» »

Kopfdruck, Ohrendruck und -stechen, etc.

sfoZmeoneB_somqewhxere hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Mir wurde hier schon öfters geholfen. Und zu meinem Pech ist heute Sonntag und ich will mich nicht mehr so verrückt machen. :-D Ich nehme seit Dienstag eine recht östrogenhaltige Pille ähnlich der Diane35 (darüber kann man jetzt diskutieren, es hat aber pathologische Gründe) und am Dienstag fing das ganze auch an. Daher schob ich alles darauf... ich habe so einen Druck an beiden Schläfen (begann auf der rechten Seite, die linke zog nach). Der zieht sich nun bis zu den Ohren. Habe auch Ohrendruck und -stechen. Letzteres kommt und geht wieder. Der Druck ist aber da. Aber alles ganz leicht. Manchmal fühle ich mich auch wie unter einer Kuppel. Auch wieder nur ganz leicht. Vorgestern fühlte ich mich für 'ne Stunde leicht krank und fiebrig. Und gestern abend fühlte ich mich fast schon wieder krank. Habe mich dann hingelegt und die Schläfen gekühlt. Dann nahm ich die Pille um 20h und eine Stunde später gings mir blendend. Am Donnerstag hatte ich den ganzen Tag keine Symptome, abends kams dann wieder. Heute nacht konnte ich zum ersten Mal seit Dienstag super schlafen. Bin aber heute aufgewacht und neigte meinen Kopf und spüre nun den Druck mehr als je zuvor. Zieht bis zum Kiefer. Vor ein paar Jahren wachte ich immer mit Kieferschmerzen auf. Da stand ich unter enormen Stress. Nun ist mir eingfallen, dass auf der linken Seite ein Weisheitszahn rauswächst (den sieht man auch [immer mehr]) Komischerweise drückt es im Kopf mehr auf der rechten Seite (aber auch auf der rechten Seite spüre ich schon was). Und wenn ich momentan schlucke, dann wandert ein verstärkter Druck vom Kopf, zur Nase, zu den Wangenknochen, zum Oberkiefer. So ausgeprägt hatte ich das seit Dienstag nicht, da war der Kopf mehr betroffen.

Ich wollte fragen, ob jemand vielleicht eine Idee hat oder diese Symptome selbst kennt? Ich kanns gar nicht mehr einordnen. Bin ich erkältet und merk nichts davon, oder kommts doch von der Pille, oder sinds die Zähne? Schmerzen habe ich im Nacken gar keine, bin auch nich verspannt. Ich spüre heute die Wangenknochen und Oberkiefer ganz stark. Anfangs spürte ich vermehrt "Nadelstiche" im Kopf. Das hat abgenommen. Ich bin auch sehr wetterempfindlich, daher dachte ich kurz daran. Aber normalerweise hätte ich da richtige Kopfschmerzen. Da ich sowas noch nie hatte bin oder war ich teils sehr beunruhigt. Vielleicht weiss jemand Rat... oder kann mich beruhigen o:)

Danke für eure Hilfen!

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH