» »

Muskelschwäche und Schwindel

p2ittia25x02 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab hier schonmal geschrieben aber so richtig bin ich noch nicht weiter gekommen. Es wird immer schlimmer.

Ich bin total erschöpft und müde. Könnte den ganzen Tag schlafen. Meins Muskeln werden immer schlapper. Erst nur in den Oberschenkeln vorn, jetzt in den Oberschenkeln hinten, es geht schon in die Pomuskeln und Waden. Die Oberarme sind schlapp und überhaupt komplett erschöpft. Wenn ich liege ist es ein ganz komisches Gefühl. Entweder es tut weh in den Muskeln oder er ist so Gefühl wie eingeschlafen. Wenn ich früher immer die ganze Nacht in der Disco durchgetanzt habe auf hohen Schuhen dann hatte ich so ein Gefühl in den Beinen wenn ich mich hingelegt habe. Nun ist es eben immer da. Mir ist auch schwindelig und total schwummerig im Kopf und so ein leichtes Druckgefühl so hinter den Ohren. Ab und an auch Kopfschmerzen vom Nacken her. Es wird immer schlimmer. Hab immer das Gefühl gleich umzukippen bzw. zusammenzubrechen vor Schlappheit.

Heute früh als ich wach wurde hatte ich auf einmal so ein Gefühl in der Magengegend. So wie ein kribbeln. Ich dachte ich werde wahnsinnig. Es grummelt dann auch ganz schön. hatte das schon öfter. Meist nur nachts. Konzentrations und Gedächtnisprobleme kommen auch dazu.

Es ist alles so komisch. Was könnte das sein?

War schon beim Arzt, Neurologen, HNO, Orthopäde. Blut war o.k. Ultraschall aller Organe o.k., Schilddrüse o.k.

Was kann das sein?

Antworten
O+chotjonia


Wurde nach Vitaminen, Mineralstoffen und Elektrolyten geschaut? Ich denke da an Eisen, Kalium, Magnesium, Vitamin B12, Vitamin D?

pQitti2D50x2


nein danach wurde noch nicht geschaut. nicht dass ich wüsste. muss ich da direkt nachfragen oder ist das beim blutbild mit drin?

Okch-o)ton<i?a


Im normalen Blutbild ist sowas normalerweise nicht drin. Bzw finden sich höchstens Hinweise darauf. Hast du denn irgendwelche Blutwerte da? Hast du sonst irgendwelche gesundheitlichen Probleme oder Veränderungen an dir?

Ich hab in deinen älteren Beiträgen von Libidoverlust gelesen?

Ich finde das klingt nach irgendeinem Mangel an was auch immer, Vitamin D könnte gut sein, aber auch Eisen, das kommt sehr häufig vor. Ich hab zum Teil ähnliche Beschwerden und habe Eisenmangel, ich weiß aber noch nicht ob das die Ursache ist aber ich hoffe es ;-)

pOittVix2502


ich habe blutwerte....muss ich mal suchen :-)

hatte auch borrelien, die laut arzt ja weg sein sollen aber ob das so stimmt weiß ich auch nicht. mache mir nur langsam sorgen weil ich immer schlapper werde.

was hast du denn genau für beschwerden?

LG

OHcfhotQonia


Die Blutwerte kannst du gerne mal abtippen, mal sehen ob mir was auffällt, bin zwangsläufig mit vielen Bluwerten konfrontiert worden.

Haha frag lieber was ich nicht habe, die Liste ist kürzer ;-) Nee mal im Ernst. Manches kam schleichend, manches kam plötzlich. Ganz allgemein fühle ich mich müde, schlapp, einfach fertig. Bin oft kurzatmig bei geringster Belastung, habe ständig Kreislaufprobleme. Ab und zu Muskelprobleme (Schmerzen wie Muskelkater) Dazu Appetitlosigkeit :(, Libidoverlust, generell Lustlosigkeit und Antriebsschwäche, alles ist mir zuviel. Ich schlafe schlecht habe irgendwie keinen Tiefschlaf mehr (war eins der ersten Symptome, ich schob es aber auf die Stillzeit...nun schläft Kind durch aber ich habe das Gefühl nur ein Nickerchen gemacht zu haben)

Ich/Arzt tippten erst auf Schilddrüse, die war aber ok. Es wurde sehr viel untersucht, alles war ok, bis auf Eisenmangel, den aber nur eine Ärztin mal nebenbei erwähnte. Ich suche nun einen Arzt der mir Eisen per Infusion gibt, da ich die Tabletten kaum vertrage, daher weiß ich noch nicht obs nun wirklich daran gelegen hat, aber ich hoffe es so sehr!

pwitt8i2P50x2


du hast ein auch kleines kind? ich habe immer angst dass mir was passiert wenn ich mit ihm allein bin und das ist ja oft. grad nachts. da bekomme ich dann auch panikattacken. morgen habe ich ja einen termin beim arzt. mal sehen was rauskommt. muss auf jeden fall was passieren. so kann es nicht weitergehen. bist du schonmal umgefallen oder so?

LG

Olchotxonia


Ich hab 2 Kinder, die Kleine ist grad 2 geworden und die Große ist 6. Zum Glück war mein Freund da als alles begann bzw richtig schlimm wurde. Vorher hatten wir eine Wochenendbeziehung und ich musste alles alleine schaffen. War aber kein Problem als es mir noch gut ging.

Ja ich bin schon ab und zu umgekippt und meine Kinder haben leider auch oft mitangesehen wie es mir nicht gut ging, ich habe auch sooo oft geweint vor Verzweiflung weil nix gefunden wurde. Und ich hab auch Panikattacken bekommen, obwohl ich sowas vorher noch nie hatte.

Hast du denn so ähnliche Beschwerden? Sprich deinen Arzt ruhig auf Eisenmangel an, er soll die Ferritinwerte checken falls das noch nicht gemacht wurde. Das wäre halt die häufigste Ursache bei jungen Frauen für Müdigkeit/Schwäche, genauso Vitamin D Mangel. Es können natürlich auch andere Sachen sein, aber evtl Mängel würde ich abklären.

Ich hoffe es geht dir bald besser :)

P7usltebluxme65


Ich würde sagen, Du hast eine Angststörung und Depression. Google mal.

OLchot onxia


Bitte tut mir einen Gefallen und schiebt nicht alles gleich auf die Psyche. Nach den paar Zeilen wird ne Depression und Angststörung "diagnostiziert". Das kann ich nicht mehr hören echt, sorry. Ich hatte beim Arzt noch nichtmal ausgesprochen da kam gleich ein: "Wie es denn so mit der Psyche bei mir aussehe" >:(

Natürlich KANN das sein, aber zuerst sollten andere Dinge ausgeschlossen werden und es hört sich nicht so an als hätte man z.b. speziell nach irgendwelchen Mängeln geschaut.

PlusrtebVlUume6x5


Entschuldigung liebe Ochotonia,

das dir nicht wunschgemäß ein körperliche Kankheit andichte.

Das was du an Symptomen auflistet sind klassische Deprisymptome, klassischer gehts nicht. Mach mit der Info was Du willst, es ist deine Gesundheit und dein Leben.

Ich, an deiner Stelle würde mir Rat vom Facharzt (Psychiater) hollen, Denn ich wäre sehr daran interessiert gesund zu werden.

Plus6tebluGme6x5


Liebe Pitti

ich würde dir gerne einen Gute Link zur Angst und Depression einstellen aber mein PC spinnt leider.

Ich möchte dich ermuntern, dich selber auf die Suche nach guten Infos zu machen.

OlchotoCniaa


Ich würde gern mal wissen welche Symptome du genau meinst? Das sind genauso sämtliche klassischen Eisenmangelsymptome... dazu hab ich, oh Wunder, tatsächlich Eisenmangel. Also wieso sollte es nicht einfach daran liegen? Und Symptome für Depressionen sind ja

so unspezifisch dass das auf zig Krankheiten zutreffen könnte, bzw jedes Symptom Ursache einer Depression sein könnte.

Im Übrigen das mit den Panikattacken hatte ich nur, weil ich als es mir anfangs richtig schlecht ging, tatsächlich Angst hatte, was schlimmes zu haben bzw mich auch meine Ärzte mit möglichen grusel Diagnosen konfontiert hatten.

pmitti(2502


Mein Arzt hat auch gesagt Angst und Depressionen, allerdings schon bevor er mich untersucht hat. Was er bis auf Blut abnehmen auch nicht gemacht hat. Bin da woanders hin und dort wurde ich wenigstens untersucht. Ich habe schon Antidepressiva bekommen. Habe alle nicht vertragen und fühle mich auch nicht so sehr Depri. Ab und an schon aber eigentlich nur weil es mir so schlecht geht. Das ganze fing an als ich sehr glücklich war in meinem Leben und alles hatte. Woher soll da auf eimal ne Depression bekommen? Ich hatte auch keine schwere Kindheit oder so. Ich habe das schon auch in Betracht gezogen. ich gehe auch zum Phsychologen, die allerdings auch nicht so ganz davon überzeugt ist, dass die Symptome alle Phsyche sind. Grad die Schwäche und die Muskelschmerzen.

Wenn es Depressionen sind, was tu ich dann gegen die körperlichen Symptome? Will nur das das aufhört.

LG

PTusteNblu%me6x5


Liebe Pitti

gegen die körperliche Symptome helfen Antidepressiva ganz gut. Wie lange hast du die verschieden AD denn eingenommen? Wie schnell hast Du die AD eingeschlichen?

Ich habe erlebt, das meine körperlichen Symptome der Depression mit der Depression zusammen nachgelasssen haben. Und so wird es auch von anderen Depressiven berichtet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH