» »

Hirnhautentzündung?

PGlaceb'o0H90x6


Ja eine Hirnhautentzündung wäre auffälliger nach der Zeit, da könntest du nichts mehr tun.

Und auch Vorboten kannst du mit diesen Tests die ich dir genannt habe erkennen.

Also mach dir keinen Kopf.

Du wirst keine Hirnhautentzündung haben und auch keine Vorboten eines Schlaganfalls geschweige denn einen Schlaganfall.

Du hast Kopfschmerzen, die unangenehm sind, schon länger andauern und dich beunruhigen, aber du hast seit Eröffnung dieses Threads nichts beschrieben was mich jetzt an etwas bedrohliches/ernstes denken lässt.

Ich bin immer noch der Meinung, das dein Kopfschmerz psychisch bedingt ist, und evtl. von der HWS kommen könnte, aber nichts schlimmeres!

tDuf[ah


also ich bezweifele stark, dass man, wenn man seit 5 tagen eine hirnhautentzündung hat(und dies ohne behandlung überlebt hat) dann auch noch von 7.30 bis 20 uhr arbeiten gehen kann.

ich will dir damit nur verdeutlichen=bitte bitte hör auf dich in deine ängste reinzusteigern.

sonnst endet es wie bei mir und du kriegst grundlos ne lumbalpunktion nur um dich zu beruhigen und hast danach dann 2 wochen derbe kopfschmerzen wegen der punktion^^

EPhemal%igera Nutzer (?#39^3910)


roulette,

du steigerst Dich so dermaßen in die Vorstellung eine Hinhautentündung zu haben oder einen Schlaganfall zu bekommen rein, dass es kein Wunder ist, dass es Dir nicht besser geht. Wie von meinen Vorrednern schon gesagt wurde, würdest Du bei einer Meningitis hier nicht mehr schreiben und auch der Schlaganfall meldet sich nicht an. Der kommt aus heiterem Himmel.

Ich würde jetzt glatt mal behaupten, dass die Kopfschmerzen momentan zu 95% psychischer Natur sind.

J{ohandna84


Ich weiß jetzt zumindest, wo meine Kopfschmerzen herkommen.

Wir haben am Sonntag Badminton gespielt, furchtbar geschwitzt und danach im Auto die Klimaanlage angemacht.

Sehr clever ;-D

Kann es vielleicht sein, dass du dir auch irgendwie einen Zug geholt hast?

Das kann sich schon mal durch tagelange Kopfschmerzen vom Nacken bemerkbar machen.

BhrucHe21


@ Roulette

Bist du noch in einer Therapie,wegen deiner Hypochondrie?

rFouolettxe


und wieder ein tag wo die kopfschmerzen nicht weg sind ":/

P*usteblOumgex65


Nimm, eine Schmerztablette, leg dir einen warmes Körnerkissen in den Nacken, hol dir vom Hausarzt eine Verodnung mit Massagen,

und such dir einen Psychotherapeuten. Adressen bekommst Du von deiner Krankenkasse.

JlohannKax84


Wie gehts dir inzwischen? @:)

eym/ma0x02


würde mich auch interessieren @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH