» »

Muskelzucken, was sollte ich tun?

t om&i26 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hab folgendes Problem: seit Weihnachten hatte ich nen Zucken des linken äußeren Augenwinkels. Meistens in Ruhe,abends vorm Fernseher,aber auch Tags ca. 5-10 mal am Tag dauerte nur wenige Sekunden. Zu dieser Zeit bis mitte Januar hatte ich mächtigen Stress da ich mir sorgen machte ich könnte Krebs haben. Die Sorge war unbegründet, war bei zwei Ärzten alles okay, Symptome sind auch weg. 14 Tage dauerte das Zucken des Auges noch an, seit dem ist es völlig verschwunden. Nach einer Woche Pause fangen nun andere Muskeln an zu zucken. Immer ist es ein anderer, mal Rücken, Bein, Arm, Kopfhaut, aber immer nur in Ruhe, fasst ausschließlich Abends vor dem Fernseher,dauert auch nur wenige Sekunden, ca.5. Es zuckt auch immer nur ein Muskel. Nun liest man natürlich im Internet und denkt nur noch an ALS. Bin ich dafür nicht zu jung mit 26? Wie sollte ich weiter vorgehen? Mit den minimalen Symptomen zum Neurologen zu gehen? Oder einfach abwarten? An Stress kann es eigentlich net liegen und Magnesiummangel auch net, nehme schon seit nem halben Jahr Magnesium-Calcuium Kombipillen und Vitaminpillen, lebe auch sonst gesund, viel Obst, Fisch nur Sport treibe ich net.

Für ne Antwort wäre ich sehr dankbar!

Gruß

Tom

Antworten
b5medV200x3


Moin,

willkommen im Club. Hier tummeln sich haufenweise Leute mit Muskelzucken. Und komischerweise sind es alles Hypochondier. ;-)

Bei mir hat es angefangen, als ich dacht ich hätte es mit dem Herz. Hab den ganzen Tag den Herzschlag überprüft, alle 10 min Puls gemessen usw. Danach (ca 1 halbes Jahr) hatte ich mich soweit "trainiert", daß ich in allen Muskeln meinen Puls spüren konnte. Irgendwann fingen dann meine Muskeln im Herzbereich an zu zucken. (linke Brust/Bauch). Ich ins Internet-> ALS. 1h später zuckten alle Muskeln (Beine/Arme/Arsch/Augen/usw) . Seit 5 Monaten. War bei drei Neurologen, das klomplette Programm: Untersuchung, EMG,NLG. Resultat: nix. Alles i.o. Der letzte Neurologe hatte mehrere ALS-Patienten und war auch Psychiater. Der habe ich die ganze Story erzählt (Aber erst nach der Untersuchung ;-D). Die hat sich gar nicht mehr eingekriegt vor lachen, wie man sich im Internet so verängstigen lassen kann.

Also, wie gehste vor: Geh zum Arzt, laß Dich untersuchen und laß ein Blutbild machen. Dabei den CK-Wert überprüfen lassen und Deinen Mineralstoffhaushalt. Dazu sollte der Arzt noch Deine Reflexe usw prüfen und im zweifelsfall Dich zum Neurologen überweisen. Und keine Hemmungen, bei Muskelzucken sind die Neurologen relative hellhörig, das wird das große Programm aufgefahren.

Ist aber alles in Ordnung, dann geh nicht mehr ins Inernet und suche nach Informationen zu ALS oder ähnlichem. Das macht Dich nur fertig. Kenn ich von mir. Sobald ich gelesen hatte, das Muskelkrämpfe auftreten können, peng Stunden später hatte ich Krämpfe. Gelesen, das bei ALS das Zucken durch beklopfen auslösbar war: Solange auf die Muskeln gehauen (erst mit den Händen dann mit nem Gummihammer) bis ich blaue Flecke hatte und tatsächlich: mit dem Hammer voll auf die Hand erzeugt ein einmaliges Zucken. O Scheiße. Panik....

Das Internet ist der schlechteste aller Ratgeber!

Gruß

BCascwhter


Zucken

Also, ich kenn das Problem auch, das heißt, ein wirkliches Problem war es bei mir nicht. Ich hab mir deshalb nämlich nicht so viel Gedanken gemacht.

Los ging es vor 10 Jahren glaub ich mit dem rechten Zeigefinger, der hat immer so bissel hin-und hergewackelt, wenn ich im Bett lag.(!) Inzwischen zuckt es bei mir immer mal am ganzen Körper, das ist aber definitiv! kein Alzh..

Als der Finger damals anfing, bekam ich kurz drauf ziemliche psych. Probleme, das war die Ursache für das Zucken.

STuvperIOnxgo


Hallo,

ich denke mal das Gleiche wie bmed2003 er hat recht das Internet ist ein schlechter Ratgeber, wenn bei dir nichts festgestellt wird galub es einfach mal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH