindel im kopf

LG anna

JseeX


Hey,

danke nochmal für deine Hilfe, bin echt froh darüber.

Ich habe mir gestern (wie mans jetzt nimmt) einen Termin ausgemacht [[http://www.chiropraktik-kropshofer.at/]]

Ich komme aus Korneuburg, also eh gleich um die Ecke ;-)

Heute um 15 Uhr hab ich denn Termin bekommen, also eh sehr schnell.

Ich bin im Internet auf dieses Gesundheitszentrum aufmerksam geworden, sie haben eine sehr gute Kritik und arbeiten denk ich auch sehr Professionell... mal abwarten was die weitersprechen.

Aber ich finde, das wichtigste ist ja mal, das man weiß woran es liegt bzw. was man hat. Jetzt empfinde ichs nur noch als lästig -.- aber zuvor hat es mich schon sehr stark beeinflusst und unterdrückt.

Ich bin schon sehr gespannt wie "lächerlich" das wirklich ist ;-D – Es soll nur ein Ende nehmen :-p

Wenn ich weiteres weiß, schreib ich hier wieder rein.

Nochmals vielen Dank, bis jetzt warst du mir echt eine große Hilfe!

Lg Erland

s>tygisTche^hexxe


Ist das ein gutes oder schlechtes zeichen das du keinen Eintrag machst?

Hoffe der Besuch beim Arzt war nicht um sonst :-(

J_epeyX


Relativ^^

Ich war jetzt am Dienstag dort und er hat mir mal die ganze Wirbelsäule durchdrückt.. er meinte auch das genau das eingetroffen ist, wie du beschrieben hast.

Mit dem Blutmangel im Gehirn und denn Nerven.. bei mir hat sich der 2te Wirbel komplett verdreht und so kahmen die Symptome.

Nach der Behandlung am Dienstag gings mir schon wesentlich besser nur noch schwache Kopfschmerzen & ein geringes Benommenheitsgefühl ->zu 80% ist es besser geworden!

Heute war ich nochmal dort, er hat die Halswirbelsäule wieder in Angriff genommen, aber mir scheint so das es wieder etwas schlechter geworden ist...

Kann evtl. sein das die Nerven noch gereizt sind vom Drehen und wenden *gg*

Mal abwarten wenn sich das alles beruhigt, wenn nicht muss ich nocheinmal hin... ^^

sytyVgischie|hexxe


Ja man muss ein wenig Geduld haben . Mir erging es so bei meinem zweiten Besuch doch nach einen Tag war alles ok. Immerhin brauchen die Muskeln auch lange bis sie sich so verhärten und so schmerzen. Um sich wieder komplett zu entspannen wird es sicher ein paar Tage brauchen bis der Blutfluss wieder so funktioniert wie es soll.

Hab aber trotzdem das gefühl das du nicht wirklich zufrieden bist ":/

LG anna

aXutumYn-9like


Wollte dich das Krankenhaus nicht stationär behalten? Ein MRT wäre bei anhaltenden starken Kopfschmerzen ratsam. Hast du den Termin beim Neurologen schon ausgemacht?

J+eexX


Naja zufrieden bin ich schon, es is wirklich besser, es ist halt noch ein kleines bisschen da, ich hoffe eben das das die nächsten Tage vergeht^^

Ich hab eine empfehlung bekommen das ich ein MRT in Tulln machen soll.

Aber grobe Probleme schließe ich aus, wenns nicht besser wird, mach ich ein CT.. aber jetzt mal die Tage abwarten, so das mal alles verheilen kann.

Wie du beschrieben hast kann es ja noch stark gereizt sein.

Aber ich bin mal froh, dass es wesentlich besser geworden ist! (:

J"eeX


Neuer Thread

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/639298/]]

Hier soll weiter geschrieben werden.

Ich hab eig. gar nichts geändert, ich hab das schon sehr lange so gemacht, dass ich oft vor dem PC sitze, nur seit dem die Probleme da sind, geh ich jetzt jeden 2ten Tag ins Fitnesscenter und mach Muskelaufbau, gehe laufen und versuche die Rückenmuskulatur zu stärken.

MRT hab ich einen Termin am 11.Dez.

Jetzt gerade hatte ich wieder starke brennende Kopfschmerzen, wie wenn mir jemand mit Nadeln ins Gehirn fahren würde, eher mehr im Hinteren Bereich und einen Druck vorne.

Die Masseurin meinte auch zu mir ich hab eine starke Streckhaltung.

Zu dem, hab ich auch noch eine Frage, meine Mutter hat MS, könnte da auch Verbindugen dazwischen liegen? Das das früh Symptome sein könnnen (Nervlich). Hab selten auch so ein Nervenziehen im Körper, kann denk ich aber auch wieder von der Wirbelsäule kommen?!

Aber mich lasst das nicht in ruhe, dass ich eben die 3 Tage die Schulter sehr belastet hab und seit dem eben das angefangen hat, das muss meiner Meinung was damit zu tun haben ?!?!?! ???

s5tyg$isch7ehexe


Schade das es dir wieder schlechter geht. Bist du brillenträger vielleicht solltest du mal zum Augenarzt .Schwindel und benommenheit sowie die Kopfschmerzen können auch von den Augen kommen wenn sie überlasstet sind :-(

JzeeX


Hey, leider ja.. :(

Nein ich bin kein Brillenträger.. ich glaub eher das es so art "Verspannungsprobleme" sind..

Mal schauen, hab nächste Woche eh denn Anfang der Therapie ; Massage, Schlammpackung & Ultraschal..

Ich hoff es schlägt an^^

J~eexX


Jetzt schon mal gehabt, daweil ists nicht besser.. gestern gings mir iwie gut, heute hatte ich denn Therapie-Anfang... (ich weiß das es mehrere Sitzungen braucht, damit man was merkt) – aber Heute sind die brennenden Kopfschmerzen verdamt stark.

Was ich jetzt erst bemerkt hab, ist das ich bei dem Links Oben ganz hinteren Backenzahn ein kleiner Druck ist und der schon seit 4 Monaten blutet -.-

Ich mach mir da schon sorgen,... ich hatte mir vor 1 1/2 monaten einen ziehen lassen und da war ein kleines Abzess dran, was wäre wenn der eines hat und das ins Gehirn kommt und dort evtl. ein Abzess nun ist? – Jetzt die letzten Wochen alles Chillig und jetzt wieder ein Punkt da wo man sich Sorgen macht :/

Der Druck zieht sich über der linken schläfe etwas hinauf, ist aber auch im hinteren Schädelbereich auch etwas zu spüren.

PDusteKblVume`65


Ich mach mir da schon sorgen,... ich hatte mir vor 1 1/2 monaten einen ziehen lassen und da war ein kleines Abzess dran, was wäre wenn der eines hat und das ins Gehirn kommt und dort evtl. ein Abzess nun ist? – Jetzt die letzten Wochen alles Chillig und jetzt wieder ein Punkt da wo man sich Sorgen macht :/

Das sind reine Angstgedanken die nichts mit der Realität zutun haben.

Und wegmassieren wird sich das ganze auch nicht.

Du brauchst eine Psychotherapie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH