1

» »

Sehstörungen bei Belastung?!

Hallo liebe Community,

ich melde mich,weil ich nun bereits mehrfach Sehprobleme beim Sport bekommen habe, vllt weiss ja jemand was das sein könnte..

Also am Donnerstag beim Fußballspiel unter Flutlicht und dicken Schneeflocken hatte ich es das letzte Mal.

Ich hatte beim aufwärmen etc. keine Probleme,aber dann kurz nachdem das Spiel begonnen hatte und ich sprinten musste und fing es an, dass ich nicht mehr richtig sehen konnte. Ich musste mich extrem konzentrieren, damit alles "scharf" bleibt,und das ging nur nachdem ich stehen geblieben bin. Beim Laufen war alles so ruckelig,als ob man durch eine Kamera schaut die wackelt. (Ich weiss nich genau wie ich das erklären soll). Mir fiel es auch schwer mit meiner Gegenspielerin mitzuhalten und ich hatte Angst den Ball nicht zu treffen... :-/

Bin dann kurz raus und es war sofort okay in Ruhe. Bei der nächsten Anstrengung kam es dann aber wieder. Hab trotzdem noch eine Habzeit gespielt.

Ich frage mich ,ob das vom Gleichgewichtsorgan oder vom Kreislauf kommen könnte?

Soweit ich mich erinnere, hatte ich das bisher immer bei Abendspielen mit Flutlicht-kann sowas auch vom Licht kommen?!

Ich bin eigentlich (meine ich) recht fit und sportlich,aber mir macht das irgendwie Sorgen-oder is das Unnötig? Bin 22 Jahe alt und weiblich.

Wäre super, wenn jemand Anregungen hätte! :)^

kKaeddax90

Abklären lassen. Augenarzt, Neurologe, evtl. HNOarzt

A(horn>blaxtt

hat noch irgendwer anderes Ideen dazu, oder ähnliches erlebt?

*:)

ksaddDa90

Mhh, ich hab das auch oft, auch in Zusammenhang mit Belastungskopfschmerzen (Kopfschmerzen, die bei oder kurz nach körperlicher Anstrengung auftreten und meist schnell wieder verschwinden). Woher das manchmal kommt? Keine Ahnung, hoffentlich kommen hier noch ein paar andere Antworten :-D !

K,rähxe

Die von dir erwähnten Kopfschmerzen nach dem Sport habe ich auch öfters! Besonders schlimm im Sommer..

kqad@da90

Kurzes Update:

Arzt hat Blutdruck gemessen, der war recht hoch 1x (150/110) aber das war nur dort so. Er meinte jedoch die Symtome könnten darauf deuten, dass ich eine Belastungshypertonie habe.

Mein Blutbild war (zum gkück) unauffälig, ausser die Werte EVB,MCV,Hämatokrit, TSH und HB waren grenzwertig niedrig.

Jetzt soll ich beim Kardiologen Ultraschall und Belastung ekg machen, um zu gucken wo die Symptome herkommen. Er meinte, bei einer jungen Frau wie mir, die auch viel Sport macht, treten solche Dinge normalerweise nicht auf.

Naja,die Ursachenforschung geht weiter, den Termin beim Kardiologen habe ich erst anfang juni...

Liebe Grüße

kSaddax90

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH