» »

Kraftlose Hand/ Handgelenk

RCain[erMxM hat die Diskussion gestartet


Hallo, hab seit ca. 2 Tagen ein Problem mit meiner rechten Hand. Ich habe ziemlich viel Zeit in letzter Zeit am Computer verbracht und nun ist mein Handgelenk und meine Hand irgendwie komisch, sie tut nicht weh, aber wenn ich einige Zeit mit der Maus arbeite fällt es mir schwer die Bewegungen richtig zu koordinieren. Ausserdem zittert meine Hand dann etwas. Habe ja schon einiges dazu gelesen, aber bei Sehnenscheidentzündungen oder Mausarm waren immer Schmerzen bei den Symptomen. Was ich nicht noch gefunden hab waren die Krankheit MS und Parkinson, natürlich hoffe ich das ich das nicht ab, weil ich ja schon denke das das von der Arbeit am Computer kam. Aber ich habe halt keine Schmerzen am Handgelenk, es fühlt sich einfach nur kraftlos an. Hab schon totale Panik das es doch was schlimmes ist. :-( Vielleicht kann mir ja jemand helfen, würde mich freuen.

Antworten
H1yp<erixon


hm

ich glaube nicht das es was ernstes ist. wahrscheinlich waren deine hand/unterarmmuskeln einfach nur überlastet. bei langem intensivem "mausen" und schreiben ist die muskulatur ständig angespannt ( auch unwillkürlich). irgendwann fangen die muskeln an zu zittern und machen schlapp. auch mit der koordination klappts dann nicht mehr. kennste ja vieleicht aus dem sport.

versuch einfach mal mehrere pausen einzulegen damit sich die muskeln wieder erholen können.

gruss

RlaineprMM


So nun ist das zittern so gut wie weg, nur mein arm fühlt sich total kraftlos an. Kann das damit zusammenhängen das ich sehr viel sport in letzter Zeit gemacht habe (koditionstraining bis zur Erschöpfung)? Es ist ja nur der eine arm, der andere ist völlig normale. Ich habe totale Panik das ich Muskelschwund oder MS habe. Ich bin 23 Jahre. Was haltet ihr davon?? Ich hoffe ja es ist nur Überbelastung oder Stress!

Hayper)iboxn


keine panik

ich denke es ist einfach nur überlastung und stress. laß es einfach mal etwas ruhiger angehen, dann sollte sich die kraftlosigkeit bessern.

gruss

RUainWerMM


Toll, jetzt fühlt sich mein rechtes Bein auch auf einmal so schwach an und ich hab Muskelzucken im rechten Oberschenkel. Der rechte Arm ist immernoch kraftlos. Oh man ich werde doch kein Muskelschwund haben? Sind das typische Symptome wenn das so einseitig ist(rechter Arm/Bein) ist?? :-(

Bitte helft mir ich weiss nicht mehr weiter, kann ja erst Montag zum Arzt!

w2utzxi


steigere dich doch da nicht so rein! und an so schlimme krankheitern wie ms und co würde ich erst mal gar nicht denken.

LWecXithinObechexr


Hallo !

Aber ich würds doch mal abchecken lassen, obwohl an was schlimmes würd ich auch nicht gleich denken, hört sich nicht danach an... Aber die Kraftlosigkeit könnte auch von einem Karpaltunnelsyndrom her kommen - da kommt einem die hand auch kraftlos vor. Mach doch mal einen Termin beim Neurologen - musst du sowieso einige Wochen auf einen Termin warten - und du bist vielleicht etwas beruhigter !!

Gruß der

R!ainerxMM


Karpaltunnelsyndrom ist es bestimmt nicht, das ist mit schmerzen verbunden, ausserdem zucken meine Muskeln. Und mein rechtes Bein fühlt sich kraftlos an, kann sein das ich mir das aber auch nur einbilde. Wenn es ALS wäre, wie schnell würden die Symptome dann fortscreiten?? Könnte es auch Magnesiummangel sein, wegen den hohen Belastungen in den letzten Wochen? Ich kann nur noch an ALS denken, und bin mir schon fast sicher das es das ist. ABer ich bin doch erst 23, das kann doch nicht sein? Hab jetzt schon Angst vor dem Arztbesuch!

m/edi_f10


Hallo RainerMM,

erstmal gaaaanz tief durchatmen. Panik macht alles nur noch schlimmer. Dann als nächstes zum Arzt, der wird die Blut abnehmen and analysieren lassen. Wichtig ist, daß er auch den CK-Wert testet. Wird dabei Mineralstoffmangel festgestellt, Bingo, dann weißt Du was es war. Ist der Mineralstoffhaushalt ok, dann wird der CK-Wert interessant. Ist der ok bist Du schon fast auf der sicheren Seite. Zur Sicherheit würde ich mich trotzdem zum Neurologen überweisen lassen. Das gleiche gilt natürlich, wenn Dein CK-Wert erhöht ist. Der Neurologe untersucht Dich und dabei bitte ihn um ein EMG. (Wenn er es nicht von sich aus macht).

Ist das EMG ok hast Du gewonnen. Denn merke:

EMG ok + Neurologische Untersuchung ok = Du ok. ;-D

Alle Untersuchungen sind im übrigen fast schmerzlos (ok das EMG ist nervig)

Bist Du dann immer noch im Angstzustand, laß Dich zum Psychologen überweisen. Keine Hemmungen. Tut nicht weh.

Gruß

mvedix_10


Nachtrag:

Vor dem Bluttest beim Arzt mal ein paar Tage keinen Triathlon laufen oder ähnliches, weil dann ist Dein CK-Wert mit Sicherheit im Eimer bzw erhöht und das sorgt nur unnötig für Streß wenn alles nur harmlos ist.

Gruß

RhainerxMM


So jetzt war ich beim ARzt und der sagte mir:" Kein Muskelschwund ohne erhöhten CK-Wert!", danach wurde mir Blut abgenommen und wie es aussieht war alles im grünen Bereich! Das hat mich schonmal etwas erleichtert. Meine Frage wäre jetzt: Ist es sicher das ich keinen Muskelschwund hab, wenn mein CK-Wert normal ist, oder muss das nicht unbedingt sein??

bCekxa


RainerMM

Vielleicht hast Du einen ziemlich ausgeprägten Mineralmangel ? Das tut nicht weh (ausser Krämpfen), kann aber auch solche Ausfälle verursachen.

RMai*nerMxM


Hmm, schon möglich, aber wird das nicht bei dem Blutbild auch getestet?? Und wieso tritt das ganze dann nur auf meiner rechten Körperseite auf?

bXme{d200x3


Moin,

da kann man erstmal gratulieren. CK-Wert i.o ist schon mal hervorragend. Die Blutwerte zwecks Mineralstoffmangel hat Dein Dok sicher gemacht, wenn da was auffällig wäre, würde er es schon sagen.

hat Dein Dok Dir was verschrieben / Dich überwiesen?

Gruß

RKainjerMxM


Danke! Bin auch ziemlich erleichtert, heute war ich nochmal da, der Arzt sagte mir alle Werte wären in Ordnung, allein der Kalium Wert wäre ein wenig zu niedrig! Er sagte dann, daß ich kerngesund wäre. MeinArm hat sich auch schon gebessert und Muskelzucken habe ich auch kaum noch, hoffe mal es lag wirklich an der Überbelastung. Danke nochmal an alle die mir geholfen haben, gibt wohl nix schlimmeres als die Angst vor einer schweren Krankheit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH