» »

Wie oft eine Tia, bevor es zum Schlaganfall kommt?

L6ulux78 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Sagt mal, weiß einer von euch, wie oft man eine TIA bekommt, bevor ein Schlaganfall folgen könnte?? Und ob das jeden Tag sein kann oder einmal im Jahr??

LG

Antworten
S>un8flowe+r_x73


Auf TIA's folgen nicht automatisch Schlaganfälle – uznd Schlaganfälle können auch ohne TIA auftreten.

LQulxu78


@ sunflower:

Ja, das war mir bekannt. Aber meine Frage war. Wie oft kommen TIA´s vor? einmal als Warnschuss oder desöfteren. Wenn oft, wie oft jeden Tag??

S&unfJlow?er_7x3


Ich bezweifele, dass es dafür eine Faustregel gibt. Mein Vater hatte 6 Monate und 2 Wochen vor seinem Schlaganfall (mit 39!) wohl jeweils eine kurze TIA. Ist bis heute nicht ganz klar, aber rückblickend könnte es das gewesen sein.

Der Vater eines Bekannten hatte nicht eine einzige TIA. Ein früherer Chef von mir hatte mehrere TIA's innerhalb eines Monats, aber nie einen Schlaganfall.

LSulux78


Ui dein ehemlaiger chef mehrere? Weißt du welche? haben die sich alle

komplett zurückgebildet? Ist nichts davon zurückgeblieben, z.b. Laähmungserscheinung, dann ist zum beispiel eine Schwäche im Bein geblieben oder so?

S&unf"loweJr_7x3


Merkmal von TIA's ist doch aber, dass eben NICHTS zurückbleibt, sondern es VORÜBERGEHENDE Ausfälle sind... ":/

SsunfFlowjerD_73


Siehe auch Wikipedia:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Transitorische_isch%C3%A4mische_Attacke]]:

Eine Transitorische ischämische Attacke (abgekürzt TIA) ist eine Durchblutungsstörung des Gehirns, welche neurologische Ausfallserscheinungen hervorruft, die sich innerhalb von 24 Stunden vollständig zurückbilden. Erfolgt keine vollständige Rückbildung der Symptomatik, so handelt es sich definitionsgemäß um einen ischämischen Schlaganfall.

P4uVst,ebluxme65


Wenn oft, wie oft jeden Tag??

Wenn Du regelmäßig, mehrmals am Tag, ihrgendwelche Ausfälle hast, hast Du wohl eher keine TIA.

Kannst Du deine Symptome und Häufigkeit beschreiben?

L@uulsu78


Gibt es denn auch halbseitenlähmungserscheinungen die nichts mit einem Schlaganfall zu tun haben müssen? Die aber immer da sind?

PsustxeblHumel6x5


Du kannst also weder einen deiner Arme noch eines deiner Beine gebrauchen. Du kannst als nicht laufen oder mit Messer und Gabel essen und das 24 Std. täglich.

LPulux78


Doch ich kann alles gebrauchen :-) . Zum Glück.

Gibt es auch andere Erkrankungen die solche symptomatik hervorrufen.

Schwäche und nicht ganze Lähmung sondern dieses Kribbeln etc, AUF EINER SEITE

P/uste^blume6x5


Es gibt alle mögliche Erkrankungen. Es wäre sinnvoll, wenn Du mal deine Symptome beschreiben würdest!

Welche Symptome hast Du?

Wann treten sie auf und wie oft?

Wie lange halten sie an?

Wodurch bessern sie sich?

Lfulux78


Bein und Arm werden ein bisschen Taub. kribbeln auch linke Gesichtshälfte.

kommen und gehen. Ich kann nichts machen damit es sich bessert.

Geht von selber weg. kribbelt seit neustem auch der Kopf.

PVust0ebl[uSme6x5


Das hat nichts mit TIA oder ähnlichem zutun.

Es könnten Angstsymptome sein, z.B. von Krankheitsangst.

LEul^u78


Biste dir sicher?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH