» »

Hirnblutung?

lrinuVxman hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vorab: ich bin recht schnell panisch, dass ich etwas schlimmes habe. In meiner Bekanntschaft gab es Totesfälle wegen Herzinfarkt, Schlaganfällen und einer Hirnblutung; entsprechend überempfindlich reagiere ich selbst wenn bei mir etwas nicht stimmt oder ich denke, etwas stimmt nicht.

Ich habe Bluthochdruck welcher mit Ramilich 5mg behandelt wird. Seit einigen Tagen habe ich ein kribbeln in den Händen abwechselnd mit einem Taubheitsgefühl. MRT vom Schädel wurde gemacht; die Auswertung liegt aber erst in 1-2 Wochen vor.

Seit knapp 1h habe ich ein extremes Schwindelgefühl und das Kribbeln in den Händen, besonders der linken Hand, ist schlimmer geworden. Der Schwindel wird unaushaltbar, wenn z.B. die Kinder in der Wohnung drüber rumtrampeln. Wenn ich laufe ist das Gefühl ebenfalls stark, und ich habe ein leichtes Übelkeitsgefühl. Im liegen geht es einigermaßen. Dort ist das Drehen weitestgehend weg; kommt aber sofort wieder, sobald ich aufstehe.

Nun mache ich mir natürlich sorgen, dass es doch eine Hirnblutung sein könnte. Auch meine Freundin macht sich ein wenig sorgen. Was meint ihr?

Antworten
NUela


Wie sieht es denn aus mit deiner Halswirbelsäule? Wurde die schon untersucht? :)*

lDinu0xm`an


Nein wurde sie nicht. Ich habe auch des öfteren Rückenschmerzen und arbeite fast nur am PC. Und als "Zocker" bin ich natürlich auch in meiner Freizeit sehr oft und lang am PC. Meine Hoffnung ist in der Tat, dass es am Rücken bzw der HWS liegt; jedoch halte ich persönlich recht wenig vom homöopathisch angehauchten Atlas-Knochen Zeugs nicht viel. Noch anstehende Termine sind Endokrinologie um Schilddrüse auszuschließen.

Aber... wenn es die HWS wäre, und auch der Brustschmerz davon verursacht würde, kämen die Schwindelattacken dann so plötzlich von jetzt auf gleich und dann gleich so schlimm? Habe soeben zu Abend gegessen und musste ein viertel übrig lassen, weil ich das Gefühl habe, es kommt gleich wieder hoch.

Ich hatte tagelang Schwindel gehabt, bekam dann wegen dem Bluthochdruck Ramilich verschrieben und dieser verbesserte sich dann. Aber der war nie so schlimm wie grade eben. HNO war ohne Befund.

lXinu xmaxn


Ich bin grade total hippelig und zittrig auf den Beinen und Fingern; kann aber auch vom Schreck/der Angst kommen.

T-ennismAädchen


Ich denke eher, das du eine Panikattacke hast :=o :=o

und dich immer mehr da rein steigerst :)z :)z :)z

Wenn du eine Hirnblutung hättest, wäre dein Ende schon gekommen :)z :)z :)z

P"usteb&lumSe6x5


vorab: ich bin recht schnell panisch,...

Lieber linuxman, der Satz beschreibt dein Problem treffend, finde ich.

Und was tust Du gegen deine panischen Gefühle?

lIinuexman


Ich versuche mich anderweitig zu beschäftigen und denk nicht dran. Funktionierte die letzten Tage ganz gut, selbst das kribbeln bzw Taubheitsgefühl in den Fingern hat mich nicht weiter gestört. Aber der plötzlich eingetretene Schwindel macht mir halt sorgen.

A%hornqblatxt


Hirnblutung?

Das wäre so was wie ein Schlaganfall. Da ist einem nicht nach schreiben im Internet.

Ist eine Pupille weiter als die andere? Wäre ein Anzeichen, weiter ein hängender Mundwinkel, desorientiertheit.

m!idniQghtladxy41


trinkst du denn genug? geh mal zu einem neurologen, der behandelt auch panikattacken u könnte auch rausfinden, was es mit dem schwindel u kribbeln auf sich hat.solltest du verspannt sein, kann dir duchaus schwindlig sein. das mit dem ablenken machst du richtig. alles gute

l4iYnuxmxan


Nein, ich habe nur den Schwindel, das kribbeln bzw Taubheit insbesondere am linken kleinen Finger sowie Ringfinger was sich von den Fingern über die Handfläche ausdehnt. Die Taubheit hat auch zugenommen wie ich jetzt im Bett liege; dafür dreht es hier nicht. Aber leichter Kopfschmerz kam dazu.

TrenniosmädGchJen


Ich denke eher, das du eine Panikattacke hast

und dich immer mehr da rein steigerst

Wenn du eine Hirnblutung hättest, wäre dein Ende schon gekommen

Tennismädchen

warum gehst du darauf nicht ein ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ???

lNinuxxman


Danke für die Antworten. Ich habe heute mit nur 2 große Cappuccino und 2 Glas Wasser zum Abendbrot sicher nicht genug getrunken jedoch hatte ich damit noch nie Probleme.

Gegen Verspannungen bekomme ich ab und an eine Massage meiner Freundin.

Ich werde versuchen zu schlafen und hoffe das Beste. Schwindel habe ich im liegen nicht, dafür ist die Taubheit der 2 Finger+Hand schlimmer geworden. Und Kopfaua kam dazu; ausserdem schwitze ich tierisch trotz sehr dünner Decke (gut, sind leider auch 20 Grad im Schlafzimmer). Weiter zu denken gibt mir ja ein Ohrgeräusch. Ist wie ein monotones "Fiepen", aber nur wenn es total still ist. Ab und an "verstopft" auch das linke Ohr, was ich jedoch auf den Blutdruck geschoben hatte und mir nie Gedanken drüber gemacht... bis jetzt. Falls ich morgen nochmal schreibe, geht es mir gut. :)^

Ansonsten könnte es mir noch so dreckig gehen und ich würde im Forum schreiben. Die Bekannte hatte auch plötzlich eine Schwindelattacke und legte sich hin. Der Notarzt schob es auf Migräne und ging wieder. Ca 30m später verlor sie das Bewusstsein. Sie kam ins Krankenhaus uns es wurde besagte Blutung festgestellt und der Schädel aufgebohrt. Allerdings starb sie dann ein paar Stunden drauf. Dann kommt noch dazu, dass das MRT und CT hier im Krankenhaus in der Nähe von einem Dr. Lohse betrieben wurde und dieser dem Hörensagen der Region hier derzeit in der JVA sitzt (googelt einfach nach betrugsskandal lohse dresden...). Was ist wenn das KH eine Hirnblutung nicht bildgebend sicher diagnostizieren kann und auf Verdacht hin den Schädel aufbohrt? ???

TCennis=mädcxhen


linuxman @:)

arbeite mal an an deiner Angsterkrankung :)= :)= :)=

lZinuxxman


@ Tennismädchen:

ich wusste nicht, was ich drauf schreiben soll. Klar hab ich schiss davor und rede es mir vllt nur ein. Andererseits ist ja plötzlicher und starker Schwindel ein Anzeichen dafür daher machte ich mir sorgen. Auch meine Mutter am Telefon der ich das kurz schilderte meinte besser wäre die 112 zu rufen; nur hab ich eben auch Schiss vor KH's und morgen auf Arbeit auch ein paar wichtige Termine. Hätten jetzt alle meine Vermutung bestätigt, hätte ich tatsächlich panisch die 112 gerufen. So hoffe ich, dass es morgen wieder verschwunden ist.

Ich hatte heute Nachmittag schonmal leichten Schwindel aber der ging wieder weg dann.

mRnef


Panikattacke. Mit einer Hirnblutung würdest du hier keine langen Beiträge schreiben.

Das Kribbeln kann wirklich gut von der Wirbelsäule kommen. Hatte ich auch schon bei sehr starken Verspannungen und das auch noch einseitig (Bei Massagen von anderen vorsichtig sein, fühlt sich schön an, hat aber nicht unbedeutung therapeutische Wirkung ;-) ) Ohrgeräusch kann auch ein Paniksymptom sein oder aber von verstopften Nebenhöhlen kommen, auch ohne spürbare Erkältung. Wie du siehst, viele Erklärungen, die alle nichts mit Horrorszenario zu tun haben, sind möglich. Deine Sorge ist ein Stück weit verständlich, wenn du in deinem Umfeld so viel Schei*e mit ansehen musstest. Aber irgendwie musst du dich da selbst in den Griff bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH