» »

Muskelzucken und Zittern

WPooLd$y(_8~0 hat die Diskussion gestartet


Da ich (32 Jahre) nun bei 3 Ärzten war und mich das Muskelzucken und Zittern schon ziemlich fertig macht, wollte ich mal hier nachfragen, ob wer diese Beschwerden kennt.

Das Muskelzucken hat Ende Oktober / Anfang November im Teil des rechten Bauchmuskel begonnen. Es war ein ständiges Muskelzucken sichtbar. Zuerst dachte ich, dass dies nach einer Überanstrengung im Fitnessstudio hervorgerufen wurde. Das Muskelzucken war 24 Std vorhanden. Ich hatte auch in letzter Zeit immer wieder Verdauungsprobleme, sprich Durchfall. Ich dachte zuerst an einen gestörten Elektrolythaushalt. Das Zucken dauerte ca. 1 Woche an. Von einem auf den anderen Tag war es dann verschwunden. Ich pausierte das Training 1 Woche und begann danach wieder mit den Übungen. Das ging ca. 2 Wochen gut als über Nacht das Zucken am ganzen Körper auftrat, aber vermehrt im rechten Fuß an unterschiedlichen Stellen. Es ist ein kurzes Zucken das mal in den Waden, Oberschenkel usw. auftritt. Mal ist es aber auch ein kurzes Zucken des Bizeps, des Augenlids, usw. Wenn es doch mal öfters an einer Stelle zuckt, reicht es wenn ich mit dem Finger draufdrücke und es geht weg.

Da der Hausarzt nicht mehr weiter wusste schickt er mich zu einem Neurologen. Der machte kurze Reaktionstest (Klopfen, auf den Fersen stehen usw.) und schickte mich wieder mit der Diagnose das die gutartige Muskelzuckungen physischer Natur sind wieder nach Hause. Konnte mir das aber selbst nicht vorstellen, einerseits habe ich eigentlich keinen Stress und das Zucken bilde ich mir ja nicht ein. (Hin und wieder ist es ja auch sichtbar, bzw. fühlbar).

Mir fiel erst jetzt wieder ein, dass ich im Mai/Juni einen Mückenstich od. auch Biss hatte der ziemlich groß wurde (ca. 4,5 cm Durchmesser) außen einen dunkelroten Rand hatte und die Einstichstelle ziemlich schmerzte. Die Einstichstelle war leicht erhaben. Er war ziemlich lange sichtbar und am Ende entwickelte sich dieser Fleck zu einem Bluterguß/blauer Fleck. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob das vor oder nach dem Stich/Biss war ich hatte heuer zum ersten Mal in meinem Leben einen Kreislaufzusammenbruch. Ich hatte plötzlich in der Arbeit alles Verschwommen/Doppelt gesehen und musste mich hinlegen. Danach hatte ich 1-2 Tage furchtbare Kopfschmerzen.

Die Blutuntersuchung beim Hausarzt ergab aber keinen Borreliose-Verdacht. Was mir noch aufgefallen ist, dass ich Gewicht verloren habe, aber ständig Hunger habe. Weiters Nacken und Rückenschmerzen und seit kurzen ein knacken der Gelenke. Auch fühle ich mich immer wieder mal wie nach einer Grippe, niedergeschlagen und kraftlos, besonders im rechten Fuß.

Danach hat mich mein Hausarzt in KH in die Neurologische Abteilung geschickt, wo ich letzte Woche untersucht worden bin. Reflextest, EMG, ENG, EEG, MR usw. Blut wurde untersucht. Es gab keine Auffälligkeiten. Beim Entlassungsgespräch, wurde mir gesagt, dass es kein zb. ALS ist. Ich habe ihm auf Borreliose angesprochen, und auch das verneinte er, es gäbe keine Auffälligkeiten in diese Richtung. Nervenflüssigkeit wurde mir daher keine entnommen.

Was meint ihr?

Antworten
RMeneasRsance


Gewichtsverlust, ständiger Hunger, Zittern deuten auf eine Schilddrüsenüberfunktion hin. Wurde das schon geklärt? Ein normaler TSH sagt übrigens noch nichts aus, bei einer Hashimoto-Erkrankung sind die Symptome oft unklar, dennoch ist die Schilddrüse krank.

P"usteblEume6x5


Kann auch eine Depression sein. Schau hier: [[http://www.angst-und-depri.info/depressionen/depressionen_symptome.html]]

W@oodty_8x0


Schilddrüse soll lt. Blutbefund in Ordnung sein. Aber werde meinen Hausarzt mal drauf ansprechen.

R[enes@sance


Bitte ihn um die Einzelwerte für die Schilddrüse, vor allem f3 und f4 und möglichst auch Antikörperbestimmung. Ist lediglich eine weitere Blutuntersuchung, die aber viel aussagen kann.

Es ist wichtig, lass Dich nicht abspeisen. Mit Schilddrüsen-Bestimmungen tun sich viele Ärzte schwer. Alles Gute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH