» »

Kribbeln im linken Fuß – Bandscheibe? Multiple Sklerose?

EihemalOixger \NTutzer (e#51666x6)


Hallo,

Ich habe heute in einer anderen radiologischen Praxis wegen eines Terminausfalls eines anderen Patienten sehr spontan einen Termin zu

MRT bekommen und mein "neurologisches Problem" hat sich tatsächlich als Bandscheibenvorfall herausgestellt :-o

Hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Also nicht in diesem Ausmaß. Ich dachte, da sei nur etwas verrutscht aber gleich ein richtiger Vorfall..., :-(

So ein Mist. Andererseits bin ich natürlich erleichtert, dass es keine schwere neurologische Erkrankung ist.

Ich hab Angst , das das operiert werden muss. Morgen muss ich nochmal beim Orthopden wegen der Behandlung anrufen. Mittwoch Nachmittag war nstürlich niemand mehr da,

Der Radiologe meinte, dass das schon recht stark ausgeprägt ist ( auch wegen der Nerven-Beeinträchtigung)

:°(

Eohemasliger sNuBtzer (#5x16666)


Besteht eigentlich die Chance, dass nun mit der Diagnose die Krankenkasse (privat) die Kosten für das Fitness- Studio übernimmt. Also falls das konservativ behandelt wird?

E'hemalkigerx Nutze(r (#3=25731)


Wie schon mal geschrieben, Bandscheibenvorfälle sind kein Weltuntergang.

Und operiert wird nur bei Lähmungen oder nicht zu beherrschenden Schmerzen.

Ansonsten gibt es bei sowas Spritzen an die Nervenwurzel, Physiotherapie und Schmerzmittel ...

EsheKmalig.er Nut1zerl (#5x16666)


Ich nehme Voltaren Resinat und habe Physiotherapie verschrieben bekommen. Heute war ich das erste mal beim Physiotherapeuten. Zunächst hat er sich win Bild über die Beweglichkeit der Wirbelsäule und meiner Muskelstärke gemacht. Er sagt, ich solle mehr trinken, weil Bandscheiben aus Flüssigkeit bestehen und durch wenig Flüssigkeitsaufnahme die Bandscheiben geschädigt werden. Klingt zwar plausibel aber irgendwie habe ich mir Krankengymnastik anders vorgestellt. Auf die Frage, ob ich weiterhin Sport machen kann oder wie ich zukünftig belasten soll, ist er nicht weiter eingegangen.

Mal sehen, wie der nächste Termin verläuft.

Weiß jemand, ob die Möglichkeit besteht, dass sich der Bandscheibenvorfall komplett zurückgebildet?

Blöd ist vor allem auch, dass ich gerade jetzt die Krankenkasse wechseln wollte.

Mit einem frischen Bandscheibenvorfall werden sich die Krankenkassen sicher nicht um mich reißen.

E1hemasliger {Nut(zDerp (#3257x31)


Die GKV muss dich nehmen, unabhängig von der Grunderkrankung. Wenn du privat versichert bist wirst du das angeben müssen und ggf. wird die Wirbelsäule dann von der Versicherungsleistung ausgenommen.

Ein Bandscheibenvorfall bildet sich komplett zurück, ist aber unerheblich, wichtig ist das er nicht mehr auf den Nerv drückt. Da der Vorfall irgendwann wie eine Rosine zusammen schrumpft, wird der Narv wieder freigegeben und die Nervenschmerzen verschwinden.

Trinken ist gut, aber Bewegung muss sein. Eine Bandscheibe wird durch Diffusion ernährt, heißt du Be- und Entlastung. Das heißt für dich in der Akutphase nicht den ganzen Tag im Bett oder auf der Couch liegen, sondern immer wieder zwischen liegen und laufen wechseln.

Die zwei L liegen und laufen sind gut, die zwei S stehen und sitzen sollten in der Akutphase vermieden werden.

Später wenn die Schmerzen weg sind, müssen die Muskeln gekräftigt werden und du musst dein Leben lang Rückenübungen machen, sonst kommen die Probleme zurück.

Evhvema0li)ger Nutzer ^(#5166662)


Eigentlich hab ich eine sehr starke Rücken und Bauchmuskulatur. Das stellte auch der Physiotherapeut fest.

Witzig ist, dass ich fast überhaupt keine Schmerzen haben. Beziehungsweise habe ich jetzt keine Schmerzen mehr. Aber leider habe ich noch ein kribbeln im linken Fuß. Wenn das nicht wäre, hätte ich nie die Idee gehabt zum Arzt zu gehen. Die Schmerzen sind aus haltbar.

EQhema+lig3er Nubtzer (#32x5731)


Ja aber augenscheinlich nicht die tiefe Muskulatur, die stützt maßgeblich die Wirbelsäule und die hat nicht viel mit der sichtbaren großen Muskulatur zu tun.

Na ja dann ist es ja in Ordnung. Das kribbeln zeigt nur das der Ner bedrängt ist, so lange kein Kraftverlust und keine Lähmung besteht ist das nicht so tragisch ..

nFancihexn


Frag mal deinen Physiotherapeuten was er von einem stabilisations Kissen hält. Das ist ein rundes Kissen, oft mit Luft gefüllt, wo man sich drauf stellt um leichte Übungen zu machen. Dadurch soll sich die tiefe Muskulatur besser aufbauen, weil man an diese kaum ran kommt mit normalem Training.

EZhemalirger tNuFtzeir (#;5166x66)


An die tiefe Muskulatur kommt man doch auch mit Pilates, oder?? Pilates habe ich nämlich schon recht regelmäßig gemacht (gut, ich hatte 10 Monate Schwangerschaftspause).

EEheSmal<iger qNutzeir (#^325x731)


Geht auch, viele schwären auch auf diese Swing Sticks oder wie die Teile heißen. Es gibt aber auch andere Übungen dafür wie z.B. auch mit diese Balance Kissen

E!hem5aliger $Nutzer w(#516[666)


Swing Sticks

Ach, ich glaubl, ich weiß was du meinst. Bei uns im Fitness-Center werden die Flexi-Bar genannt. Ist aber wohl das Gleiche.

Stimmt, das wäre auch ´ne Idee. Aber wie kommt man damit an die Tiefenmuskulatur des LWS-Bereichs?

Es gibt bei uns auch Wirbelsäulen und Rücken-Kurse. Allerdings besuchen diese Kurse eher etwas betagtere Menschen, die auf den ersten Blick unsportlich wirken. Ich fühl mich da irgendwie deplatziert ;-D

EMhemaligser Nuptzer (2#32573x1)


Ja genau, mir was das Wort nicht eingefallen, so heißen die Teile. Da soll man gut die Tiefenmuskulatur mit ansprechen können.

Das funktionerit wohl über die richtige Haltung und diese Teile auf der richtigen Höhe und was weiß ich ;-D

Ich weiß nur das das eine Bekannte von mir nach einem Bandscheibenvorfall in der LWS macht.

Geh da ruhig mal hin, habe ich auch gemacht. Die beißen ja auch nicht.

Nur mir bekommt das leider nicht.

Ich kann dir versichern die Kurse sind sehr anstrengend ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH