» »

Starker Druck im Kopf, Termin in 4 Monaten, was tun?

P2usteRblum*e65


Nun seid ca 2 Monaten habe ich sehr häufig sehstörungen und Bewußtseinsstörungen und dieser "Druck im Kopf" ist nun unerträglich geworden und ich habe diesen 24 Std am Tag

Könntest Du deine Bewustseinsstörungen mal genau beschreiben?

Und auch noch mal deine Sehstörungen genau beschreiben?

Wann genau treten sie auf?

P3hyso$s3tigxmine


Denke schon, dass hier einiges für Hirndruck spricht und wage das auch mal zu schreiben weil an Beschreibung kam doch eigentlich schon ne Menge worauf das zutrifft.

axndre18x91


Hallo,

ich war nun nochmals bei meinem Hausarzt, dieser hat mich dirket über Notfall zum Neurologen geschickt.

Der Neurologe schaltetete daraufhin ein EEG, kein Befund und sagte, dieses sei durh Stress/Verspannung ausgelöst.

Auf mein bitten für eine Überweisung ins Krankenhaus, für ein Mrt, da ich mir sicher bin, dass dies nicht nur durch Stress ausgelöst ist, verneinte der Neurologe, so etwas hätte er schon anhand des EEG festgestellt.

Was soll ich nun machen?

aDutumn-glike


Das MRT könnte auch dein Hausarzt veranlassen. Es ist ein gutes Zeichen, dass beim EEG nichts rausgekommen ist.

Es kann auch durchaus sein, dass es dir im Urlaub besser geht. Meine Kollegin hat im Büro immer Kopfschmerzen und wenn sie wegfährt geht es ihr super.

s[harWanxam


Ein EEG hatte mir auch nichts genützt. MRT-Termine dauern immer viel zu lange. Deshalb ab ins Krankenhaus, die machen sofort ein CT. Sollte was sein, wird danach immer gleich ein MRT gemacht. Freiwillig vorher machen die nie ein MRT, weil das ja zu teuer ist.

a^ndrBe1x891


Um noch einmal genauer auf die Bewusstseinsstörungen

einzugehen:

Anfangs hatte ich diese nur gelegentlich, mittlerweile habe ich es sehr häufig, dass ich mitten im Satz den faden verliere oder den Satz einfach nicht vollenden kann, da mir das nötige Wort nicht einfällt. Bis vor einem Jahr konnte ich fließend english sprechen und auch verstehen, mittlerweile habe ich das Gefühl, als seien meine English Kenntnisse nicht mehr vorhanden... 90% sind einfach weg...

Das aber schlimmste ist, dass ich das Gefühl habe, dass keine Gehirn Kapazität komplett erreicht ist, ich kann kaum etwas neues aufnehmen, was sich häufig dadurch bemerkbar macht, wenn jemand mit mir spricht, da ich das gesprochene trotz aktivem zuhören nicht beantworten kann, da ich es schlichtweg nicht aufnehmenkann

aindrZe18x91


Kurz gesagt ich habe das Gefühl immer mehr zu "verdummen" das bereitet mir sehr große sorgen

T4abkalRugi


Das es nur Verspannung sind, kann bei Deiner Symptomatik gar nicht sein, vor allem, wenn ich an die weiße Pupille denke, die auf Photos sichtbar ist. Ist die immer weiß auf Bildern?

Das KANN gar nicht nichts sein. Warste mal noch beim Augenarzt?

s]ha-ranaxm


Alle Symptome, die Du aufgeschrieben hast, hatte ich auch. Deswegen kann ich Dir nur unbedingt raten, AB INS KRANKENHAUS!!!

TGiajnax17


Wenn du nachts plötzlich nichts mehr Sehen kannst, dann Ruf doch den Krankenwagen..ab ins Krankenhaus und schon hast du dann bald Gewissheit. Respekt, das du mit den Symptomen schon so lange geduldig wartest..ich würd ja verrückt werden.. Vielleicht ist es wirklich nur nervlich bedingt..aber vielleicht auch nicht und lieber jetzt als zu spät handeln.

Alles gute.

PFhy&sosti(gmixne


Falls relevant.... Ich habe auf gut 90% aller Fotos die geschoßen werden meist eine weiße Pupille.

Tritt diese weiße Erscheinung dann an der gesamten Pupille auf, oder ist das nur ein weißer und eher kleiner Punkt?

Meint man, hinter dem Weißen Adern zu erkennen? Schielst du manchmal oder musst um etwas lesen zu können sehr nah an den Text heran?

Jedenfalls könnte es hierfür auch einfache Erklärungen geben. Es könnte auch einfach die Spiegelung einer anderen Lichtquelle sein.

Für Aufklärung würde wahrscheinlich eines dieser Bilder sorgen, wenn es hochgeladen wird. Oder du fotografierst einfach mal kurz deine Augen selbst und tust das Bild dann hier uploaden.

PShysostfigmixne


Alle Symptome, die Du aufgeschrieben hast, hatte ich auch. Deswegen kann ich Dir nur unbedingt raten, AB INS KRANKENHAUS!!!

Und was hattest / hast du für ein Leiden, wenn man fragen darf?

m#nef


Da würde ich doch lieber in den Spiegel sehen oder den Arzt bitten, mal reinzuleuchten, statt mich auf Fotos zu verlassen. ;-) Gerade mit Blitz oder auch nur minimal verwackelt ergeben sich die kuriosesten Bilder.

G$uck>y06/8


AQlso für mich hören sich die Symptome auch schlimm an, aber wenn jetzt schon 2 ausgebildete Mediziner sagen, daß ist nichts Schlimmes, dann ist das zwar keine Sicherheit, aber man sollte sich dann auch nicht unnötig verrückt machen.

Wortfindungs-Störungen und auch das gefühl zu verdummen, sind übrigens Symptome eine Depression.

Natürlich kann auch ich nicht ausschließen, das etwas anders dahinter steckt.

Mein Tipp: MRT oder CT anstreben, aber eben nicht verrückt machen lassen.

PFhysos)tigmixne


Da würde ich doch lieber in den Spiegel sehen oder den Arzt bitten, mal reinzuleuchten, statt mich auf Fotos zu verlassen. Gerade mit Blitz oder auch nur minimal verwackelt ergeben sich die kuriosesten Bilder.

Jedenfalls könnte es hierfür auch einfache Erklärungen geben. Es könnte auch einfach die Spiegelung einer anderen Lichtquelle sein.

Ja, das kann man prüfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH