» »

Schmerzen nach der Cortisonspritze

G1ipxsy84 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Montag vor zwei Wochen war ich beim handchirrurgen,der bei mir eine sehnenfach Entzündung auch Tendovaginosis (TVS) de Quervaingenannt,diagnostiziert hatte. Erstmal Handgelenk in Gips versetzt und somit still gelegt. Nach ner Woche Kontrolle-und nicht besser, also spritze er mir cortison genau da hin von wo der Schmerz kam. Sofort merkte ich, wie es besser wurde, danach bekam ich sofort wieder ne gipsschiene damit das Gelenk wieder ruhiggelegt wird. Ich merkte nur bis dahin dass es sehr kalt war, hatte das Gefühl dass mein Arm abTendovaginosis (TVS) de Quervainfriert. bis zum Abend ging es und dann ging es los.

Die Stelle der Spritze brannte sehr, um das ganze Gelenk hatte ich das Gefühl dass ich ein Band drum hatte und es immer hin und wieder enger gezogen worden ist, und zu aller letzt kam aus der Mitte des Gelenks schmerz der so hoch ging zum sogenannten "Tennisarm"

Es sind jetzt vier Tage vergangen aber mein Arm und mein Handgelenk schmerzen immer noch.

Ich hatte auch am zweiten Tag das Gefühl dass ich voll Muskelkater hab. Ist das normal?

Antworten
R"asendierNrollxi


Also gips ist nicht die beste Lösung, denn sobald der ab ist Belastung wieder kommt gehts wieder los...

Ja so eine Spritze kann dum nen nerven treffen und einige Zeit weh tun trotzdem Gips runter kontrollieren ob da nix schlimmeres ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH