» »

Tia und Angst vor Schlaganfall

hmoffnungadufle<bxen hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum.

ich weiss nicht, wie ich jemals wieder glücklich werden soll!

Ich bin sehr jung Mutter geworden und hatte danach lange Zeit wegen meinem Schwindel, Tinnitus und meinem Nasennebenhöhlen Verdacht an Lupus erkrankt zu sein.

Ich habe hohe ANA Werte, aber sonst ist nichts.

Ich habe mir dann eigentlich keine Sorgen gemacht, ich habe dann im Jahre 2009 den ersten Gesichtsfeldausfall gehabt und dachte es wäre eine Migräne, es war wie als würde ich nur durch die eine Seite meines Körpers wahrnehmen und durch die andere Seite nicht.

Das kam einfach so.

Das ging wieder weg nach 2 Stunden, drei Monate später bekam ich das wieder, nach 12 Std verschwunden.

Dann bekam ich das lange nicht mehr und im Jahre 2010 wieder schlagartig. Wieder als wenn ich das Gesicht nur eine Hälfte wahrnehme, dazu eine Schwäche im Arm.

Bin wieder nicht zum Arzt, dachte doch mir nichts schlimmes, nie gegoogelt und jung war ich auch, dachte an Überlastung, Migräne oder was auch immer,aber das kam schnell.

Dann wieder, dann ging ich zum Arzt, der schickte michsofort in die Neuro, MRT ohne Befund, Herz okay, Blutdruck okay... alles andere in Ordnung.

Sie sagte es könne sein, dass ich drei TIAS gehabt habe und seitdem komme ich nicht mehr klar.

Weil Migräne tritt nicht so auf und was anderes kann es ja kaum sein und ich gelesen bei google und was stand da: TIA zu 50 % ohne das etwas gefunden wird am Herzen, im Blut

oder im Kopf, aber die Wahrscheinlichkeit das es zu einem schweren Schlaganfall kommt in den nächsten fünf Jahren.

Ich bin noch dazu in meiner Kindheit Opfer von Gewalt gewesen und wurde vergewaltigt-

Und seitdem der Arzt mir 2011 sagte, es wäre nicht auszuschließen, dass ich einen schweren Schlanganfall bekomme, noch dazu das sie nicht wissen warum und nicht präventiv dagegen vorgehen können, geht bei mir nichts mehr.

Ich verlasse das Haus nicht mehr seit zwei Jahren, ich habe Angszustände und ich habe Panikattacken mit extremen Selbstverletzungen, kneifen, blaue Stellen danach.

Ich bewege meine Zunge und wenn sie lahm wird verletze ich mich, ich prüfe Arme und Beine. Reflexe, laufe auf und ab und will mich trotz der Ängste umbringen am besten mit vivinox und Alkohol, ich möchte nicht nochmal so eine Situation wie in meinem Trauma erleben.

Mit einem Schlaganfall, bzw wenn man die Ursachen behandeln könne, könnte ich leben, aber wenn man mir sagt ich könne in den nächsten fünf Jahren (eben weil die Ursache unbekannt war) einen schweren bekommen, dann geht es mir so elend. :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

Ich weiss, dass kann uns immer allen passieren, aber ich komme mit der Angst nicht klar, weil ich denke jeden Tag passiert es und jetzt. Wenn ich tot umfalle, dann ist das so, aber nicht mit Lähmungen, Spastik und Ausfällen.

Ich kann das nicht, seit zwei jahren bin ich in Therapie und sie verzweifelt bald, aber

ich kann es nicht lösen mit jeder schweren Krankheit würde ich leben, aber nicht mit der Panik und davor einen richtigen Schlaganfall zu bekommmen ohne das das jemand weiss, warum

ich das bekomme habe und das mehrfach.

Ich habe ein glänzendes Abi NC von 1.8 und wollte studieren. Ich habe eine Tochter, aber ich komme nicht mehr klar.

Ich komme damit nicht klar, eben weil man die Ursache nicht kennt, unerforscht oder wie auch immer und dann trifft mich der Schlag mit 27?

Antworten
R/ico ,28


Hi das ist natürlich nicht schön aber mach dich nicht verrückt @:) die gesichtsfeldausfälle können viele ursachen haben ich selber hab auch ab und zu nen taubheitsgefühl im gesicht und mach mich auch nich verrückt das kann von nerven kommen die einfach überreizt sind kann mit dem nacken zusammen hängen und kiefer gelenk spielt da auch eine große rolle bist du oft verspannt im nacken such dir am besten einen guten neurologen es muss nich immer gleich was mit nem schlaganfall zu tuhn haben :)_

RMicfo x28


Und da das mrt ohne befund war brauchst du dir eigentlich keine sorgen machen !!

hvoffnFungauf>lebxen


Rico 28 danke, aber das das MRT ohne Befund war heisst ja eben nichts bei TIA :|N LAUT [[http://de.wikipedia.org/wiki/Transitorische_isch%C3%A4mische_Attacke]]

hEo/ffnung]audflebexn


vorbeugen kann man wohl auch nicht das steht echt nichts.. {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH