» »

Was nehmt ihr bei Migräne / starken Kopfschmerzen?

AtliceixmWondLerleanxd


Meine Schmerzen sind stressbedingt.

Das einzig wirklich sinnvolle ist, wenn es irgendwie möglich und umsetzbar ist, denn Stress langsam aber sicher abzubauen. Dann kann man zwar bei Wetterumschwung immer noch Migräne kriegen, aber das ist dann halt so.

Viel Schlafen und Ruhe ist auch eine gute Möglichkeit. Ich habe, wenn überhaupt, nur Aspirin im Hause und nehme bei einer Attacke zwei davon oder trinke Kaffee (den ich sonst sehr selten trinke).

tUhe=-cavexr


@ sugalady

Ich habe momentan an 4 – 5 Tagen in der Woche Migränekopfschmerzen. Ich bin so froh, wenn ich morgens aufwache und mal keine Schmerzen habe..

OK, das sind also (wenn es denn wirklich alles Migräne ist) ca. 20 Migränetage im Monat. Das heißt, Du hast entweder eine chronische Migräne oder einen Medikamentenkopfschmerz (oder beides). In jedem Fall hast Du ein *ziemliches* Problem – und Medikamente allein werden es nicht lösen!

Du solltest auf jeden Fall mal anfangen, einen Kopfschmerzkalender zu führen, z.B. diesen hier:

[[http://www.schmerzklinik.de/wp-content/uploads/2009/02/kieler_kopfschmerzkalender.pdf]]

Was Medikamente angeht, ist es wichtig, ein Vorbeugemittel zu nehmen: Betablocker, Topiramat (wie lange und wieviel nimmst Du denn?), Pesturz,... Gleichzeitig ist es wichtig, die Verwendung von Akutmedikamenten bei Kopfschmerz auf 10 Tage zu beschränken. Falls Du da schon wesentlich drüber bist, sprich mit Deinem Neurologen über die Gefahr eines Medikamentenkopfschmerzes, das geht gerade bei den Triptanen ziemlich schnell. Und dann wirst Du um einen Medikamentenentzug nicht herumkommen.

Mindestens genauso wichtig ist es aber, Deine persönlichen Migräneauslöser zu erkennen und zu bearbeiten: Periode? Stressbelastung? u.s.w. Ohne eine gewisse Lebensstilveränderung geht es meistens nicht – das ist dder schwierigste Teil, aber auch der wichtigste. Unterstützend solltest Du ein Entspannjngsverfahren erlernen und Ausdauertraining machen.

Am wirksamsten ist es, wenn die verschiedenen Therapieansätze in einer sogenannten "multimodalen Therapie" zusammengefasst werdeen. Multimodale programme für Kopfschmerzpatienten sind leider im Moment noch Mangelware, es tut sich aber langsam was. Stationär z.B. Kopfschmerzklinik Kiel oder Migräneklinik Königstein. Tagesklinisch bieten einge Scherzzentren das mittlerweile an.

Auf jeden Fall ist es jetzt an der Zeit, sich gründlich um das Problem zu kümmern, bevor Du irgendwann nur noch aus Kopfschmerzen bestehst...

cUoYlifLlor


Ich hoffe, dass ich jetzt nicht gleich gesteinigt werde...

Ich habe seit meiner Pubertät Augenmigräne mit mittelschweren Kopfschmerzen nach der Aura. Ein paar Jahre war Ruhe, aber seit 2-3 Jahre hatte ich mindestens alle 14 Tage eine Serie mit ca. 3-4 Anfällen am Tag.

Und seit ich [[http://www.phitenshop-online.de/epages/61094233.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61094233/Categories/%22RAKUWA%20Halsketten%22/X50 eine dieser Ketten]] trage, hab ich, wenn´s hoch kommt, alle drei Monate einen Anfall. Im November hab ich sie vergessen, mit in den Urlaub zu nehmen, prompt hatte ich am vierten Tag zwei Anfälle >:( .

Wie auch immer das funktioniert, aber meine "Kopfschmerzwegzauber-Kette" ;-) leg ich nicht mehr ab :|N .

PVferde3frehaxk


Ich nehme "Relpax"

Wenn ichs rechtzeitig nehme kann ichs noch stoppen.

Wenns zu spät ist hilft nur noch hinlegen.

Ist es dann nach 1-2 Stunden nicht besser lege ich nochmal hin und nehme Relpax dann geht es immer weg.

Ich versuche so wenig Tabletten wie möglich zu nehmen. Merke ich gegen 12 das ich Migräne bekomme nehme ich keine Tablette mehr und lege mich dann halt wenn ich um 14 Uhr zu Hause bin hin.

Merke ichs schon in der Früh oder noch vor 10 sieht die Sache anders aus dann brauche ich die Tablette um den Arbeitstag zu überstehen.

AGli4ceimWsonder+lanxd


coliflor:

:-o ":/ Was sind das für Ketten?

SRchlitz augxe67


Mein Mittel ist Gelsemium D6 und D 30. Beim 1. Anzeichen genommen, bin ich die Migräne auch schon wieder los.

cSolifl\or


AliceimWonderland

Was sind das für Ketten?

Da ist Titan drin, dass irgendwie speziell verarbeitet ist und das soll *abracadabra-dreimalschwarzerkater* ;-D irgendwie das bioelektrische Feld im Körper beeinflussen.

Ich war seeeehr skeptisch, als eine Freundin mir die Ketten empfohlen hat, aber es wirkt :)z (zumindest bei mir :-/ ).

Und da sich dadurch mein Ibuprofen-Verbrauch von ca. 20 Tabletten im Monat auf höchstens mal 2-3 reduziert hat, ist mir eigentlich auch wurscht, wieso es hilft ;-) .

AfliNceimgWon4derlanxd


coliflor:

Das ist eine ja eine höchst-coole Sache! ;-D :)^

c`olifxlor


Find ich auch ;-D ;-D ;-D

Und die sehen, je nach Modell, gar nicht so übel aus :)z ;-D ;-D .

Ich hab die in der Mitte oben in grün und die sieht richtig edel aus o:) .

Aelic4eimWonkderl<and


:=o Was es so alles gibt! :-D :)^

Ich persönlich habe übrigens festgestellt, dass ich meine Augen-Migräne insofern "beeinflussen" kann, als dass ich bei den ersten Anzeichen (linke Hand wird taub) locker bleibe und nicht Angst habe vor dem, was jetzt alles kommen könnte... (Erbrechen) Wenn man sich verkrampft und reinsteigert wirds schlimmer. Wenn ich bei den ersten Anzeichen gleich dagegensteuere (Kaffee trinke oder Aspirin nehme, sofort hinlegen, etc.) kann es sein, der Anfall kommt gar nicht zur "vollen Blüte".

Inzwischen gelingt es mir aber immer besser konsequent "Stressoren" zu erkennen und mich ihnen konsequent nicht mehr auszusetzen. Okay bei Wetterumschwung funktionierts nicht. Vielleicht sollte ich mir für diesen Fall so eine Kette zulegen... :=o :-D *:)

Dsie<Krue;mi


Ich war seeeehr skeptisch, als eine Freundin mir die Ketten empfohlen hat, aber es wirkt (zumindest bei mir ).

inzwischen würde ich bei Vollmond auf einem Bein um ein Feuer hüpfen, wenn es meine Migräne reduzieren würde ;-D Daher: Egal, wieso es wirkt, fret mich, dass es das bei dir tut und ich werde mal überlegen, es mir auch anzuschaffen ;-)

c~ol`iflxor


Genau ;-)

Ich sag immer, und wenn Kamelkacke drin ist und es deswegen wirkt, soll´s mir recht sein ;-D ;-D ;-D

E`ve8l@ynch7en


Hallo, das einzige was bei mir hilf ist 'Formigran'. Du musst aber vorher abklaeren lassen ob Du tatsaechlich Mirgraene hast da es KEIN Schmerzmittel ist sondern gezielt die Symtome einer Migraene bekaempft. Recht teuer (soweit ich weiss ca. 9 Euro in Deutschland) aber mir ist es das wert da ich mind. ein mal pro Monat Migraene hab :(v LG

T_ina2y8018[4


Hallo sugalady, ich würde mal zu einer/einem schmerärztin/schmerzarzt gehen die können einem besser helfen...

Hab seit 2006 den sogenannten clusterkopfschmerz ist eine art der migräne... Ich nehme Relpax. Aber wie die anderen schon schreiben muss man diese ziemlich schnell nehmen um nicht in diesen absoluten schmerz zu kommen... Bin in behandlung bei ner schmerzärztin die mir imme wenn ich merke das es wieder losgeht eine woche lang jeden tag infusionen gibt... Aus aspirin und nem beruhigungsmittel ( das der körper und die hirnnerven zur ruhe kommt/kommen) aponal. Glaub mir das wirkt wunder. Nach drei tagen ist alle vorbei... Ich muss allerdings dazu sagen das der clusterkopfschmerz kommt und man weiss nicht genau wie lange er bleibt, das kann bis zu monaten gehen....und dann ist er aber für ne zeit wieder ganz weg... Mein längstes waren 2 jahre ohne... Wenn du die migräne halt immer im intervall hast weiss ich nicht genau ob s was hilft... Wobei die dort in meiner praxis auch so fälle behandeln mit der infusionstherpie...

Probiers aus... Es hilft

;-D

A(tzeipe|ng22x7


Also bei mir ist das auch immer so ein extremes Hämmern und zwar so, dass es mich echt umhaut und ich zu gar nix mehr in der Lage bin, außer vielleicht in einem dunklen liegen.

Aber an einschlafen is da ja schon gar nich zu denken.

Und irgendwie hilft alles nicht wirklich, zumindest was mein Arzt mir verschreibt.

Habe das auch schon mal angesprochen, aber der meinte nur , dass ich ja noch relativ Jung und wegen Leber Niere, bla bla.

Bringt mir rein gar nix, wenn ich vielleicht dann wieder innerhalb von 3std 10x novaminsulfon nehme evtl noch dorlomin dazu und das schon nicht hilft und vor allem kann ich mir das auch nicht gerade gesund vorstellen,oder nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH