» »

Kribbeln im linken Fuß – Bandscheibe? Multiple Sklerose?

IMnd:ia Wxu '2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit über einer Woche ein nahezu andauerndes Kribbeln im linken Fuß. Interessanterweise nur in den letzten drei Fußzehen und an der linken Außenkante. Außerdem habe ich Schmerzen beim Dehnen an der hinteren Seite des Oberschenkels und im Pobereich. Vorangegangen ist dem ganzen ein ca. 2 Tage andauernder heftiger Schmerz im Lendenwirbelbereich (auch nur auf der linken Seite – hatte ich so in der Form noch nie, wenn dann beidseitig).

Was kann das sein? Mein Hausarzt vermutet, dass das Kribbeln entweder an zu engen Schuhen liegt, die ich kurz davor getragen habe oder eben an der Bandscheibe.

Ich möchte nicht hysterisch klingen aber beim googeln bin ich darüber gestolpert, dass Multiple Sklerose mit Kribbeln in den Extremitäten beginnen kann. Sind dann eher beide Beine betroffen oder kann das auch nur einseitig sein.

Mein Hausarzt hat das alles verharmlost (Meine Sorge, MS zu haben), hat mich aber dennoch zum Neurologen zur Messung der Reizleitung im Nerv geschickt. Leider ist der Termin erst in drei Wochen :-(

Antworten
I&ndHia x x2


Ach so, vielleicht sollte ich dazu schreiben, dass ich ein Baby habe, dass ich im Moment sehr viel trage. Teilweise nicht gerade rückenschonend (auf dem Arm) oder "relativ" rückenfreundlich in der Bauchtrage. Mein Rücken ist also stark belastet. Ich mache jedoch auch relativ viel Sport

F_laame/chxen


Ich weiß nicht, ob es dich beruhigt, aber ich habe einen Bandscheibenvorfall be L5/S1 (das ist im Lendenbereich) und seither zieht und kribbelt es immer wieder vom Rücken über den Po, Oberschenkel bis runter ins Bein.

ich bin kein Arzt, aber wenn ich deine Beschwerden lese, würde ich auch auf die Bandscheibe tippen und nicht an MS denken.

Meine Cousine hat MS und bei ihr begann es mit einer tauben Gesichtshälfte.

Fklamrecxhen


PS: mein BSV stellte man 2008 fest. Zu der Zeit trug ich auch meine Tochter sehr viel. Versuch mal Physiotherapie zu bekommen und lass dir Übungen zeigen, die den Rücken entlasten. Mir hats viel geholfen. Ebenso Wärme in den Rücken (Kirschkernkissen, Rotlichtlampe)

Ixndia %x x2


MS hat wohl – wie ich kürzlich gelesen habe – viele unterschiedliche Symptome. Habe auf einer Internetseite die Leitsymptome gelesen und 9 von 10 hatte ich nicht. Eben nur dieses Kribbeln. Ich mache mir trotzdem Sorgen.

Wie wird dein Bandscheibenvorfall behandelt?

Passen denn meine einseitigen Schmerzen im Lendenwirbelbereich zu einem Bandscheibenvorfall? Und könnte ich mit einem Bandscheibenvorfall überhapt Sport machen ohne mich vor Schmerzen zu krümmen? Oder kann es sein, dass die Bandscheiben nur manchmal verrutschen ohne einen richtigen Vorfal zu haben?

ILndiWaW x x2


Am Montag habe ich übrigens einen Termin beim Orthopäden. Der sollte doch hoffentlich eine Diagnose stellen können.

F7lam6eYchexn


Ich halte MS für sehr unwahrscheinlich nach deiner Beschreibung :)_ Die Symptome passen sehr gut zum Rücken.

Einen BSV wird dir der Orthopäde nicht bescheinigen können. Dazu benötigt man ein MRT.

Behandlet wird er nicht, zumindest bei mir nicht. Nur konservativ und Sport kannst du machen, solange es nicht wehtut.

Ich mache auch Sport und es tut mir gut.

Ja es kann sein, dass die Bandscheiben nur drücken. Im Grunde ist es auch egal, ob ein Vorfall oder nicht.

Schwierig wird es nur, wenn neurologische Ausfälle dazu kommen. Hatte ich dann in der 2.Schwangerschaft. Da war mein gesamtes Bein taub :-o , ich spürte es nicht mehr, es war wie gelähmt. Das war nicht lustig. Dann wird oft operiert, aber aufgrund meiner Schwangerschaft hatte ich Glück :)z und man hat es mit Akupunktur und Massage und Gymnastik irgendwie hinbekommen.

Im Übrigen sagen die Schmerzen nix über die schwere eines BSV aus. Man kann wenig oder keine Schmerzen haben und trotzdem einen schweren BSV haben und man kann höllische Schmerzen haben und hat "nur" nen Hexenschuss.

Klarheit bringt ein MRT.

F~la/mechxen


PS: meine Schwester hat einen schweren BSV in der Halswirbelsäule und das machte sich mit Schmerzen in der Schulter/ Arm und kribbeln und taube Finger bemerkbar.

IPndia} vx 2


Danke, das war sehr hilfreich. Alle die ich mit einem BSV kenne, hatten den klassischen Hexenschuss mit höllischen Schmerzen. Ich wusste nicht,d ass die Symptome auch in einer leichteren Form auftreten können.

Hm, mal sehen, was der Orthopäde sagt. Zumindest kann er über Haltung und Fehlstellung der Wirbelsäule eine Aussage treffen.

FqlaPmUechexn


er wird dir sagen können, ob es vom Rücken kommt :)* aber er wird dir halt keinen BSV bescheinigen können. ist aber nicht tragisch...weil die Therapie eh nix anderes wäre. Aber MS kannste dir mit Sicherheit aus dem Kopf schlagen :)* :)* :)_ :)_ :)_

I ndi[a kx 2


Das moechte ich mir auch gern aus dem Kopf schlagen.

Welche ärztliche Fachrichtung muesste man denn bei einem BSV konsultieren.

Wie gesagt, mein Hausarzt hat mich zur Nervenreizleitungsmessung (heißt das so?) zum Neurologen geschickt.

Die Idee mit dem Orthopaeden hatte ich selbst, weil ich Vertrauen zu diesem Arzt habe und ihn fuer einen guten Diagnostiker halte.

FWlamecxhen


Ich war bei beiden.Der Orthopäde wegen des BSV und der Neurologe, wenns kribbelt, denn dann drückt die Bandscheibe auf die Nerven :)_ (und der Neurologe kann dich gleich wegen deiner MS Angst beruhigen :)_ )

I?ndia xx 2


hochschieb

IAndiLa xx 2


Ich war übrigens gerade beim Sport (Zumba) und habe gemerkt, dass das Kribbeln durch Sport ein wenig verstärkt wird.

Das spricht nicht unbedingt für MS nehme ich an ??? Außerdem habe ich wieder leichte (diesmal wirklich nur leichte) Schmerzen im LWS Bereich.

nsanc(hen


Wenn die Schmerzen einseitig sind, hört es sich für mich oft nach ISG oder Ischias an. Mein ISG ist durch Statikveränderung sehr mobil und rutscht oft raus. Das merke ich an Schmerzen teilweise im gesamten Bein. Meine Freundin hat das gleiche Problem und merkt eher ein Kribbeln/Taubheit.

Hat dein Hausarzt sich deine Haltung angeschaut oder sogar den Rücken abgetastet? Starke Verspannungen im Rücken können auch Kribbeln verursachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH