» »

Komisches Gefühl im Kopf

ekristgDuterajunge0x1 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute, ich wollte mich mal der Community anschließen hier und mein Problem mit anderen Leuten

teilen.

Mir ist jetzt seit nun 1 1/2 Jahren richtig komisch im Kopf, es ist ein unbeschreibliches Gefühl das ich auch den Ärzten nicht so beschreiben kann, weil ich eben einfach nicht weiß wie man es beschreiben sollte! Es ist kein SCHWINDEL! Es ist auch noch schlimmer wenn ich z.b im Auto sitze... Ich würde es wie ein leere Gefühl im Kopf beschreiben, als würde mich eine Macht nach untendrücken.

Wenn ich lang auf was schaue wird es noch schlimmer! Und ich muss wegschaun

Symptome:

- Benommenheit

- Kopf zucken

- Rücken/Nacken-Verspannungen

- weich auf den Beinen / sinke wie in den Boden ein (auf Watte laufen)

- Herzrasen

- Schweißausbrüche

Den meisten den ich das erzähle kapieren nicht, das dieses Gefühl wirklich RUND UM DIE UHR besteht also 24h lang und das seit 1 1/2 jahren.

Bei welchen Ärzten war ich schon? / Was wurde bereits gecheckt?

HNO

Neurologie ( Kopf MRT, CT) – Halswirbelsäule / Wirbelsäule wurden gecheckt.

Hausarzt – Blutwerte 4x mal

Herz

Augenarzt

Alle Ärzte haben nichts feststellen können, sie meinten ich sei KÖRPERLICH/Organisch top FIT nun wurde die "psyche" in betracht gezogen und ich bin für ein paar Sitzungen ab zum Psychologen.

Diagnose:

Es wird auf den Wachstum geschoben da ich 17 jahre alt bin und 1,90 groß bin.... aber das seit 1 1/2 jahren? Ich kann fast gar nix mehr so richtig machen..

Das hat mir aber leider wirklich null gebracht und ich kann es auch wirklich nicht glauben das es ein "Angst bzw Panik" gefühl oder sonstiges ist.

Vorfälle / Ereignisse

Ich war im Fußballstadion aufeinmal wurde das bereits bestehende Gefühl noch schlimmer. Ich dachte echt mich haut es gleich. Schweißausbrüche, zittrige Beine, weiche auf den Beinen, nichts mehr so richtig mitbekommen, gezittert, und eben dieses komische Gefühl das ich nicht beschreieben kann...... Musste dann ins Rote Kreuz die konnten aber auch nichts feststellen!

Hat jmd i.welche Erfahrungen mit sowas? Es ist auch noch schlimmer wenn ich z.b im Auto sitze.

Ich hoffe ihr blickt durch und könnt mir helfen.. habe soviel zu dem thema doch ich kann mich einfach nicht ausdrücken!

mfg

Antworten
BBadxGal


Das hört sich aber schon ein bisschen nach der Form einer Panikstörung an, wie du das beschreibst.

Dieser Verdacht erhärtet sich noch, wenn du sagst, dass es imm Fußballstadion passiert ist und auch im Auto schlimmer wird..

ePristgu3terjgungex01


Aber ich kann das i.wie nicht so glauben, bzw. denke ich nicht das es eine "Panikstörung" ist, weil ich NOCH NIE ein solches Problem im Fußballstadion hatte! Konnte sonst immer problemlos gehn, aber es ist ja auch nichts vorgefallen, was eine Panik ausgelöst hat.

Ich kann mich halt schlecht konzentrieren und dieses Gefühl besteht rund um die Uhr. Wenn ich lange auf was gucke wird es noch schlimmer und ich muss wie gesagt wegschaun.

Im Auto vorher auch NIE probleme!

mfg

PyustebOlumex65


Ich tippe auch auf eine Psychische Störung. Das ganze hört sich nach Derealisation und Depersonalisationen an.

Ich empfehle dir einen Facharzt für Psychiatrie aufzusuchen. Adressen findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

P,uste"blumex65


Schau mal hier:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Derealisation]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Depersonalisation]]

PUustUeblumex65


Hier die Symptome und Krankheitsbeschreibungen von Angststörungen:

[[http://www.angst-und-depri.info/aengste/angst_symptome.html]]

e`ris!tgu'terj(ungex01


Danke für die Antwort.

Aber was könnte der auslöser für eine solche Situation sein?

P%ust_e_blumex65


Panikstörung

•plötzliche, unerwartete Angstanfälle ("wie aus heiterem Himmel"), für die kein ein- deutiger äußerer Anlass und auch keine organische Erklärung zu finden ist

•körperliche Beschwerden wie Herzklopfen, Herzrasen, Brustschmerzen, Gefühl zu ersticken, Schwindel, Schwitzen

•wiederkehrende Gedanken zu sterben, die Kontrolle zu verlieren, einen Herzanfall zu bekommen

eOristguWtverjuxnge01


Okay,

ich hoffe das ist gut zu therapieren wenn es sich um dies handelt...

PPiMa\050x9


Also so in etwa würde ich meine Angststörung mit Panikattacken beschreiben.

SPunflodwer_x73


Irgendwann tritt halt eine Panikattacke das erste Mal auf. Nutze die Therapie, damit sich das Problem nicht weiter verfestigt.

Das komische Gefühl klingt nach sog. Derealisationserleben...

PFusteMbluxme65


Zumindestens passt deine Symptomatik zur Panikstörung.

Lies dir mal diese Seiten durch:

[[http://angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Primaere-Angststoerungen/Panikstoerungen/]]

Die wirksamste Psychotherapiemethode bei Angst und Panikstörungen ist die Verhaltenstherapie. Ich hoffe, das dein Psychotherapeut diese drauf hat.

Alles Gute Dir

e:risytgu5terju~ngeK01


Vielen Danke für die Antworten!

Ich werde mal beim Psychotherapeut nochmal vorbeischaun und ihn darauf ansprechen.

Ich hoffe ich werde wieder so wie frühers, ich weiß garnichtmehr wie es ist ohne dem Gefühl zu leben.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH