» »

Sulcus Ulnaris Syndrom

DNonRQ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein, ich habe seit etwa 4,5 Wochen das Problem, dass bei meiner linken Hand die ulnare Handkante, kleiner Finger und der ulnare Teil des Ringfingers taub sind.

Zuerst zu mir, ich bin 21 Jahre alt, Student und trainiere seit 4 Jahren regelmäßig.

Ich bin selten zuvor nachts mal aufgewacht und meine Finger waren taub, was sich aber nach ein paar Sekunden wieder gegeben hat.

Doch als ich vor 4,5 Wochen aufgewacht bin (ich lag mit dem Kopf auf dem Arm), waren die Finger ebenfalls taub, es wurde schnell besser und mein kleiner Finger war im Laufe des Tages nur noch kaum merklich taub.

Am Tag zuvor war ich beim Training und habe Übungen wie Rudern, Klimmzüge, Dips und French Press gemacht.

Mir ist klar, dass das eine Belastung für den Ellbogen ist, doch hatte ich zuvor wirklich niemals irgendwelche Schmerzen oder Probleme, noch habe ich mir an dem Tag besonders viel Gewicht zugemutet.

Die nächsten Tage wurde es schlechter und ich habe deutlich gespürt, wie dieser Teil der Hand tauber ist, zudem hab ich auch einen Kraftverlust beispielweise beim Drücken einer Geltube mit Daumen und Zeigefinger verspürt.

Ich war deshalb eine Woche später beim Neurologen, der mittels NLG-Messung herausfand, dass die NLG in meinem Ellbogen vermindert sei, und verschrieb mir 150mg Diclofenac und Kühlen des Ellbogens. Seine eindeutige Diagnose war Sulcus Ulnaris Syndrom, was – wie er meinte – in 2 Wochen wieder weg sein sollte und ungewöhnlich für mein Alter ist.

Mittlerweile sind aber schon 3,5 Wochen vergangen, in denen ich den Arm komplett geschont habe, nur mit geraden Arm geschlafen und kontinuierlich gekühlt habe.

Ich habe auch diverse Salben benutzt, von Voltaren über Kyttasalbe bishin zu Finalgon und Pferdesalbe, dazu habe ich noch Keltican eingenommen.

Doch eine Verbesserung ist nicht eingetreten und gelegentlich tut mein Ellbogen ein wenig weh, auch wenn es ein paar Tage gab, an denen ich dachte, dass es sich wirklich verbessert hat.

Außerdem habe ich seit ein 2 – 3 Wochen an manchen Tagen ziemliche Nackenverspannungen.

In den letzten Tagen kam noch dazu, dass nachts auch beim anderen, gesunden Arm hin und wieder mal kleiner Finger und Ringfinger leicht taub wurden.

Meine Frage ist jetzt , was ich nun machen soll?

Kann es sinnvoll sein, wieder leicht ins Training einzusteigen, da die komplette Ruhigstellung und Schonung des Armes ja im Prinzip unnatürlich ist und Bewegung auch helfen kann?

Ich weiß, es hört sich komisch an, aber ich erinnere mich wie ich in der Nacht bevor ich mit dem leichten Taubheitsgefühl aufgewacht bin, davon geträumt habe, wie ich trainiere und Shrugs mache.

Kann das vielleicht daher kommen, dass irgendwas dadurch verspannt wurde?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

DonQ

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH