» »

Taubheitsgefühl in der Nase

bcapemxach hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit 3 Jahren ein Taubheitsgefühl in der Nase. Es fing zuerst an der Nasenspitze an und ist jetzt an der Nasenwurzel. Das Gefühl ist als wenn die Spritze beim Zahnarzt nachlässt aber das Taubheitsgefühl noch da ist. So fühlt es sich an der Nasenwurzel an. Wenn ich dann kurz anfasse ist es sofort weg, kommt aber dann gleich wieder. Meist bekomme ich es wenn ich zur Ruhe komme und immer wenn ich mich schlafen lege. Dachte immer, dass es von der HWS kommt aber die Ortopäden sagen nein. War jetzt beim Neurologen, MRT gemacht, nichts. Hat jemand schon mal sowas gehabt und weiß was das ist?

Antworten
V iQsitorccaxt


Es muß auf jeden Fall an einem Nerv liegen. Was anderes kann es nicht sein. Denn nur Nerven machen taub. ":/

BTr=e^men{sie


Andeiner Stelle würde ich ein wenig abwarten und wenns nicht besser wird zum Arzt gehen, am Besten zum Neurologen.

dgany_x80


Bremensie...ähm, mal eine kurze (blöde?) Frage

Andeiner Stelle würde ich ein wenig abwarten

sie schreibt:

Ich habe seit 3 Jahren ein Taubheitsgefühl in der Nase

Wie lang soll sie denn warten und auf was ???

wenns nicht besser wird zum Arzt gehen, am besten zum Neurologen

sie hat sogar schon

War jetzt beim Neurologen, MRT gemacht

Sorry...aber das finde ich jetzt doch schon krass. Ließt Du eigentlich das eingangsposting und nimmst deren Inhalt auch war?! Nicht böse gemeint, aber ich war jetzt doch etwas perplex!

Bapemach, von einer Freundin kenne ich das da waren irgendwie die Nasenflügel "taub" oder kribbelig. nach einem Arztmarathon kam dann schluss endlich raus, dass es an einem kranken Zahn lag. Irgendwie waren da die Nervenbahnen verbunden. Frag mich nicht warum und wieso, aber ich kann es im umgekehrten Fall sogar bestätigen. ich hatte mal eine Nasennebenhöhlenentzündung und plötzlich zahnschmerzen. Die Zähne waren aber alle vollkommen in Ordnung...auch da lag einfach eine Nervenreizung vor.

Keine ahnung ob es Dir helfen kann, viel erfolg @:)

biapemNacxh


Danke dany. Ich habe auch schon an die Zähne gedacht. Komischerweise wird es aber besser, wenn ich mich sportlich betätige also Muskelaufbau betrieben habe. Gehe Ende Januar zum Zahnarzt, mal sehen was der sagt. :[]

b-apemazcKh


Also, an den Zähnen liegt es auch nicht, nun weiß ich auch nicht mehr weiter {:(

TMisna3d9x5


Hallo, auch ich leide seit 2 Jahren an den gleiche Symptomen. Ihr beschriebenes Krankheitsbild gleicht meinem bisherigen aufs Haar. War beim Neurologen, bei Osteopathie, bei Homöopathie bei Akupunktur beim Zahnarzt und Orthopäden Leider keine Besserung. Wie ist ihr Stand? Da ich nicht mehr weiter weiß wäre mir eine Antwort sehr wichtig! Ich bin wirklich am verzweifeln!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH