» »

Kribbeln Rücken, Hände, Füsse

1bm=istrxal hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Ich habe seit einem halben Jahr immer wieder kribbeln ( brennen) im Rücken. Ganzer Schulter-Nackenbereich. Ich bin auf Borreliose,getestet worden. Blutwerte alle in Ordnung. Dann zum Neurologen... Nervenbahnmessung EEG und MRT Kopf und Halswirbel ohne Befund wegen Verdachts MS. Ich drehe bald durch da ich immer noch heftige Symptome habe.

Starkes Kribbeln oberer Rücken.. Kribbeln Missempfindungen Hände und Brennen unter den Fusssohlen...

Ebenfalls habe ich häufig Muskelverspannungen wie schweren Muskelkater in den Beinen..

Ach ja beim Orthopäden war ich auch.

Das einzige was mir ein bisschen hilft ist meine Heilpraktikerin..

Festgestellt würde bisher nur eine Fructoseintolleranz...

Halte mich gut daran.. trotzdem hört dies verrückt machende kribbeln nicht auf..

Hat jemand einen Rat oder sowas schon mal mitgemacht ??

Bin sehr verzweifelt...

Antworten
_5Pa|rvatix_


Sind Nährstoffmängel, vor allem Vitamin B12-, B6- und Folsäuremangel, ausgeschlossen worden?

1Lmisetr(al


Hi.

Wie kann man B6-B12 richtig feststellen? Habe sämtliche Blutwerte checken lassen... Habe bereits auch zum Teil teure Vitaminpräperate verschrieben bekommen die aber leider auch nicht helfen...

N^ilphfxerd


Vitamin-B12-Mangel lässt sich durch einen Bluttest nachweisen, da würde ich unbedingt den Arzt fragen, ob das getestet worden ist – ich hatte vor einigen Jahren ähnliche Symptome, die auf einen B12-Mangel zurückzuführen waren. Ich habe dann über ein paar Wochen hin Spritzen bekommen, dann wurde es besser.

_TParvxati_


Wie kann man B6-B12 richtig feststellen?

Per Blutbild. Allerdings ist das nicht beim Standartblutbild mit dabei. Den Test muss der Arzt extra anweisen. Wenn der Arzt gut begründen kann, warum die Blutwerte bestimmt werden müssen, übernimmt die Kosten auch die Kasse.

Habe bereits auch zum Teil teure Vitaminpräperate verschrieben bekommen die aber leider auch nicht helfen...

Was für Vitamine genau? Und in welcher Dosis? Und wie lange hast du sie eingenommen?

Beim Vitamin B12 ist es auch möglich, dass das Vitamin z.B. durch eine Aufnahmestörung im Magen-Darm-Trakt nicht richtig aufgenommen werden kann. Dann hilft die orale Gabe nicht viel oder erst in sehr hohen Dosen. Ansonsten sind hier Spritzen besser.

_GP9arva{ti_


@ Nilpferd

Bekommst du jetzt etwa keine Spritzen mehr? Meist ist es ja so, dass man ein Leben lang auf zusätzliche Vitaminzufuhr angewiesen ist, wenn man mal so einen Mangel hatte. Gut, kommt auch auf die Ursache des Mangels an...

kslei:ner_dracZhenstcexrn


Hab ich auch (mal wieder) seit ein paar Tagen – ist wohl eine Nervenreizung auf Grund eines "eingeklemmten Nervs" im Rücken plus Probleme durch meinen uralten Bandscheibenvorfall.

Ich hab das öfters mal und es ist immer nach ein paar Wochen wieder weggegangen, aber ich empfinde das auch als extrem nervtötend!!! Als es vor über 15 Jahren das erste Mal auftrat wurde ich auch zu allen Tests geschickt und von den Ärzten extrem kirre gemacht wegen Verdacht auf MS etc. pp, dabei war die Ursache im Nachinein wohl einfach eine Überstreckung beim Sport .... aber auf die Idee kam keiner, immer erst mal Panik machen :=o :(v

Nailp(fePrxd


@_Parvati_ – eine Aufnahmestörung im Magen konnte bei mir nicht nachgewiesen werden, nachdem die Beschwerden weg waren, habe ich keine Spritzen mehr bekommen. Ab und zu nehme ich aber hoch dosiertes Vitamin B12 aus der Apotheke.

_UPar5vxati_


@ Nilpferd

Es gibt ja noch viele andere Ursachen. Ist denen nie auf den Grund gegangen worden? Ich an deiner Stelle würde ja regelmäßig den B12 Spiegel per Blutbild kontrollieren lassen. Mein Arzt macht das bei mir auch, owohl nie eine Ursache für den Mangel bei mir gefunden wurde. Allerdings sinkt mein B12 Spiegel auch sehr schnell, wenn ich mal eine Weile keine B12 Spritzen bekommen habe. daher bekomme ich alle 2 Wochen 1000 µg intramuskulär gespritzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH