» »

Schwindel, Nackenschmerzen, Kribbeln, Kopfschmerzen...was tun?

P'is'a89 hat die Diskussion gestartet


hi ich bin 21 jahre alt und leide seit ein paar monaten unter folgenden Beschwerden.

- schwindel (öfters sehr stark)

- starke Nackenschmerzen besonders oben am Hals/Kopf übergang.

- Kopfschmerzen/Druck im Kopf meist im oberen Kopfberebeich

- Kribbeln immer mal woanders (Nasenspitze, Wangen, Fingerspitzen)

- Kältegefühl in Ohren/Kopf

- Schmerzen an den Augen herum (am Knochen)

- da ich einen eingeklemmten Nerv habe kommt noch beschwerden am linken Unterarm/Zwischen den Rippen/hintem im Rücken

- knacken/knirschen am Kiefer meist rechte Seite. Dazu kommt dass ich meine Zähne nicht immer aufeinander machen kann (rasten nicht ein) Kiefer war auch 2x schon taub konnte den nichtmehr bewegen.

muss dazu sagen das mein Rücken sowieso ne Schande ist. Füße sind inkorekt/schiefes Becken.

manche Beschwerden sind mal da, mal nicht. Schwindel/Nacken ist dauerhaft.

war schon öfters beim Ortho/Chiro einrenken hat aber nich viel gebracht. momentan gibts ne kleine Strom/Wärmetherapie die wenigstens beim nerv bisschen was geholfen hat. Mein Chiro meinte ich hätte nen schiefen Kiefer daher könnte das kommen. Mein Zahnarzt konnte aber nichts feststellen. Der konnte auch kein Knacken hören ist aber da (meist beim Kauen). War beim Kieferotho der sagte mir er glaube das es auch am Kiefer liegt. Er müsste aber paar Tests machen. nachdem er mir den Kostenvoranschlag für die Tests gezeigt hat wusste ich auch wieso er daran glaubt. 580€ will er haben. Nur für die Untersuchung. Die Behandlung würde nochmals Kosten. Die KK zahlt natürlich nix. Ich bin es leid vom Arzt zu Arzt zu rennen die paar Handkniffe machen und ein dann nach Hause schicken. Was würdet ihr mir raten? Welche Möglichkeiten stehen mir offen? Was zahlt die Krankenkasse? Ich bin Student verdammte scheiße!

Antworten
aVprilx45


Zum HA gehen und manuelle Therapie oder Massagen verordnen lassen. Zusätzlich in der Physiotherapie ein Kinesiotape anlegen lassen ( KK zahlt dies nicht).

PsisLa89


sorry das ich das vergessen habe

- schon 12x manuelle mhinter mir hat nichts gebracht

- arm ist morgens manchmal eingeschlafen.

ahprixl45


Das kann mitunter etwas dauern bis man die Auswirkungen der manuellen Therapie merkt. Bei mir ist es manchmal nach den 12 mal erst mal schlimmer und dann nach 14 tagen merke ich eine deutliche Besserung.

Das dein Arm/Hand beim aufwachen manchmal eingeschlafen ist muß nicht zwangsläufig von der HWS kommen es könnte auch auf ein Karpaltunnelsyndrom hindeuten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH