» »

Gibt es eine Alternative zu Antidepressiva bei Schmerzen?

D/ille)s


Ich respektiere das auch, nur muss man sich fragen und das haben jetzt mehrere hier verneint. Ist es möglich mit unerträglichen Kopfschmerzen zu joggen. Und kann man unerträgliche Kopfschmerzen homöophatisch in den Griff bekommen. Da fällt mir als einziges Mittel eigentlich nur natürliches Opiat ein und da ist schwer ranzukommen.

Ich hatte auch schon solche Kopfschmerzen und im Augenblick des Schmerzes war ich unfähig zu Allem, und es half mir außer Lyrica kein anderes Kopfschmerzmittel. In der Not hatte ich alles zunächst alles genommen Aspirin Diclofenac Ibuprofen etc.

H6asexn/reich


@ Dilles

Und kann man unerträgliche Kopfschmerzen homöophatisch in den Griff bekommen

Ja man kann! - Zwar nicht homöopathisch im engeren Sinn aber mit rein Pflanzlichen Mitteln:

Wenn ich Kopfschmerzen habe, dann wird es oft so schlimm, dass ich erbrechen muss - oder zumindest kurz davor bin (Spannungskopfschmerzen - Fön u. andere Ursachen) Da normale Kopfschmerzmittel bei mir nur "danebenwirken" habe ich pflanzliche Sachen ausprobiert - und bin glücklicherweise auf Ingwer gekommen. - Das hilft mir garantiert, braucht aber so 3-4 Stunden bis sie GANZ WEG sind - meine ganz persönlichen Erfahrungen. Aspirin vertrage ich nicht und anderes nehm ich nicht, da mein Mann bei Diclo und Co schon wegen Unverträglichkeit kollabiert ist - und verständlicherweise hab ich dadurch ebenfalls vor diesen Sachen ordentlichen Respekt....

Und die TE hatte nach eigenen Angaben laut Eingangspost ebenfalls Schwierigkeiten mit den von ihr eingenommenen starken Medis - waruzm sollte sie jetzt nicht mal Natur ausprobieren können - vielleicht hilft ihr ja das eine oder andere Naturheilmittel. - Gut, ok, Jogging würde ich jetzt zB auch nicht unbedingt machen, wenn mir vor Schmerzen fast übel ist - aber vielleicht gibt es ja auch bei der TE erträglichere Phasen, wo sie es vielleicht ausprobieren könnte - und vielleicht beugt es ja dann solch unerträglichen Phasen vor, und das muss man halt selber ausprobieren.

Wenn ich sie richtig verstanden habe, ging es ihr erstmal lediglich darum zu erfahren, ob es überhaupt Alternativen gibt - und ja, die gibt es! Ob das dann für einen selbst auch tatsächlich das bringt, was man sich erhofft, steht auf einem ganz anderen Blatt.

MFarym.ary86


Wenn ich sie richtig verstanden habe, ging es ihr erstmal lediglich darum zu erfahren, ob es überhaupt Alternativen gibt

:)z Genau richtig, denn so heißt ja auch meine Überschrift :-)

Wenn ich unerträgliche Schmerzphasen habe, dann gehe ich auch nicht raus, sondern liege nur im Bett, aber das ist eigentlich klar, denke ich..

Danke allen für die Ratschläge, finde ich super, dass ihr euch Zeit genommen habt und von Hasenreich habe ich so wieso total verstanden gefühlt!

I^n-KoLg Nixto


...ich habe bei meiner arthritis auch eine zeitlang antidepressiva genommen, einfach, um das schmerzgedächtnis zu blocken und auszuknocken.

ich fand den ansatz einleuchtend und habe es brav genommen.

allerdings war ich eine halbe stunde nach einnahme weg, deswegen nur abends.

I@n-KtoBg Nixto


absetzen war nicht schlimm, das waren ja keine unmengen.

smofiOa34-339 ja=hrex alt


:)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH