» »

Sprachprobleme, Wortfindungsstörung

KWapquziunerk;rexsse


@ Mebus_p

ier ist ja schon vieles gesagt worden und du hast ja schon einen plan aufgestellt.

ich würde es genauso halten wie du und zuerst weiterhin die körperlichen ursachen ausschließen.

jemand hat hier auch schon Vitamin-D angesprochen.d em kann ich mich nur asnchließen. ein mangel amcht scheußliche symptome.da du ja viel am PC bist, ist ein mangel nicht unwahrscheinlich.

ist denn die sinusitis behandelt worden?

die nahrungsmittelunverträglichkeit würde ich auch mal weiter abklären lassen.vielleicht hast du dadurch auch schon mangel an bestimmten nährstoffen entwickelt.

J2u"liBania


mebus, ignoriere diesen Blödsinn von wegen "Sprachprobleme sind nur die Folge der anderen Dinge" (welche recht offensichtlich im Gegenteil zu dieser Hypothese Folgewirkungen des Sprachproblems sein dürften) und geh zum Neurologen.

Ernsthaft.

Ganz deutlich vor dem Logopäden und vor dem Heilpraktikerzaubermeister.

KgapuzinverkPrexsse


@ Juliana

ich halte den neurologen auch für den anprechpartner (nach dem hausarzt)..aber er war dort schon.

R(anix80


Du unterstellst mir also ich würde mir das nur ausdenken und einen Grund suchen mich zu isolieren?

Ich will dir damit nichts unterstellen, es ist für mich nur das Naheliegendste. Nicht, dass du dir das ausdenkst, sondern dein Unterbewusstsein diese Richtung einschlägt.

Alle reden von Neurologe. Und? Der hat nichts gefunden. Dabei ist er ja nun wirklich die erste Adresse.

Klar, sind es auch von mir nur Vermutungen, geht aus der Ferne, ohne dich zu kennen, zu sehen auch nicht anders.

Ich stelle mir halt vor, dass du hohe Erwartungen an dich stellst und auch hohen Anforderungen gegenüber stehst, da kann dieser Erwartungsdruck zu einer Überbelastung führen und sich in einer Art Hindernis äußern,- die dann letztendlich zur Ruhe/Pause führen wird.

K$amik_azi081x5


Alle reden von Neurologe. Und? Der hat nichts gefunden. Dabei ist er ja nun wirklich die erste Adresse.

Und die anderen sehr sinnvollen Adressen hat Pusteblume ja gut zusammengefasst.

mdebusx_p


Hallo zusammen...

So, an meiner Front gibt es Neuigkeiten..

Ich war nochmal bei einem Neurologen, der hat mich mehr oder weniger direkt abgewiesen und es auf die Psyche geschoben. Dann bin ich nochmal zu einem NUK und siehe da Hashimoto (TPO Ak erhöht, inhomogen, echoarm, klein)...

Jetzt bekomme ich LT und mir geht es schon viel viel besser!

Meine Werte vor LT:

fT3: 5,1 pmol/l (3,1-7,0)

FT4: 10,5 pg/ml (8,0-17,0)

TSH: 0,84 (0,30 – 3,70)

TPO AK: 1762,4 IU/ml (<60)

Jetzt, wo ich ja weiß was mir fehlt, würde mich trotzdem interessieren auf was ihr so getippt habt... (Falls ihr es noch nicht vergessen habt)

Danke für eure Mithilfe!

Gruß

mebus

NweuNron^ny


Ich habe zur zeit genau das gleiche Problem

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH