» »

Polyneuropathie und Hörsturz

DnracQulanRa78 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich habe seit ca. 3 Jahren Polyneuropathie, damit gelernt zu leben und bis Anfang Januar ging es auch. Dann passierte folgendes: Ich wachte morgens auf, hatte ein komisches Brummen in den Ohren und mir war total schwindelig und übel. (Selbstdiagnose mit Hilfe des Internets: Hörsturz)

Ein paar Tage lang hab ich nur gebrochen und dadurch auch etwa 10 kg verloren – wenn nicht noch mehr, hab keine Waage, aber bin quasi nur noch Haut und Knochen von vorher relativ gut proportioniert.

Laufen wurde im Laufe der Tage immer schwerer bis hin zu geht gar nicht mehr.

Die Übelkeit hab ich mittlerweile zum Glück überwunden, aber das Brummen, Pfeifen und Quietschen im Ohr ist schlimm, ich kann Musik hören oder Filme/TV gucken komplett vergessen und meine PNP ist schlimmer denn je: Kann gar nicht mehr laufen, habe übelste Missempfindungen inkl. Schmerzen und schlafe kaum.

Hab keine Frage, Empfehlungen wären nicht übel, aber bitte nicht á la: "Geh ins Krankenhaus!" Mein Verlobter ist nämlich mit der Situation total überfordert und ich hab mittlerweile 0 saubere Klamotten mehr, die Wohnung sieht aus wie ein Saustall (wörtlich!! inkl. Insekten) und ich weiß nimmer weiter ...

Antworten
bVuddlxeia


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Morbus_Meni%C3%A8re]]

Deine Beschreibung passt eher hierzu.

Ärztliche Hilfe wäre in deinem Zustand sinnvoll, u.a. auch, um eine vernünftige Diagnose zu stellen. Mir ist auch nicht klar, warum du diesen Zustand seit Januar (!) erträgst? Wenn du nicht außer Haus gehen kannst, gibt es ja auch die Möglichkeit eines Hausbesuches durch den Arzt.

Wenn dein Verlobter damit überfordert ist: eventuell sonst jemand greifbar, der helfen könnte?

_aPa6rvaotix_


Ist denn mal abgeklärt worden, was die Ursache für die Polyneuropathie ist? Im Grunde ist eine Polyneuropathie nur ein Symptom einer Erkrankung. Möglich, dass das mit dem Hörsturz auch so ist.

Sind Närhstoffmängel mal abgeklärt worden? Ich hatte mal einen Vitamin B12 Mangel und auch übelste Probleme mit Missempfindungen, Schwindel und Ohren.

BJremensuixe


Du wirst um einen Arztbesuch nicht rum kommen. Gerade wenn es um die Ohren geht würde ich mit einem Besuch beim HNO nicht warten.

ist denn deine Polyneuropathie genauestens abgeklärt worden? Deine Symthome passen auch zu anderen Krankheiten. Mich hat man jahrelang auf Polynoropathie behandelt und nach einer gründlichen Untersuchung im Krankenhaus stellte sich heraus daß ich MS habe.

Dira*culanxa78


Leute, Ihr macht meine mühsam erworbenen Hoffnungen gerade zunichte .. :D

Die Polyneuropathie kommt (ja, bringt nix, es zu verschweigen, wenn ich ehrliche Antworten möchte, aber fällt immer schwer, es zuzugeben ...) von übermäßigem Alkoholgenuss. Sprich, ich bin die klassische Alkoholikerin, die es quasi in der Familie von Kindesbeinen an gelernt hat. Mama Alki, trocken mittlerweile, Papa Alki, nicht trocken usw.

buddleia, leider passt dein Link viel besser, als meine derzeitige Eigendiagnose ... Igitt, das sieht ekelig aus, hört sich ekelig an und scheint echt genau zu passen ... *tief Luft holt* Na supi, meine Chancen auf Besserung scheinen ja prima!!! xD

(Nur zur Info: Bin trocken ;-) )

_PPar|vatxi_


Gerade, wenn du viel Alk getrunken hast, wäre es schon sinnvoll mal prüfen zu lassen, wie es bei dir mit Nährstoffmängeln aussieht. Vorallem Vitamin B Mängel sind bei Alkoholikern nicht ungewöhnlich und so ein Mangel führt nicht selten zu einer Polyneuropathie. Die andere Möglichkeit ist auch, dass die Polyneuropathie allein durch den übermäßigen Alkoholkonsum entstanden ist. Zu viel Alk ist ja Gift für die Nerven. Aber allein die Tatsache, dass die Polyneuropathie bei dir schlimmer geworden ist, spricht eher für einen Mangel.

Aber lasse den Hörsturz bitte möglichst schnell ärztlich abklären! Du musst ja dafür nicht gleich ins Krankenhaus. Aber das sollte sich zumindest mal der Hausarzt bzw. HNO-Arzt ansehen.

Fnriexderichx48


wenns wirklich eine alkoholische Polyneuropathie ist ... also verlangsamte Nervenleitgeschwindigkeit, vermindertes Gefuehlsempfinden in den betroffenen Stellen (Stimmgabeltest, Nadeltest usw.) verminderte Achillessehnenreflexe, dann kann man den Gesundheitszustand stark verbessern: Taeglich 600 mg Alpha lipon Saeure morgens auf nuechternen Magen - nichts dazu essen - erst zumittag essen. Nach dem Essen Vitamin D Dosis von ca. 2000 IE einnehmen, dazu 1000 mcg Vitamin B12 sublinguale Lutschtabletten in Form von Methylcobalamin. Es dauert ca. 1 Jahr dann erfolgt eine wesentliche Verbesserung des Gesundheitszustandes. :)^

F?riedXehricxh48


3 Tabletten Gingko Biloba 500 mg taeglich macht den Tinnitus ertraeglich und bringt ihn fast zum Verschwinden. Bei Bedarf PN. Bei mir war der Tinnitus mit dieser Dosis nach ca. 2 Monaten fast verschwunden. Ich nehme noch heute 2 Tabletten davon taeglich. Gingko Biloba hilft aber nur hoch dosiert. (3 mal 500 mg taeglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten)

B?remenjsixe


Bevor du den Vorschlag von Friedrich 48 in die Tat umsetzt bitte erstmal deine Beschwerden von einem Arzt abklären lassen und dann fragen ob du die vorgeschlagenen Sachen ohne Bedenken nehmen darfst. Auch Pflanzliche Mittel sind nicht immer unbedenklich.

b`u<ddlKeixa


@ Draculana78,

kein Mensch kann Diagnosen sicher über's Internet stellen, daher würde ich dir nochmals den Arztbesuch dringend ans Herz legen, um eine vernünftige Diagnostik zu bekommen.

Die Linderung der Folgen der PNP ist möglich, Ansätze hatte Friedrich48 oben, aber auch dies bitte mit dem Arzt absprechen, sollte begleitet werden.

(Nur zur Info: Bin trocken ;-) )

Hierzu herzlichen Glückwunsch. :)*

Ftr]ie,deri{ch48


ich habe auch eine Polyneuropathie infolge Vitamin D Mangels - das wird von den Aerzten stark unterschaetzt und kein Arzt macht eine Vitamin D Untersuchung im Vorfeld wenn man nicht darauf besteht - leider.......... auch Alpha Lipon Saeure wird von den Aerzten erst empfohlen wenn es schon zu spaet ist.... die KK zahlt das auch nicht auch wenn es wissenschaftlich erwiesen ist, dass Alpha Lipon Saeure bereits geschaedigte Nerven wieder reparieren kann. Dafuer werden gleich locker vom Hocker Antidepressiv verschrieben um den Leidenden ruhig zu stellen oder ihn mundtod zu machen......

bguddldeia


Dafuer werden gleich locker vom Hocker Antidepressiv verschrieben um den Leidenden ruhig zu stellen oder ihn mundtod zu machen......

O, diese bösen, bösen Ärzte.... ]:D

Polyneuropathien können erhebliche Schmerzen verursachen, dann sind Medikamente aus der Gruppe der Psychopharmaka in der Regel Bestandteil der Schmerztherapie.

Der Leidende wird dann häufig wirklich ruhiger, weil sein Leiden gelindert wird. ;-)

C aramxala


Ich schließe mich hier Friedrich an. Bevor man zu Antidepressiva ect. greift, lieber beim Arzt Ursachen abklären lassen und am besten eine Intrazelluläre/Vollblutuntersuchung machen lassen auf Vitamin/Mineralstoffmängel.

Kenne einige bei denen da massiv was übersehen wurde, bis hin zu Krankenhausaufenthalt und falschen Diagnosen, die letztendlich die Kasse mehr gekostet haben, als entsprechende Untersuchung. Solche Untersuchungen sollten Pflicht sein.

Antidepressiva als kurzfristige Übergangslösung ist in manchen Fällen sinnvoll, aber wer es auf Dauer nimmt, der muss mit üblen Nebenwirkungen rechnen, vielleicht erst nach Jahren.

bTuddXlfeia


Bevor man zu Antidepressiva ect. greift, lieber beim Arzt Ursachen abklären lassen

Das sollte selbstverständlich sein, klar.

D4raculaxna78


Antidepressiva habe ich noch nie in Erwägung gezogen und die Ärzte bisher auch nicht. Klingt zwar interessant, sich mal nicht wie ein heulendes Elend fühlen zu müssen, aber dennoch wohl keine Option für mich.

Gibt auch andere Wege, seine Laune aufzubessern ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH