» »

Taubheitsgefühle in rechter Gesichtshälfte und Zunge

SSunflo wFer_x73


Sechs Monate sind für den Betroffenen sicherlich lange... aber andererseits halt nicht so lange. Und Fakt ist auch, dass ja schon einiges an Untersuchungen gelaufen ist! Die allerdings ohne Befund, so dass man etliche Krankheiten schon ausschließen kann.

Irgendwie wird mir nicht klar, was die Ärzte dazu sagen; welches weitere Vorgehen ggf. geplant ist. Ob man noch organisch gucken will, andere Aspekte diskutiert werden,...

Aber dieses ständige Selbstbeobachtung/Fokussierung auf jedes kleinste Symptom und Kribbeln sind auch eher kontraproduktiv...

SkabRrinaxA


Also ich finde 6 Monate überhaupt nicht lange, vor allem wenn man bedenkt, dass es manchmal Monate für einen Termin beim Spezialisten braucht.

Es ist auch nicht immer alles die Psyche. Und Vit B12 ist auch nicht jedermanns Wunder-/Heilmittel.. Wurde mir auch alles erzählt und ja, es bringt einem wirklich zur Verzweiflung, was wiederum gerne wieder jeden alles auf Psyche schieben lässt. Bei mir hat's 5 Jahre gedauert bis zur Diagnose und diese 5 Jahre der Ungewissheit waren schrecklich! Unverschämt, dass sich beschwert wird, wenn jemand nach Hilfe sucht.. :|N

MaryMary86, warst du schon mal stationär in Behandlung und hast dich auf den Kopf stellen lassen? So hab ich es gemacht damals, einfach am Wochenende als "Notfall" rein.. mir hat's geholfen. Diese Ärzterennerei waren im Endeffekt nur ne Quälerei für mich, weil meist der eine ja nicht weiß, was der andere tut.

Wünsche Dir alles Gute!

AgmbiQvalenxt70


Wie sehen Schilddrüsenwerte und Vitamin D Werte aus?

SFynonyTme6rxin


@ marymary:

erstmal kein Problem von wegen Anonymerin.......ich bin hier ja anonym, von daher... ;-)

@ Anonymerin

Ich will ja nicht auf Eisen, bzw. Ferritin rumreiten, aber ich denke trotzdem, dass man darauf ein Auge haben sollte.

Ja, ich denke, ich sollte mal wieder mehr Eisen einnehmen. Kannst du mir ein gutes Präparat empfehlen? Floradix ist ja nur prophylaktisch. Allerdings..ob die Beschwerden von zu wenig Eisen kommen?

Heute - mit 38 - erreiche ich dank regelmässiger Eisen-Kuren mit Ach und Krach einen Ferritin - Wert von 32, habe aber Dauer - Symptome

Hast du die Symptome trotz einem Wert von 32?

Ich nehme ab und an auch Floradix, da es rein pflanzlich ist und ich es besser vertrage als Eisen-Kapseln. Nur komm ich damit auf keinen grünen Zweig; bei meinem Eisenmangel ist Floradix schlichtweg zu niedrig dosiert.

Von daher mach ich mehrmals pro Jahr eine Ferrum - Hausmann Kur. Nach so einer Kur von 3 Monaten sind die Symptome schon weniger schlimm und ich fühle mich nicht mehr gar sooooooooo müüüüüüüüüde und ausgelaugt, sondern bisweilen gar noch recht fit! :)z Ich habe davon zwar ab und an Probleme mit der Verdauung, jedoch wehre ich mich gegen Infusionen. Zuviele Frauen haben mir von üblen Nebenwirkungen erzählt, von daher werde ich mich bis zur Menopause halt so durchseuchen....

Und ja, auch bei einem Ferritin - Wert von 32 habe ich nach wie vor die Symptome wie Schwindel, Kurzatmigkeit und Muskelschwäche. Ich habe seit ich ca. 18 war, nie wieder einen Wert von 50 erreicht. Das sind nun 20 Jahre auf diesem Level, und ich denke schon, dass das Spuren hinterlässt.

Andere "Lösungen" wie Hormone, Spirale, Entfernung der Gebärmutterschleimhaut (wegen starken Blutungen) oder gar Entfernung der Gebärmutter kommen für mich alle nicht in Frage.

Von daher: weiter im Text!

Ich wünsche dir, dass du Hilfe findest, wie auch immer! *:)

SDunflYower_x73


@ Synonymerin:

Ich bekomme seit über 3 Jahren Infusionen. So um die 6-12 im Jahr, je nach Werten. Bekomme Ferrlecit, 40mg-Ampulle in 250ml Kochsalzlösung. Anfangs lief die Infusion gut 35 Min.; mittlerweile auf schnellster Stufe in ca. 15 Min.

Nebenwirkungen: NULL. Bei intensiven Phasen mit 2 Infusionen pro Woche kollabieren allerdings meine Venen irgendwann, die reagieren doch ein wenig gereizt.

Aber ich möchte die Infusionen (auch wenn die Arztrennerei nervig ist) nicht mehr missen. Der Wert steigt superschnell an, ich spare mir die gnazen Pillen und Magen-Darm-Probleme. Wirklich angenehm. Ist also durchaus einen Versuch wert. Wobei man die Ampullen auch langsam direkt spritzen kann, das macht meine HÄ aber wg. möglicher Nebenwirkungen der so schnellen Gabe nicht.

Das nur am Rande und etwas OT. Komme aber auch selten dauerhaft über 50 und hab' das Gefühl, mich an meine Lethargie irgendwie gewöhnt zu haben. ]:D

M3arymgarxy86


@ Sunflower

bei meinem Eisenmangel ist Floradix schlichtweg zu niedrig dosiert.

Das meinte ich mit prophylaktisch, niedrig dosiert.

@ Synonymerin

Von daher mach ich mehrmals pro Jahr eine Ferrum - Hausmann Kur.

Ist das höher dosiert? Ist ja auch ein Saft / Sirup (Habe ich eben gegoogelt).

S3yn+onymerxin


@ sunflower:

Danke für deinen Erfahrungsbericht bezüglich Eiseninfusionen......ich bin und bleibe skeptisch, weil ich eben auch Mühe habe damit, dass der Eisenspiegel vergleichsweise rasch ansteigt nach einer bzw. mehreren Infusionen. Ich bin mir nicht sicher, ob das schlussendlich unserem Körper gut tut. Und meine Aerztin ist sogar skeptisch deswegen, da es noch keine Langzeitstudien über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen oder sogar Schädigungen geben kann, wenn der Eisenwert derart rasch ansteigt.

Aber ich denke, schlussendlich müssen wir alle selber entscheiden, was wir in Anspruch nehmen.

@ marymary:

ich nehme die Ferrum Hausmann - Kapseln; eine pro Tag. Nur mit diesen lässt sich mein Wert messbar erhöhen.

Aber es gibt zig verschiedene Präparate auf dem Markt; ich denke, du kannst dich sicher bei deinem Arzt erkundigen, welches er empfiehlt, und dann zeigt einem der Erfahrungswert, ob man ein Produkt längerfristig auch erträgt.

SIyno(ny6me,rin


Was ich noch anfügen wollte:

das mit den schwachen Muskeln hab ich nun schon seit ca. 7 Jahren. Es kommt vor, dass ich nur kurz! eine schwere Einkaufstasche trage, und danach zittert mir noch stundenlang der Arm und die Muskulatur zuckt. Zusammen mit einer Freundin habe ich mal eine etwas schwere Matratze in den dritten Stock hochbringen wollen. Sie schaffte das locker, bei mir liess die Kraft mehr und mehr nach, bis ich die Matratze hinten nur noch dem Boden nach schleifte....sie meinte dann schon, es sei krass, wie wenig Kraft ich habe.

Nur: bei mir ist das einfach so. Ich habe kein neurologisches Problem (hatte eine Zeit lang Bedenken wegen MS), sondern das lässt sich bei mir tatsächlich auf den jahrzehntelangen Eisenmangel schliessen.

Nur so, gut Nacht! ;-)

Mzarymaxry86


Wie sehen Schilddrüsenwerte und Vitamin D Werte aus?

Schilddrüse ist ok, Vitamin D wurde nicht untersucht, Magnesium übrigens auch nicht. Die Ärztin sagte, dass es nicht mit im Blut untersucht wird aber es Sinn macht, Magnesium einzunehmen oder viele Cashewnüsse zu essen.

@ Synonymerin

du kannst dich sicher bei deinem Arzt erkundigen, welches er empfiehlt, und dann zeigt einem der Erfahrungswert, ob man ein Produkt längerfristig auch erträgt.

Meine Ärztin ist ja der Meinung, dass der Wert 24 völlig ok ist und ich nichts zusätzlich einnehmen muss. Deshalb muss ich selbst gucken und mich für ein Präparat entscheiden.

Jedenfalls danke ich Dir für Deine Ratschläge, das werde ich mit im Auge behalten.

Eine Frage an alle habe ich noch:

Weiß jemand den Referenzbereich von BSG?

Danke im Voraus!

M2aryma%ry86


Weiß jemand den Referenzbereich von BSG?

D{inzo20j0x0


Das kann man nicht so einfach beanworten. Bei Frauen um die 20. Hängt aber vom Laborverfahren ab. z.B. wird nach 5m gemessen, nach einer Stunde usw. Frag deinen Arzt od. schau dir die Referenzwerte, falls sie dabeistehen auf dem Laborzettel an. Die kann zwar bei jeder Entzündung erhöht sein, müßte aber in deinem Fall, wenn ständig erhöht, und mit diesen Symtomen, auch mal ein Grund sein zu einem Rheumatologen zu gehen. Hatte dir das ja schon mal geraten.

Mjar;yma5ry8d6


Bei mir hat die Arzthelferin per Hand BSG 8/20 drauf geschrieben. Das sagt mir nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH