» »

Brennende Schmerzen unter den Füßen seit 1 1/2 Jahren

*U1Nitklaxs1* hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich leide seit 1 1/2 Jahren unter brennenden Schmerzen unter meinen Füßen.

Alles fing an, nachdem ich, ohne äußere Einwirkung, beim Fußball nicht mehr mit meinem linken Fuß auftreten konnte. Hab bis heute keinen Sport mehr machen können! :-(

Ich bin dann zum Orthopäde gegangen, und mir einen MRT Termin geben lassen. Als Diagnose kam dann raus: Sehnenscheidenentzündung unter dem linken Knöchel des Fußes. Wurde dann mit Spritzen und Einlagen behandelt.

Die Schmerzen gingen nicht weg und zudem bekam ich brennende Schmerzen unter beiden Füßen. Zudem werden meine Knie öfters einfach heiß und bin öfters müde, sowie Rückenschmerzen und meine Beine fühlen sich manchmal sehr schwer an. Es wurden neue Termine für Rheumatologen, Neurologe, Gefässchirugie abgemacht. Die Diagnose der angegeben Ärzte lauteten: Keinen Befund. Wieder einen Termin beim MRT auf MS testen. Wieder keinen Befund. Der heutige Stand der Dinge lautet, dass mein Orthopäde mir Tabletten namens Lyrika verschrieben hat, die aber bis jetzt noch keine Wirkung zeigen. Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass ich eine Atlas-Therapie mitgemacht habe, die aber auch keine erfolgreiche Wirkung eingebracht hat. Nun stellt sich die Frage, hat jemand mal mit ähnlichen Symtomen gekämpft und kann mir Tipps geben was ich noch gegebenenfalls machen kann? Wäre sehr dankbar dafür, denn mein Orthopäde weiß nicht mehr weiter...

Gruß Niklas :-)

Antworten
M}arula3baum


Ich hatte früher brennende und unruhige Füße. Was ich nicht wußte: ich hatte zu der Zeit schon Diabetes.

Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt, wegen des hohen Zuckers natürlich. Ein Nebeneffekt war, dass 10 TAge später das Brennen an den Füßen komplett nachließ und inzwischen völlig verschwunden ist.

Sobald ich aber sündige (zugefügter Zucker in einem Nahrungsmittel) kriege ich das Brennen sofort wieder.

pKelztXierx86


Hat man dich auf Small Fiber Neuropathie untersucht? Ansonsten kann man such versuchen das ganze selbst zu "behandeln" : die aktive firm von Vitamin b12, Methylcobalamin, soll tlw. sehr gut bei neuropathischen Schmerzen wirken.

Wenn du noch juenger bist...?: hat man dich mal auf morbus Fabry untersucht?

*I1NikIlas1*


Vitamin b12 hab ich schon mal eine Zeit genommen hat leider auch nicht gewirkt -.-...ich würde jetzt pauschal sagen, dass beim Neurologenn nur die Nervenbahn überprüft worden ist...der Befund liegt noch beim Ortopäden, kann nichts genaueres sagen. Bin übrigens 19 Jahre alt. Danke schonmal für die Antworten

Gruß Niklas

PUuste!blume65


Lass dich auf Diabetes beim Hausarzt untersuchen.

pEelzt'iexr86


Diabetes würde ich bei Fehlen anderer Symptome für unwahrscheinlich handeln. Aber kann man eifach ausschliessen.

Zum einen ist eine Small Fiber neuropathie nicht mit der nirmalen Messung der Nervenleitgeschwindgkeiten feststellbar, da braucht es spezialuntersuchungen. Geradeneine SFN macht brennende Schmerzen in den Fußsohlen und sie erzeugt keine Abnormalitaten bei der NLG Messung.

Zum anderen meine ich ncht das uebliche Vitamin b12, das wird oftmals nicht gut verstoffwechselt und eingebaut, sondern die aktive Form davon, das Methylcobalamin. Das ist ein grosser Unterschied. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass das auch bei dir zutrifft. Solange Nervenschäden einer Neuropathie noch im Anfangsstadium sind, kann man diese so sehr gut begrenzen bzw. Therapieren, tlwl. Sogar bis zur Remission. Gibt auch Studien über die Wirksamkeit von Methylcobalamin bei N.

EBhemaliger9 NutzeIr (#325731)


Sind die Einlagen denn passend? Was trägst du für Schuhe? Wenn das bei mir nicht stimmt fangen die Fußsohlen an zu brennen.

Wurdest du mal auf Polyneuropathie untersucht? Das kann das auch machen ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH