» »

Eingeschlafene linke Hinterkopfhälfte und Hände

FEivx un]d Foxxie hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin heute Morgen aufgewacht u. meine li. Hinterkopfhälfte u. meine Handgelenke waren eingeschlafen. Mit dem Hinterkopf das hatte ich jetzt zum 2. Mal innerhalb kurzer Zeit u. das macht mir ehrlich gesagt ein bisschen Sorgen, weil ich das nicht kenne! Kann das auch vom Karpaltunnelsyndrom kommen? Habe in beiden Handgelenken eins, lt. dem letzten Neurologen aber nur ein leichtes, li. schlimmer als re. Da sind sich die Ärzte aber auch nicht so einig, bei meinem letzten Neurologen war der Wert der Nervenleitgeschwindigkeit letztes Mal sehr schlecht, allerdings hatte ich zu dieser Zeit nach einer OP (die aber nichts mit den Handgelenken zu tun hatte) einen tauben Daumen und Zeigefinger. Jetzt war der Wert wohl besser u. eine OP muss nicht durchgeführt werden. Allerdings habe ich das Kribbeln meist auch in der ganzen Hand oder die letzten 2 Finger kribbeln (was ja für Karpaltunnelsyndrom eher untypisch ist, dass die letzten beiden Finger kribbeln), das kann dann auch schon mal bis hoch in den Oberarm gehen. Vom jetzigen Neurologen habe ich dagegen jetzt Nachtlagerungschienen verschrieben bekommen, die ich mir aber noch holen muss.

Außerdem schlafen mir auch immer mal die Füße – vor allen Dingen der li. – ein, wenn ich längere Zeit in der gleichen Position sitze u. wenn ich die Beine übereinanderschlage, fast immer.

Zudem habe ich im Moment Probleme mit meiner li. Schulter-/HWS-Seite. Bandscheibenvorfall habe ich in der HWS lt. einem MRT keinen, nur eine leichte Arthrose im Bereich des ersten Wirbels, allerdings da rechts. Als ich das Einschlafen in der Hinterkopfhälfte das erste Mal hatte, hatte ich aber keine Probleme mit der li. Seite.

Habe auch seit kurzem ein neues Schlafsofa, auf dem ich öfter mal schlafe, weil mein Mann schnarcht u. bisher ist das Problem nur auf dem Schlafsofa aufgetreten, zumindest das mit dem Hinterkopf, soweit ich mich erinnern kann. (vll. ist das ja schon die Ursache das Problems ":/ )

Seit Jahren habe ich ohnehin schon wiederkehrende Gelenk- u. Rückenschmerzen, wofür ich auch noch keine gesicherte Diagnose habe, aber was rheumatisches vermutet wird. Für den Rücken bekomme ich seit fast 4 Jahren durchgehend KG, was die Beschwerden auch im Rahmen hält.

Leider habe ich den Fehler gemacht u. hier in einem alten Beitrag was von eingeschlafener Kopfhälfte gelesen u. einer Userin wurde da Multiple Sklerose diagnostiziert. Nun schiebe ich natürlich schon etwas Panik!

Jetzt meine Frage: Könnte dieses Einschlafen des Kopfes auch mit dem Karpaltunnelsyndrom oder meinen WS-Beschwerden zusammenhängen? Wäre schön, wenn mich jemand ein bisschen beruhigen könnte! Meint ihr, ich sollte deshalb nochmal zum Neurologen gehen oder kann man da auch erst mal abwarten? Ich habe am 24.06. ohnehin einen Termin beim HA, da würde ich ihm das dann gleich mit sagen.

LG! @:)

Antworten
Fyix Fundw Foxixe


PS.: Sowohl Kopf, Hände als auch Füße sind aber nicht dauerhaft eingeschlafen, nach einer Zeit verschwindet es wieder.

apnders\-pnorsmal


Hört sich für mich nicht normal an und ich würd nicht auf einen Termin warten sondern das jetzt anschauen lassen

P5iMa05W0x9


Ich lese gerade immer öfter, daß die Panik vor MS fast genau so groß wird wie vor ALS.

Warum immer gleich daran denken?

Wie lange hält denn dieses eingeschlafene Gefühl des Hinterkopfes an? Bzw. der Hände?

Und die Beine? Daß die beim übereinanderschlagen einschlafen ist ja fast normal und passiert jedem. Was sind denn das noch für Situationen, wo es sonst passiert?

Fiix| und xFoxie


@ anders-normal:

Hört sich für mich nicht normal an und ich würd nicht auf einen Termin warten sondern das jetzt anschauen lassen

Ich denke, ich warte erst mal ab, was mein HA am 24. sagt. Ich hatte das bisher ja erst 2 x mit dem eingeschlafenen Kopf. Ansonsten habe ich zwar auch immer wieder mal so ein komisches Kribbeln im Hinterkopf, was sich oft so wie Gänsehaut auf dem Kopf anfühlt, aber darüber habe ich mir noch nie große Gedanken gemacht. Das mit dem Einschlafen finde ich aber schon ein bisschen merkwürdig.

@ PiMa:

Ich lese gerade immer öfter, daß die Panik vor MS fast genau so groß wird wie vor ALS.

Warum immer gleich daran denken?

Ich denke, du kannst mich nicht mit den Panikern aus den MS-Panikfäden hier vergleichen! :|N Weder habe ich bisher in so einem Faden geschrieben, noch gelesen u. auch nicht gezielt nach MS gesucht! Nein, bis heute habe ich mir darüber auch gar keinen Kopf gemacht! Auch heute habe ich nur nach "eingeschlafene li. Hinterkopfhälfte" gesucht u. hier einen Faden von 2006 gefunden, bei dem es nicht um MS ging, sondern eben um dieses Einschlafen. Und da hat eben eine Userin geantwortet, dass sie genau die gleichen Symptome hatte (auch Kribbeln in den Handflächen) u. bei ihr MS festgestellt wurde. Da habe ich es dann doch etwas mit der Angst zu tun bekommen. Ich denke, das würde wohl jedem so gehen! Als es das erste Mal auftrat, habe ich das auch gar nicht so beachtet u. gedacht: "Huch, jetzt schläft dir auch schon der Kopf ein!" Aber ich glaube, da war mir damals auch der Arm mit eingeschlafen u. ich schob es darauf u. tat es auch als einmalige Sache ab. Da es aber noch nicht so lange her ist u. mir heute lediglich zeitgleich nur die Hände mit eingeschlafen waren, fand ich das schon irgendwie komisch.

Ich will mich jetzt auch nicht wuschig deswegen machen, wenn ich jetzt an nichts anderes als an MS mehr denken könnte, hätte ich auch gezielt gefragt, ob es MS sein kann. Deshalb fragte ich ja, ob es vll. mit dem Karpaltunnelsyndrom zusammenhängen kann, dass mir der Kopf einschläft. Ich habe auch Hashimoto, wer weiß, vll. gibt es auch da Zusammenhänge. Oder irgendwas anderes. Denn es macht mir schon Angst, wenn das jetzt öfter auftritt, nicht, dass es MS sein könnte, nein, einfach das Symptom ist so unangenehm u. ich wüsste einfach gerne, woran das liegt!

Wie lange hält denn dieses eingeschlafene Gefühl des Hinterkopfes an? Bzw. der Hände?

Das eingeschlafene Gefühl im Kopf hält meistens nicht lange an, ist dann wieder verschwunden. Aber ich habe immer wieder mal so ein blödes Kribbeln/Brennen im Hinterkopf, als wäre da richtige Hitze drin oder so ein Gefühl von Gänsehaut. Dieses Einschlafen hatte ich aber bisher – soweit ich mich erinnern kann – nur 2 x u. jedes Mal, wenn ich geschlafen habe. Muss allerdings dazu sage, dass ich gar nicht auf der li. Seite schlafe, wo es eingeschlafen ist, sondern re. ist meine Schlafseite. Gut, im Schlaf dreht man sich ja immer wieder mal. Das Kribbeln bzw. Einschlafen in den Händen habe ich verstärkt nachts, aber tagsüber auch öfter, manchmal ist auch der ganze Unterarm stundenlang wie eingeschlafen. Deshalb dachte ich ja eigentl. auch, dass das Karpaltunnelsyndrom sich verschlechtert hat, zudem mir die Handgelenke auch so oft schmerzen. Aber lt. dem Neurologen, bei dem ich letzte Woche war, ist es li. sogar besser geworden im Vergleich zum letzten Mal! ":/ (war vorher aber bei einem anderen Neurologen, der jetzt nicht mehr praktiziert u. beim letzten Termin hatte ich auch einen tauben Zeigefinger u. Daumen (über mehrere Monate), was jetzt nicht mehr der Fall ist) Letztes Mal muss der Wert wohl ziemlich gedrückt gewesen sein, wie der Neurologe sich ausdrückte. Dieses Mal sprach er (zumindest re., li. hat er nichts weiter gesagt) von einem leichtem Karpaltunnelsyndrom, was nicht operiert werden muss. Die Nachtlagerungsschienen, die ich verschrieben bekommen habe, muss ich mir aber erst noch holen. Vll. bessert sich ja danach alles andere auch.

Und die Beine? Daß die beim übereinanderschlagen einschlafen ist ja fast normal und passiert jedem. Was sind denn das noch für Situationen, wo es sonst passiert?

Wenn ich längere Zeit in der gleichen Position sitze, schläft mir meistens der li. Fuß ein, hin u. wieder auch der re. Mit dem Fuß – das könnte aber eine andere Ursache haben: Ich hatte 2004 eine Bänderriss-OP u. seitdem ist der Fuß immer kälter als der andere u. läuft auch schnell mal blau an, wenn ich ihn längere Zeit unten auf dem Boden stehen habe (beim Sitzen oder auch Stehen). Vll. ist da die Durchblutung nicht mehr ganz so dolle.

Ich wollte hier eigentl. auch nur mal wissen, ob das jemand kennt u. was die Ursache sein könnte von diesem ekelhaften Einschlafen des Kopfes.

LG! @:)

PliMPa0509


War nicht böse gemeint mit dem MS :)_

Mir ist das nur eben aufgefallen, daß hier immer öfter jedes Kribbeln gleich mit MS verbunden wird.

Also wenn du jetzt ausführlich schreibst, wie es sich anfühlt, dann klingt das sogar für mich als Hypochonder nicht so wild.

Ich habe über den Tag verteilt öfter so ein Gefühl von Gänsehaut und Kribbeln am Hinterkopf. Ich denke es kommt von meinen Nackenverspannungen. (Die sich aber direkt am Nacken nicht als Schmerzen bemerkbar machen). Auch den eingeschlafenen Hinterkopf hab ich morgens öfter. Ich lieg da halt recht komisch.

Beine schlafen mir auch oft ein. In den blödesten Situationen und recht schnell. Keine Ahnung, ob das auch mit dem Rücken zusammen hängt.

Meine Mutter hat MS. Und bei ihr war es so, daß die Körperteile nicht ab und an eingeschlafen und wieder aufgewacht sind. Die haben sich dann ständig eingeschlafen angefühlt. Über Tage und Wochen....

mwauma


Ich habe das auch manchmal, dass mir der Hinterkopf eischläft, und zwar schon seit Jahren. karpaltunnelsndrom habe ich auch ein leichtes , mache da aber zur Zeit nichts weiter gegen.

Ich mache mir da nicht allzugroße Sorgen, Dass eingeschlafene Gefühl im Kopf geht immer sehr schnell wieder weg, wenn ich mich anders hinlege.

Würde ich jezt allerding nen halben Tag mit so einem tauben Schädel durch die Gegend laufen würde ich zum Arzt gehen, aber so nee, ist halt eingeschlafen , wie ebend auch mal ein Bein oder Arm einschläft wenn man blöd drauf liegt.

FQixG .und AFoxie


Danke für eure Antworten!

@ PiMa:

Ich hatte gestern den ganzen Tag so ein ekelhaftes Gefühl im Kopf, nicht mehr so richtig wie eingeschlafen, aber so ein blödes Brennen mit Hitzegefühl. Da mir zur Zeit auch meine li. Schulter bis zur li. Nackenseite Probleme macht, hängt es wahrscheinlich auch damit zusammen. Werde mich da jetzt auch nicht weiter verrückt machen, wenn es nicht dauerhaft auftritt. Da ich wg. Gelenk- u. Rückenproblemen ohnehin zum Arzt will u. da auch trotz jahrelanger Beschwerden keine gesicherte Diagnose habe, werde ich es vll. trotzdem mal mit ansprechen. Vll. käme man dann mal dem auf die Spur, an was meine Gelenk- u. Rückenschmerzen liegen.

MS kann ich mir bei mir auch nicht vorstellen, aber trotzdem hat es mir natürlich erst mal Angst gemacht, als ich das von der einen Userin gelesen habe, weil das halt mit den Händen auch passte. Mittlerweile habe ich mich da aber schon wieder beruhigt, denn ich habe mir auch gesagt, dass das dann bestimmt nicht nur ab u. zu MAL auftreten würde, sondern dauerhaft wäre. :)z

Das tut mir sehr Leid, dass deine Mutter MS hat. :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Ich hoffe, es ist noch nicht so weit fortgeschritten u. sie hat nur ganz selten mal Schübe. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ Mauma:

Ich vermute auch fast, dass es mit falschem Liegen u. zusätzlich gerade mit meinen Nackenproblemen zusammenhängt. :)z Denn soweit ich mich erinnern kann, ist das bisher nur auf der Schlafcouch passiert, im Bett nie! Da ich ja öfter mal wg. Schnarcherei meines Mannes auf der Schlafcouch schlafe... :=o Bisher ist das Einschlafen auch immer nur nach dem Schlafen aufgetreten. Kribbeln u. Gänsehautgefühl habe ich auch so immer mal, aber das macht mir keine Sorgen weiter, denke, das kommt vll. auch, wenn die Kopfhaut durch verspannten Nacken angespannt ist. ;-)

LG! @:)

PniMa0x509


Ich freue mich, daß du von der MS-Angst ein wenig weg bist....ich denke der Orthopäde wäre echt mal ne gute Anlaufstelle. Wäre schön, wenn du weiter berichtest.

Meine Mutter hat keine Schubweise MS sondern die schleichende (und ab und an mal noch einen Schub dazu). Sie ist Vollpflegefall, fast blind, kann nicht mehr laufen oder stehen und hat nur wenig Gefühl noch in den Händen.... :°(

F9ix nund> FoLxixe


@ PiMa:

Das hört sich ja wirklich schlimm an bei deiner Mutti! :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ Das tut mir ganz dolle Leid! Es ist sicher auch sehr schwer, mit anzusehen, wie immer weniger geht. Ich wünsche dir ganz viel Kraft! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Seit gestern habe ich jetzt auch noch Kopfschmerzen. %-|

Was mir auch noch eingefallen ist: Meine Borreliose-IGM-AK' s sind auch erhöht. Trotz AB sind die nicht runtergangen. Vll. hängen diese komischen Taubheitsgefühle auch damit zusammen. Mein Arzt ist allerdings der Meinung, dass nach EINER AB-Gabe die Borreliose immer weg ist u. die AK' s ohnehin ein Leben lang erhöht bleiben. Dabei stimmt das so nicht, dass Borreliose mit einer AB-Gabe immer bekämpft wird. Zumal ich die schon länger haben/gehabt haben muss, da ich mich nicht an einen Zeckenbiss vor kurzer Zeit erinnern kann. (bzw. hat mich dann nach dem Test zum Dank gleich dann doch wieder mal eine gebissen, aber da waren die AK' s ja vorher schon positiv... %:| :-X) Denn wenn mein Karpaltunnelsyndrom lt. dem neuen Neurologen nur leicht sein soll (der alte war da anderer Meinung, zumindest links, aber er hat auch noch ein bisschen andere Untersuchungen gemacht), woher kommt dann das dauernde Kribbeln in den Händen? Schon komisch. Aber ich werde es demnächst mal mit den Nachtlagerungsschienen versuchen, dann weiß ich vll. schon mehr.

ich denke der Orthopäde wäre echt mal ne gute Anlaufstelle.

Na ja, der macht aber nichts weiter! Er hat mich zwar letztes Mal (letztes Jahr) gleich zum MRT der HWS geschickt, aber KG bekomme ich nur von meinem HA, weil ich das schon außerhalb des Regelfalles bekomme, da es mit meinem Rücken sonst gar nicht geht. Der Orthopäde schreibt nicht außerhalb des Regelfalles auf. Er hat nur mal Akupunktur gemacht, was mich aber auch nicht weitergebracht hat. Außerdem war ich wg. der BWS bei ihm, weil ich da die meisten Schmerzen habe u. halt immer wieder LWS (aber bei letzterem weiß ich ja, was los ist) u. er schickt mich zum MRT der HWS! %-| Mich hätte eher mal die BWS interessiert. Allerdings spinnt letzte Zeit meine HWS ja auch immer, aber da war ja kein Bandscheibenvorfall zu sehen im letzten Jahr u. so schnell wird sich da nichts verändert haben. Nur eine leichte Arthrose, aber auf der re. Seite. Tja, mittlerweile macht mir wirklich mein ganzer Rücken Probleme. Wenn ich mal paar Wochen versuche, mit KG auszusetzen, wird alles wieder schlimmer. Jetzt hat meine Physiothera Urlaub u. natürlich macht' s mir wieder Probleme... %:|

Seit knapp 2 Wochen habe ich auch ein geplatztes Blutgefäß am re. Ringfinger. Das kenne ich eigentl. schon, habe das öfter mal. Das kommt ganz plötzlich, OHNE, dass ich mich gestoßen habe. Dieses Mal wollte ich nur die Tür aufmachen. Was aber dieses Mal anders ist: Sonst geht das Blaue u. der Schmerz nach 2 – 3 Tagen wieder weg. Jetzt ist es so, sobald ich nur die Türe mal aufmache oder was fester umfasse, wird er wieder blau u. tut weh... %-| Habe da auch so einen blöden Knubbel. Meinem HA hatte ich das schon mal gesagt u. da meinte er auch schon, dass das rheumatisch bedingt wäre, nur, dass da meine Blutwerte – außer paar Kleinigkeiten, die auch bei anderen Dingen erhöht sein können – immer i. O. sind. Na ja, werde das mit dem Finger am Mo. auch mit sagen, denn jetzt geht es ja gar nicht mehr richtig weg.

LG! @:)

F@ix und JFeoxixe


Heute Morgen bin ich schon wieder aufgewacht, weil mir der li. Hinterkopf u. beide Hände, li. bis zum Ellenbogen, wieder eingeschlafen waren. Vorher war ich schon öfter mal munter geworden, da waren nur die Handgelenke, bzw., die letzten 3 Finger der Hände (was eher nicht auf Karpaltunnelsyndrom passt sondern eher HWS) eingeschlafen u. meine li. Wade fühlt sich auch komisch an. %:| :-X In der li. Hand/Arm u. linken Bein habe ich immer noch ein komisches Gefühl. Leider lässt es sich gerade nicht vermeiden, dass ich nun doch langsam in Panik verfalle, denn die Abstände werden ja immer kürzer! Das erste Mal ist es mit dem Kopf vor ca. 1 1/2 Monaten passiert u. jetzt gleich 2 x in den letzten 3 Tagen! Am Schlafsofa kann es auch nicht liegen, da es heute im Bett aufgetreten ist. Ich kann doch auch nicht dauernd so komisch liegen, dass mir alles einschläft! ":/ Nun werde ich es auf alle Fälle meinem HA sagen, der mich sicherlich gleich wieder zum Neurologen schickt. %-| Aber das ist mir echt dann irgendwie auch peinlich, da ich 1., erst letzte Woche beim Neurologen war (da habe ich ja nichts mit dem Kopf gesagt, da es erst 1 x aufgetreten war u. ich es außerdem schon längst abgehakt u. vergessen hatte) wg. dem Karpaltunnelsyndrom u. 2., weil er mich sicherlich fragen wird, ob mir die Nachtlagerungsschienen nicht geholfen haben. Die habe ich aber noch gar nicht abgeholt im Sanitätshaus! |-o |-o |-o Schätze mal, 2 Schienen werden nicht gerade sooo billig sein u. ich wollte erst warten, bis Geld auf dem Kto. ist. Na ja, in der Regel bekommt man beim Neurologen ohnehin nicht so schnell einen Termin, meine Tochter muss wg. ihren Kopfschmerzen über 4 Monate auf einen Termin warten! :-o :-o :-o Ich konnte nur so schnell kommen, da er donnerstags Karpaltunnelsprechstunde OHNE Termine hält. Und mein HA wird auch keinen Termin vereinbaren können, dass es schneller geht, da man da am Telefon überhaupt nicht durchkommt. :-X :-X :-X Na ja, sind 4 Ärzte dort, da ist immer jede Menge los.

Wenn ich auch nicht so scharf bin, so schnell wieder zum Neurologen zu gehen, so möchte ich andererseits schon mal gerne wissen, was los ist. Es ist noch nicht mal MS-Angst, die ich jetzt habe, aber irgendwas stimmt nicht mit mir u. ich weiß nicht, was. :°(

LG! @:)

Fiix unwd Foxeixe


Hallo, ihr Lieben,

nun will ich mal von meinem Arztbesuch berichten.

Wenn ich schon mal einen Termin beim Arzt habe... %:| Man bekommt so schlecht bei ihm einen Termin u. ich hatte den schon vor 2 Wochen ausgemacht. Nun war aber von denen das System abgestürzt u. am PC ging nichts mehr! Das bedeutete erst mal, dass ich – trotz Termin – weil sie es nicht nachvollziehen konnten, alle Patienten vor mir abwarten musste u. da 2 h! :-o :-X gesessen habe, bis ich dran kam! Fand ich ja schon mal ein bisschen unverschämt! Durch den PC-Ausfall konnten auch keinerlei Überweisungen geschrieben werden, da sie die Vorlagen alle im PC gespeichert haben.

Nun ja, ich habe meinem Arzt erst mal alles geschildert. Dann musste ich meine Handgelenke überstrecken u. er hat bei beiden Händen kräftig auf den Puls gedrückt u. mich gefragt, ob es da kribbelt. Na ja, musste ja kribbeln, denn ich habe ja in beiden Handgelenken das Karpaltunnelsyndrom. Als ich ihm das dann sagte, meinte er, dass es da aber langsam mal Zeit wäre, dass ich das machen lasse! Habe ihn dann gefragt, ob davon auch der Kopf einschlafen kann u. er meinte ja. Ich war ja aber erst vor 1 1/2 Wochen beim Neurologen u. li. hat es sich sogar verbessert u. er meinte auch, dass es NICHT operiert werden muss! %-| Mein HA meinte dann, ob ich ihm das auch mit dem Kopf gesagt hätte. Das musste ich verneinen, denn da hatte ich die Probleme mit dem Kopf ja noch nicht, bzw., vor 1 1/2 Monaten hatte ich es EIN MAL, aber weil es dann nicht wieder auftrat, hatte ich es vergessen. Da hat er dann erst mal komisch geguckt. Dann hat er mir bei einer Stelle li. auf den Hinterkopf gedrückt u. gemeint, mir müsste es jetzt da wehtun! Und das tat es auch ganz schön. Dann hat er re. gedrückt u. gefragt, ob es da auch wehtut, da tat es mir aber kaum bis gar nicht weh. Er meinte dann, dass das von einem HWS-Nerv kommt u. durch Muskelverspannungen dort u. hat mir dagegen jetzt ein Muskelrelaxanz aufgeschrieben. Das soll ich jetzt 10 Tage nehmen u. dann wiederkommen. Ich hoffe mal, dass er die Ursache gefunden hat u. die Beschwerden damit besser werden. Was mich halt ein bisschen stutzig macht: Dass es mir ja nur li. wehtat u. auch nur li. der Kopf einschläft, aber BEIDE Hände, tlwse. bis zum Arm! Eigentl. dürfte mir ja dann nur die li. Hand/Arm einschlafen? ":/ Zudem bekomme ich ja schon seit Ewigkeiten KG, bzw. massiert sie mich sogar nur. Wie kann denn da noch was verspannt sein? Außerdem hatte ich schon mehrmals Verspannungen, aber nie die Symptome. Doch da er gleich wusste, wo es mir wehtun wird, denke u. hoffe ich mal, die Ursache ist gefunden. Drückt mir die Daumen, dass es das auch wirklich ist! Wenn nicht, muss ich bestimmt nochmal zum Neurologen!

Das mit dem Bein hatte ich natürlich vergessen, zu sagen.

Wg. den Gelenken besteht weiterhin der Verdacht auf Rheuma, soll demnächst nochmal zur Blutabnahme. Das mit dem Finger ist ein Achenbach-Syndrom.

LG! @:)

F7ix u#nd )Foxxie


Leute, ich bin echt kurz vorm Wahnsinnigwerden! {:( Mir schlafen zwar Kopf und Hände nicht mehr ein, aber dafür habe ich dauernd ein extremes Brennen u. Kribbeln am Hinterkopf, das sich bis oben u. bis in die HWS/BWS reinzieht. Außerdem fühlt sich mein li. Unterarm u. der Unterschenkel irgendwie taub an. Kribbelt u. brennt auch immer wieder mal im Unterarm u. Unterschenkel u. li. Fuß schläft tlwse. ein. Wenn ich laufe, tut mir die Wade an der Seite weh u. wenn ich was trage li., der li. Arm! Echt, so langsam macht mich das noch irre! %:| :°( Außerdem tut mir, seitdem ich den Muskelrelaxanz nehme, viel mehr mein gesamter Rücken weh, als vorher. Dachte ja erst, das sind vll. alles NW' s von dem Medi, aber das mit diesem starken Brennen u. dem tauben Gefühl steht nicht in den NW' s! Einbildung kann' s auch keine sein, da es manchmal fast den ganzen Tag weg ist (zumindest das Brennen und Kribbeln im Kopf) u. ich mich dann schon freue, dass alles wieder gut wird u. dann kommt es aus heiterem Himmel wieder! %:| :-X Wollte ja eigentl. am Fr. deshalb nochmal zum Arzt, da ich ohnehin wiederkommen sollte, wenn die Tabletten alle sind. Heute Abend nehme ich die letzten. Und da ich Fr. sowieso einen Termin zum Blutabnehmen habe, würde es sich ja anbieten, wenn ich danach gleich nochmal zum Arzt rein könnte. Aber das ist immer so schwierig bei meinem Arzt, überhaupt können zu dürfen. Die Arzthelferin hat mich da schon wieder aufgeregt! Erst mal meinte sie, dass sie da gar nichts mehr frei hat u. ich meinte dann aber, dass ich nochmal kommen sollte, wenn die Tabletten alle sind. Da hat sie mich dann gefragt, ob sie denn geholfen haben u. ich habe gesagt, dass zwar das Einschlafen jetzt weg ist, aber dafür mein Kopf so brennt u. kribbelt u. mein Bein u. Arm sich taub anfühlen. Da meinte sie doch tatsächlich, dass ich ja vll. gar nicht rein müsste! :-o :-o :-o :(v Da habe ich dann gesagt, dass ich ja gar nicht wüsste, ob ich die Tabletten noch weiter nehmen soll. Sie meinte dann, dass sie das mit dem Arzt bespricht u. wir das dann am Fr. entscheiden u. ich habe erst mal "okay" gesagt. Hinterher habe ich mich über mich selbst geärgert, dass ich nicht gleich darauf bestanden habe, dass ich unbedingt zum Arzt reinmuss! So kann es ja auch nicht weitergehen, er muss das ja schon wissen u. mich dazu mal sehen! Andererseits habe ich natürlich Schiss, dass er mich dann ins Kh schickt, da will ich ja nicht so gerne hin! :|N Aber ich will auch, dass der ganze Mist aufhört! :°(

LG! @:)

Fvix un.d Foxxie


... überhaupt kommen zu dürfen, muss es heißen... :=o

FVix u1nd FUoxixe


Wollte nur nochmal kurz berichten. War am Fr. beim Arzt u. ihm gefällt die Halbseitenproblematik nicht (dass mein li. Unterarm u. Unterschenkel sich taub anfühlen) zu dem Brennen im Kopf. Musste auch diverse Tests durchführen, wie Stirne runzeln, Arme mit geschlossenen Augen anheben u. lachen, aber das war GsD auf beiden Seiten gleich. Er hat gleich beim Neurologen angerufen u. ich habe nun morgen dort einen Termin, in der gleichen Praxis, da ich wieder zu dem gleichen Neurologen wollte. Leider ist der Neurologe aber nicht da, er hat Urlaub u. ich muss zu einem Kollegen gehen. Das ist mir ja schon irgendwie peinlich, da ich erst vor knapp 4 Wochen dort war. Aber es lässt sich ja nun nicht ändern, denn die Symptome hatte ich ja das letzte Mal noch nicht. (bzw. schlief mir da auch schon der li. Fuß ein u. ich hatte das auch gesagt, aber ich schob es ja gleich auf meinen Bänderriss u. da hat der Neurologe nicht weiter nachgehakt) Mein Hinterkopf brennt weiterhin immer wieder wie die Hölle, als wenn da totale Hitze drin wäre, im Unterarm u. Unterschenkel habe ich weiterhin immer wieder ein Taubheitsgefühl u. tlwse. brennt es mir auch da. Ich kann selbst nicht mehr telefonieren! Wenn ich den Hörer im li. Arm halte, brennt und kribbelt entweder mein Unterarm total nach einer Zeit und/oder der Kopf. %:| {:( :-X Was ja schon eher für ein HWS-Problem spräche. Allerdings meint mein Arzt, dass es nicht von der HWS kommen kann, da das mit dem Bein nicht dazu passt. Er will ausschließen, dass es vom Gehirn kommt. Jetzt habe ich natürlich erst richtig Panik bekommen! :°( Ich hoffe mal, das mit dem Bein ist nur zufällig gerade auch da. Der Kopf brennt und/oder kribbelt allerdings auch ohne, dass ich den Arm anhebe, jetzt ist es meist der ganze Hinterkopf u. geht oft auch bis in die Stirnseiten rein. Manchmal ist es ein paar Stunden weg u. ich denke schon, dass es endlich besser wird, dann kommt es aus heiterem Himmel wieder! %-| Wenn es wirklich an Muskelverspannungen liegen würde, dann hätte mir ja das Muskelrelaxanz, wovon ich 5 Stck. am Tag 10 Tage lang genommen habe, mal helfen müssen, oder? ":/ Zumal meine Physiothera auch sagt, dass mein Rücken sich jetzt viel besser u. weicher anfühlt. Aber vll. war die Zeit auch zu kurz. Allerdings muss ich sagen, dass mir seit dem Muskelrelaxanz viel mehr der Rücken wehtut! ":/

Na ja, alles spekulieren hilft nichts, ich muss den Termin morgen abwarten. Wenn ich nur nicht so Schiss davor hätte! :°(

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH