» »

Mißempfindungen und Brennen im ganzen Körper

n3icix81 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Fories, ich bin weiblich , 31 Jahre und habe folgende Beschwerden:

seit ca. 5 Monaten extremer "Brennschmerz" unter der Haut im kompletten Körper von Kopf (auch Gesicht) bis Fuß. Parallel dazu Kälte im ganzen Körper.

Folgende Symptome auch parallel

- keinen Hunger mehr

- kribbeln, krabbeln und stechen unter der Haut

- Muskelzuckungen verschiedener Intensität im ganzen Körper

- Druck der durch den Körper "wandert" auch linke Halsseite und oberhalb Gaumen

- Krämpfe in kompletten Beinen

- Restless Leg Syndrom im ganzen Körper

- innerliches nicht sichtbares starkes "vibrieren" im ganzen Körper

- Lippen prickeln

- Mißempfindungen Genitalbereich

- Gefühl als ist Brust und Bauch betäubt

- weiche Knie und Arme

- Gefühl von "Stromstößen" in einzelnen Körperteilen ( aber immer an gleichen Stellen)

- keinen Schlaf und Erholung mehr

- keine Ablenkung und Konzentration mehr möglich

alle geschilderten Vorgänge sind reell vorhanden, keine Einbildung, medizinisch alles abgeklärt. Beschwerden haben nach einer Facetteninfiltration LWS und einer Nervenwasserentnahme begonnen. Außerdem parallel dazu Infusion von Tramal und Arcoxia.

War ursprünglich in Behandlung wegen Rückenschmerzen die so in seiner Form auch nicht mehr vorhanden sind. War jetzt sogar 6 Wochen erfolglos in einer psychosomatischen Klinik. Keiner konnte mir helfen.

Folgende Medikamente erfolglos eingenommen: Busp 5mg von Hexal, Tafil, Tavor, Degretal, Mirtazapin, Lyrica, Seroquell, Haidol, Oxycoton, Amitriptilin, zur Zeit alles abgesetzt.

Möchte nochmals erwähnen: Beschwerden sind real und nicht mehr erträglich. Möchte am liebsten ins Koma versetzt werden. Bin bei diesen Höllenqualen total "klar" im Kopf und bei normalem Verstand. Medikamente könnten es eventuell ausgelöst haben wurde mir gesagt.

Kann nicht mehr, bitte Hilfe. Habe 2 Kinder für die ich bis jetzt durchgehalten habe. Ich liege fast nur noch lang und ertrage es irgendwie! Ein normaler Alltag ist nicht möglich. :°(

Danke fürs lesen.

Eure nici99

Antworten
P2ustebl^umeM65


Hast Du mal versucht einen Vitamin B- Mangel abklären zu lassen?

Wie sieht es mit Verhaltenstherapie aus?

S1oec-Ekl?iRshxa


Vielleicht eine Polyneuropathie ?

PUuste6blumxe65


alle geschilderten Vorgänge sind reell vorhanden, keine Einbildung

Was soll denn der Hinweis. Es gibt eine eingebildeten Symptome!!!

P4ust9ebl<umxe65


Was soll denn der Hinweis. Es gibt keine eingebildeten Symptome!!!

n<icix81


Hallo, im laufe der Erkrankung mußte ich mir unter anderem anhören dass sich das ganze in meiner Phantasie abspielt. Auch von meinem Umfeld werde ich nur belächelt und es wird gesagt... sowas haben wir ja noch nie gehört, sowas kann es nicht geben... usw usw.

Ich mußte mir auch zudem vom Oberarzt der psychosomatischen Klinik anhören.... "Sie haben eine Depression und Menschen mit Depressionen sind selbst Schuld!" :°(

Ich habe wirklich viel versucht und ich wurde letzte Woche von meinem Hausarzt in eine Uniklinik zur Abklärung überwiesen..... es wurde ein Blutbild erstellt und nach 4 Tagen wurde ich wieder nach Hause geschickt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Vitamin B12 wurde bei meinem Hausarzt bestimmt und ist im Referenzberreich.

Mein Hausarzt ist der Einzige der die Situation sehr ernst nimmt und möchte mich jetzt in eine andere neurologische Klinik einweisen lassen. Das ist wirklich meine letzte Hoffnung. Der Zustand ist fast nicht zu Aushalten!

Liebe Grüße Nici!

s[haSila77


Liebe Nici!

Ich kann gut mitfühlen.

Mir geht es seit November 2011 sehr schlecht.

Kann nicht mehr arbeiten gehen und bin froh wenn ich die Nacht mal 3-4 Std. am Stück schlafen kann!

Habe schlimme Missempfindungen, Schmerzen in Händen und Füssen, starkes brennen in den Gliedmassen sowie Blase und Zunge, Schwäche, erhöhte Temperaturphasen, starke Nachtschweißattacken und muß morgens manchmal bis zu 10 mal zur Toilette Wasser lassen. Ich befinde mich eigentlich nur noch zu Hause oder im Bett weil alles brennt und weh tut. Wenn die Missempfindungen zu stark werden muß ich mich übergeben.

Es ist wirklich kein Leben und in diesem Zustand bekommt man schnell Depressionen.

Am Anfang dachte ich.... sicherlich ein Infekt und es wird schnell wieder vergehen.... Im November habe ich den Mist dann seit 2 Jahren. Ich bin 35 und versuche einfach nur jeden Tag irgendwie zu überstehen. Ich hoffe dein Neurologentermin bringt dich weiter. Ich drück dir fest die Daumen!

LG Sandra!

SMilbe+rmondaTugxe


Ich mußte mir auch zudem vom Oberarzt der psychosomatischen Klinik anhören.... "Sie haben eine Depression und Menschen mit Depressionen sind selbst Schuld!"

Der Arzt sollte seinen Beruf wechseln...also wenn jemand eine Depression hat dann ist diese Aussage unterste Schublade

Beschwerden haben nach einer Facetteninfiltration LWS und einer Nervenwasserentnahme begonnen.

Erst Beschwerden und dann Nervenwasserentnahme oder erst Nervenwasserentnahme (weswegen ?) und dann Beschwerden ?

OK, LWS sollte nicht für die oberen Regionen verantwortlich sein aber vielleicht ist was mit der LWS und das was sich oberhalb abspielt kommt "psychisch" dazu ?

Was wurde überhaupt bisher an CT oder MRT gemacht ? Wurde die Halswirbelsäule gecheckt ?

S~ilbertmonxdauge


alle geschilderten Vorgänge sind reell vorhanden, keine Einbildung

Was soll denn der Hinweis. Es gibt eine eingebildeten Symptome!!!

Ich wette die TE hat die Aussage "du bildest dir das nur ein" wörtlich schon mal so gehört

PsursteLblu*me6x5


Hallo, im laufe der Erkrankung mußte ich mir unter anderem anhören dass sich das ganze in meiner Phantasie abspielt. Auch von meinem Umfeld werde ich nur belächelt und es wird gesagt... sowas haben wir ja noch nie gehört, sowas kann es nicht geben... usw usw.

Wer nicht im medizinischen Bereich arbeitetet kann sich oftmals nicht in schwerwiegende Erkrankungen hineinversetzten.

Ich mußte mir auch zudem vom Oberarzt der psychosomatischen Klinik anhören.... "Sie haben eine Depression und Menschen mit Depressionen sind selbst Schuld!" :°(

Ganz klar unmöglich, von diesem Menschen. Wer krank ist, ist nicht schuld an seine Erkrankung, sondern verantwortlich für seine Besserung. Das ist ein erheblicher Unterschied.

Ich habe wirklich viel versucht und ich wurde letzte Woche von meinem Hausarzt in eine Uniklinik zur Abklärung überwiesen..... es wurde ein Blutbild erstellt und nach 4 Tagen wurde ich wieder nach Hause geschickt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Weil nichts körperliches Gefunden wurde.

Vitamin B12 wurde bei meinem Hausarzt bestimmt und ist im Referenzberreich.

Das ist gut.

Mein Hausarzt ist der Einzige der die Situation sehr ernst nimmt und möchte mich jetzt in eine andere neurologische Klinik einweisen lassen. Das ist wirklich meine letzte Hoffnung.

Nein, es ist die vorletzte Hoffnung. Es ist durchaus möglich das all deine Symptome eine Psychische Ursache haben und Du tatsächlich depressiv bist.

Wenn Du in einer Psychotherapie mitarbeiten würdest und dem Antidepressivum die Möglichkeit der Wirksamkeit einräumen würdest, könntest du deinen Zustand bessern.

Der Zustand ist fast nicht zu Aushalten!

Exakt, und dieser Zustand kann sehr wohl auch von der Psyche verursacht sein.

Kann nicht mehr, bitte Hilfe. Habe 2 Kinder für die ich bis jetzt durchgehalten habe. Ich liege fast nur noch lang und ertrage es irgendwie! Ein normaler Alltag ist nicht möglich.

Herum zu liegen ist ein absolut kontraproduktives Verhalten, sowohl bei körperlichen wie auch psychischen Erkrankungen. Du könntest in einer Verhaltenstherapie lernen wie du deine Gesundheit fördern kannst.

S'chlitzaNuge6x7


Wäre vielleicht einen Versuch wert:

Tarantula hispania

So ziemlich alles, was oben beschrieben wird, wird diesem homöopathischen Mittel zugeordnet. Würde da mal einen versierten Homöopathen drauf ansprechen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH