» »

Migräne und Citalopram

w -8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Mann nimmt seit längerer Zeit Citalopram und bekommt auch seit längerer Zeit immer wieder Migräne. Die Abstände werden immer kürzer. Es beginnt mit Sehstörungen, dann werden die Hände und Arme taub. Danach setzen die Kopfschmerzen ein bis er sich übergibt, dann nehmen die Schmerzen langsam ab. Der Hausarzt hat ihm nun Sumatriptan verschrieben, was sich ja nicht mit dem Citalopram verträgt. Gibt es eine Alternative dazu?

Gerade fingen die Sehstörungen wieder an. Er hat sich gleich 2 Ibuprofen eingeschmissen und ist ins Bett gegangen. Können wir jetzt noch irgendwie gegensteuern?

Antworten
PjiMa0x509


Wie ihr jetzt akut noch mehr gegensteuern könnt, weiß ich leider nicht.

Aber eine Freundin nimmt auch citalopram und hat öfter sehr heftige Migräne. Sie hat ein Medikament, was sich damit verträgt. Also mal Apotheke bzw. Arzt fragen

wc-x86


Hm, als wir das Rezept in der Apotheke eingelöst haben, hieß es es gäbe nichts, was sich mit dem Citalopram verträgt. Könntest du deine Freundin mal fragen?

P0iMa"050x9


Ja, kann ich mal machen. Kann es auch im Forum bei uns mal posten. Da nehmen viele Citalopram. Kann mir nicht vorstellen, dass die alle ihre Migräne aussitzen.

HS &Rup p


Hallo,

mit der angesprochenen Problematik ist wohl ein Serotoninsyndrom gemeint.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Serotonin-Syndrom]]

Siehe dazu auch:

[[http://www.schmerzklinik.de/2012/12/09/triptane-ssris-und-serotoninsyndrom/]]

Wie lange dauern denn die Migräneattacken bei Deinem Mann jeweils an,

unbehandelt und mit Sumatriptan?

Und wie lange mit den Ibuprofen?

Alles Gute Euch und Deinem Mann viel schmerzfreie Zeit

Harald Rupp

H5 Ru-pp


Hier noch eine Stellungnahme der Deutschen Migräne und Kopfschmerz Gesellschaft zu den Wechselwirkungen:

[[http://www.dmkg.de/serotonin-syndrom]]

w'-8x6


Guten Morgen,

Die Migräneattacke gestern ist ganz gut verlaufen, die rasenden Kopfschmerzen blieben aus. Allerdings bekommt mein Mann immer Panik bei der Aura. Er bekommt das Citalopram auch wegen einer Angsterkrankung. Ihr könnt euch also vorstellen was passiert, wenn er das Sumatriptan nimmt und nur der kleine Finger zuckt. Er wird Panik bekommen.

Die vorletzte Attacke ging komplett ohne Medikament ungefähr den halben Tag. Sumatriptan hat er noch nie genommen, hat es erst nach der vorletzten Attacke verschrieben bekommen.

Jetzt steht nächste Woche ein beruflicher Auslandsaufenthalt an. Er hat richtig Angst davor, wenn er am Flughafen steht und auf einmal keine Schilder mehr lesen kann oder das Kundengespräch abbrechen muss. Er kann sich da ja auch nicht einfach hinlegen.

HK Rxupp


Hallo,

Sumatriptan und auch die anderen Triptane sollen erst nach dem Abklingen der Aura genommen werden.

Wenn Dein Mann häufiger Migräne hat, macht evtl. eine Prophylaxe Sinn.

Grüße

HR

w6-86


Na toll, der Artz meinte sofort bei den ersten Sehstörungen und das würde die Aura dann verhindern ":/ Zum Glück hat gestern das Ibuprofen geholfen, das ist ja schonmal viel wert. Nächste Woche hat er einen Termin beim Osteopathen, er klagt in letzter Zeit auch häufig über Nacken- und Rückenschmerzen.

Dransxon


Welche Dosis nimmt ihr Mann? Sowas ist nicht unüblich und tritt bei vielen Patienten auf. Notfalls können sie die Dosis, für den Auslandsaufenthalt reduzieren. Eine Besserung der Nebenwirkungen ist so gut wie sicher.

liebe Grüße Dipl. Phil. Daniel Berg

we-86


Er nimmt 20mg. Reduzieren für 1 Tag rentiert sich nicht, er wird aber bald wieder versuchen sie ganz abzusetzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH