» »

Wie läuft eine Kernspintomographie bei hws und Schädel ab?

n1apdbini hat die Diskussion gestartet


Ich Hoffe es kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten..Nächste Woche habe ich einen Termin zur hws und schädel Kernspin.Wie läuft das ganze ababich bin etwas beunruhigt, da ich ein bischen Platzangst habe..stecke ich das ganz in der Röhre oder nur Mit dem Kopf

Hab echt etwas Angst!!

Antworten
D1eVxIce


Ne, wenn ich das jetzt nicht verwechsele, dann steckts du in keiner Röhre :-) weder mit dem Kopf noch mit den Körper.

Das Gerät sieht eher aus wie ein überdimensionierter Zwiebelring, in den dein Köpfen mal kurz reingehalten wird :-) Tut auch nicht weh.

Das einzig unangenehme ..... ne lassen wird das *fg*

k#einsPlan


@ Kernspin

Die Erklärung von Device ist so nicht ganz richtig.

Du mußt in die Röhre und zwar mit dem Kopf voraus (liegst auf einer Liege, welche die Assistentin reinfährt).

Aber, du brauchst keine Angst zu haben, denn du bekommst

1. Beruhigungsmittel, falls du meinst, dass es keinesfalss auszuhalten ist,

2. bekommst du einen Gummiball mit Knopf, wo du drücken kannst, falls du total Panik bekommen solltest.

Ich war nun auch aufgrund meines Aneurysmas schon öfter in der Röhre, habe auch unheimliche Platzangst und muß sagen, bis jetzt habe ich es immer überlebt, ist wirklich nicht so schlimm.

Das wirklich üble an den Apparaten ist der wahnsinnige Krach, aber mach deine Augen zu und denk an was Wunderschönes oder überleg dir, mit was für Zutaten du dir dein Essen machst oder, oder, oder...

und schwupps sind die 10 min vorbei.

LG

DreVxIce


Dann hab ichs wohl doch mit ner Cumputer Tomographie verwechselt :-) sorry

-Bpho"exbe


wenn du panik hast in die röhre zu fahren...

(ist übrigens wirklich nicht schlimm) dann bitte

die dort um die Brille.

Es gibt nämlich eine Brille die mit den Gläsern

so eingestellt ist das du dir vorkommst als wärest

du nicht in dieser Röhre sondern mitten im Raum...

es nimmt dir die Platzangst.

neadxini


Ich danke euch sehr für eure antworten!!ich denke ich werde es überleben!!Nur eine Frage hab ich noch??wielange dauert das..ich habe gehört, dassmanche 10 min sagen andere wiederum 60 min.Weil ich bekomm ja die hws und den schädel ..... ???

-Ophoeobe


es kommt einem total lange vor...wenn man etwas ängstlich ist..

ich glaube es waren 20 minuten?? hihi jetzt haste noch ne zeitangabe.. leider kann ich mich nicht mehr so genau erinnern.

Du wirst das schon schaffen!!!

JXulchezn 200x4


Hallo Nadini,

eine Kernspin ist wirklich nicht schlimm, man kommt in die Röhre(Frischluft kommt da auch) und man liegt 20 Minuten da drin. Das einzige Störende ist der Lärm von dem Gerät, aber da gibt es Ohrstöpsel.

Gruß Julchen

o}vOerunqity


Hi :-D

Also, ich hab bisher nach Dens-Fraktur beide Sachen hinter mir, sowohl CT als auch MRT.

CT == Computertomographie

MRT == Magnet-Resonanz-Tomographie == Kernspintomographie

Das CT war ne lockere Geschichte, auf Barren gelegt, zum ausmessen "ausgerichtet" worden (da stand ein Pfleger bzw. RTA dabei) und die Untersuchung selbst ist - im Gegensatz zum MRT - nicht laut.

Der Computertomogrpah ist auch nur ein recht "kleiner" Ring, der Dich nicht vollständig umschließt, nur auf de Breite von etwa 30 cm.

Bei der Kernspin war's schon etwas anders. Habe ein Kontrastmittel (über Braunüle) bekommen, dann wieder auf den Barren gelegt, ein komisches Gitter über den Kopf bekommen (damit wurde der Schädel fixiert denke ich), einen Gummiball zum draufdrücken falls irgendwas ist (Platzangst oder so) und dann gings los.

Schädel und HWS wurden jeweils an zwei verschiedenen Tagen gemacht und es hat jeweils etwa 20 Minuten gedauert denke ich.

Am ersten Tag, beim Schädel, war das MRT zwar schon sehr laut (wie viele Relais sind in so nem Ding bitte eingebaut!?), aber es ist wirklich zum Aushalten!

Man bekommt einen Kopfhörer der 1. Abschirmt, über den man 2. Informationen vom Radiologie-Team bekommt und über den man 3. auf Wunsch auch Radio hören kann.

Beim 1. Mal, beim Schädel, bin ich sogar leicht eingeschlummert und habe mich total erschrocken als ich plötzlich aus der Röhre gefahren wurde.

Also, sowohl MRT als auch CT sind Kindereien (meiner Meinung nach) und sie sind weder beängstigend und schon garnicht irgendwie schmerzhaft!!

Wirklich nicht!

Beste Grüße, Benjamin

oWveru;nitxy


Äh.... ;-D

MTRA heißt das, nicht RTA!!!! :-)

Sorry :o)

Naeu>erMaxtt


Es kommt natürlich auch noch auf das Alter des Gerätes, die Anzahl der Schichten usw an. Wenn HWS UND Kopf gründlich untersucht werden, würde ich eher mit etwas mehr als 20 Minuten rechnen. Aber das ist wirklich auszuhalten

Wichtig ist auch, sich am Anfang wirklich bequem hinzulegen, man soll nämlich wirklich still halten die Zeit, also eventuelle Keil unter die Knie, dass man nicht so überstreckt liegt etc.

@overunity

Weisst Du auch, was MTA eigentlich bedeutet ? ???

Mode, Tanz- und Amüsiermädchen :-)

nlad+i:nxi


HUHU!danke an alle habe alles gut überstanden war gar nicht so schlimm!!habe irgendwas am c6/c7 (bandscheibe)!!WAr echt total easy in der Röhre!!

Gruss Nadine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH