» »

Gehirn CT mit Kontrastmittel, weißer Fleck

R+ina~1E01 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich bin neu hier und hoffe, ich schreibe jetzt nicht in der falschne Rubrik oder so.

Meine Mutter hat seit längerer Zeit Beinschmerzen, dies fing zunächst mit einer Gangblockade ab und hat sich später zu stechenden Schmerzen entwickelt. Auch im Rücken und in den Armen hat sie manchmal schmerzen. An machen Tagen ist es besser, an anderen richtig schlimm. Natürlich war sie schon bei verschiedenen Ärzten. Sie hat KEINEN Bandscheibenvorfall und minimal Arthrose, die aber nicht für diese Schmerzen verantwortlich sein kann, laut Arzt. Es wurde dann auf Fibromyalgie getippt. Diese ist aber anscheinend recht schwer zu diagnostizieren. Deshalb muss erst alles andere an Krankheiten ausgeschlossen werden. Blutwerte sind alle in Ordnung, Sonographie auch ohne Befund, gynäkologische Untersuchung auch in Ordnung, Ultraschall Bauchraum auch ok, Im Rücken wurde auch nichts festgestellt. Heute war sie dann beim Radiologen und es wurde ein CT des Schädels gemacht. Es musste auch Kontrastmittel gespritzt werden. Zu sehen ist nun ein weißer Fleck.

Jetzt mache ich mir den ganzen Tag schon tierische Sorgen. Der Radiologe meinte, es wäre zu 99% kein Tumor und auch kein Aneurysma. Sie soll aber zum Neurologen und möglichst auch eine liquor-Entnahme machen lassen. Kann so was auch etwas harmloses sein ??? Oder besteht hier Grund zur Sorge?

Ich hoffe sehr, dass mir einer Antworten kann. Vielleicht gibt es ja wen, der ähnliche Erfahrungen hat.

Liebe Grüße

Antworten
RWina1x01


So, die Ärztin hat nochmal wen draufgucken lassen und der meintes, es wäre wohl eine gliose. Kennt sich damit jemand aus? Kann daraus Krebs werden oder heißt das, dass man mal einen Schlaganfall hatte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH