» »

Was nehmt ihr bei Migräne / starken Kopfschmerzen?

S^ugBaladWy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Frage steht im Titel und erklärt sich von selbst...

Was nehmt ihr bei Migräne bzw. starken Kopfschmerzen?

Meine Schmerzen sind stressbedingt. Ich bin gleich bei meiner Ärztin und würde gern mit ihr drüber sprechen. Habe ein Migränemittel, aber das wirkt nicht so recht. (Topiramat)

Liebe Grüße,

Sugalady

Antworten
pYeFtcVorx48


Guten MOrgen Sugalady,

warum wirkt das Topiramat denn nicht wirklich bei Dir? Und darf ich fragen wie Du das Mittel einnimmst?

S=ugal<ady


Warum es nicht wirkt? Das wüsste ich auch gerne. "Reicht" einfach nicht bei Migräne, auch wenn es ein Migränemittel ist. Ist ja auch eigentlich ein Antiepileptikum was auch zur Schmerztherapie eingesetzt werden kann.

Wie meinst du denn das mit dem einnehmen? Ganz normal die Tablette mit Wasser, immer abends.

LtilaLiMna


Nimmst du das Topiramat als Prophylaxe?

Z'wNac%k4x4


Migräne: Bei Beginn sofort zwei Aspirin, falls dann die Schmerzen nicht innerhalb von 20 Minuten verschwunden sind, Maxalt.

p3etc$or4M8


So war meine Frage auch gemeint, als Prophylaxe? sprich dosierung und wie lange nimmst du schon Topiramat?

SRugaqlaxdy


Ja, Prophylaxe. Ich nehme es schon.. hm. Lange. Bald ein Jahr so ungefähr.

Habe seit gestern nicht mehr ganz so schlimme Kopfschmerzen. Komme ohne Triptane und mit Topi + Thomapyrin aus..

b$ellatgia


Hallo *:)

Ich nehme Sumatriptan gegen meine Migräne.

Wenn ich das früh genug zu Beginn es Anfalls einnehme, dann hiflt es sehr zuverlässig.

Es ist verschreibungspflichtig.

Seit einiger Zeit gibt es freiverkäuflich Naratriptan in der Apotheke. Ähnlich aber recht teuer mit ca. 6-7 Euro für zwei Tabletten.

Dann lieber via Rezept.

GErauamPsexl


Ich behandle mich auch so, wie Zwack es schreibt. Wenn nach 20Min. keine Besserung eintritt, nehme ich Migräne-Kranit oder Thomapyrin N. Wenn auch das nichts hilft, nehme ich nichts mehr; aus Erfahrung weiss ich, dass weitere Schmerzmittel nicht helfen. Dann stehe ich den Anfall durch, was bis 3 Tage dauern kann. Ist jedoch selten der Fall.

Wichtig scheint mir, dass man die Aspirin (2x500mg) bei den ersten eindeutigen Anzeichen nimmt - wenn's also leise sticht in der Schläfe, warte ich nicht ab, was daraus wird, sondern werfe die Aspirin ein. Diese wirken schneller, wenn man einen Kaffee dazu trinkt.

SvuLgalxady


Es ist sooo zum ko****! Ich habe montag nach der Arbeit (bis 13 Uhr) Kopfschmerzen bekommen, war dienstag krank, mittwochs dann wieder auf der Arbeit und hab dann nach einem halben Tag wieder Kopfschmerzen bekommen. Gestern gings einigermaßen, aber ich habe mich krankschreiben lassen. Heute ist es nun wieder richtig mies.

Ich will aber nicht ständig das Rizatriptan nehmen, das ist ja echt nicht ohne und ich laufe rum wie ein Zombie. Mein Magen und meine Leber bedanken sich sicher bei mir, wenn ich immer so viele Schmerzmittel nehme, ohne halte ich es nicht mehr aus.

Ich weiß nicht, was ich noch tun soll.. 2 Freundinnen sagen, es ist einfach nicht der richtige Beruf für mich, wenn mich alles so stresst. Aber ich weiß auch nicht, was ich sonst machen soll.

Weiß jemand Rat?

tyhe-caxver


Wie oft hast Du denn Migräne?

SPch-n6eeLhexe


@ Sugalady

Habe ein Migränemittel, aber das wirkt nicht so recht.

Ich musste auch mehrere Migränemittel ausprobieren bis ich "mein" Medi fand, das ist halt leider immer individuell ..... genauso ist das mit den Nebenwirkungen der Migränemedis viele finden Sumatriptan gut, ich vertrage es garnicht..

SEugalPadxy


Ich habe momentan an 4 – 5 Tagen in der Woche Migränekopfschmerzen. Ich bin so froh, wenn ich morgens aufwache und mal keine Schmerzen habe..

Habe richtig "Angst" andere Medis auszuprobieren, weil ich bei dem Rizatriptdan schon krasse Nebenwirkungen hatte.. :(

W6aterxli2


Ich nehm Paracetamol. Eine oder in Extremfällen 2 Tabeletten.

Wenns stressbedingt ist, hilft das aber nicht... bei mir ist es dann nämlich meist "sitzbedingt", also davon, dass ich nur am PC sitze und mein Nacken verspannt ist. Bei sowas hilft nur weniger Stress und vielleicht Sport treiben/spazieren gehen etc...

DaieKrIuemxi


Wenn ich gegen 5.00 Uhr früh mitMigräne aufwache, schmeiße ich eine 100mg-Sumatriptan ein, ggf. etwas später noch Paspertin-Tropfen, Wärmekissen in den Nacken, kalter Lappen auf die Stirn, und kann gegen 7.30 Uhr zur Arbeit fahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH