» »

Lageabhängiger Drehschwindel ohne Nystagmus

MTaleQen9a201x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hatte vor 2 Wochen am abend einen Schwindelanfall und bin dabei umgekippt. Am nächsten Morgen habe ich beim drehen von rechts nach links einen fürchterlichen Drehschwindel bekommen. Ich konnte mit den Augen nix mehr fixieren und konnte nicht mehr gerade aus laufen, habe gebrochen, gebrochen, gebrochen...

Ich hatte mittlerweile alle Untersuchungen, HNO, Neurologie, MRT...

Neurologen sagen: keine neurologischen Ausfälle, Alle Tests gut

HNO sagt: lageabhängiger Schwindel (rechte Seite) ist da... aber ohne Nystagmus... also kein Ohr!

MRT: nix zu sehen... allerdings ohne Kontrastmittel (weil ich allergisch bin)

So, nun sitze ich zuhause und es geht mir elend. Ich muss extrem aufpassen wie ich meinen Kopf drehe und wie ich mich bewege. Die kleinste Bewegung macht Schwindel und schreckliche Übelkeit.

Im Internet die Beschreibungen passen am ehesten zum gutartigen Lagerungsschwindel... aber der blöde Nystagmus fehlt! >:(

Weiter finde ich im Internet: Drehschwindel ohne Nystagmus hat immer zentrale Ursachen... Kommt also vom Stammhirn/Kleinhirn...

Ich werd verrückt... kriege bei jeder Attacke furchtbare Panik vor dem Schwindel und ich hab trotz MRT Panik etwas schlimmes im Kopf zu haben.

KAnn mir hier jemand weiterhelfen? Kennt das hier jemand?

Liebe Grüsse

Mala {:(

Antworten
L5i`schenDswxelt


[[http://www.lagerungsschwindel.com/therapie/]]

versuch mal diese Befreiungsmanöver durchzuführen. Das ist unangenehm, sollte aber helfen

MDal9eenad2010


Hallo und danke für die Antwort!

diese Übungen mache ich schon seit Anfang an... allerdings sagt man mir ja dass es kein gutartiger Lagerungsschwindel sein kann... da ja der Nystagmus fehlt... ich schätze mal deswegen helfem mir auch die Übungen nicht :°(

Spta(rlesxs


Warst Du schon beim Orthopäden, den Atlas prüfen? Das ist der oberste Knochen zwischen HWS und Kopf. Dieser könnte verrutscht sein und den Schwindel auslösen. So war es bei mir.

M|aleen{a20x10


@ Starless

das habe ich mir auch schon überlegt. Aber kann man davon wirklich so einen starken Schwindel bekommen? Mit erbrechen und totalem Raumverlust?

Ich habe ständig Probleme mit der HWS und habe in letzter Zeit wirklich viele Übungen gemacht – teils mit Gewalt und knacken und knirschen :-X

Das ist die einzige Idee die mir noch eingefallen ist zu der Sache ... aber die Ärzte verneinen das alle...

B#rombEeerküchxlein


Traus mich ja fast nicht zu schreiben ... aber phobischer Dauer­schwank­schwindel?

NAell7x5


Hallo Mala,

das was Brombeerküchlein schrieb hatte ich ja schon an anderer Stelle geschrieben.

Hast Du denn "nur" Drehschwindel oder auch eine Art Rolltreppen fahren, etc.?

*:)

M_alehena#2010


@ küchlein

:-x :)_

nein leider nicht... der ist nicht lageabhängig und ohne Erbrechen. Sie waren sich sicher es käme vom Ohr ... und ich wäre so glücklich gewesen wenn das zugetroffen hätte... denn wie Du mich ja kennst... bin ich ein Schisser %-| dann hätte ich ja immerhin eine Diagnose bekommen. So ohne Diagnose steigert sich ein Angsthase wie ich natürlich in alles schreckliche hinein :(v

@ Nell

das ist ein extremer Drehschwindel... so wie wenn Du aufm Karussell sitzen würdest... man sieht nix... kann nicht laufen (ich falle immer nach rechts um) und muss erbrechen...

Mittlerweile kenne ich die auslösende Kopfbewegung und vermeide sie. Ich komme seit ein paar Tagen ganz gut klar im Alltag damit... weil ich die Sache so gut umgehen kann. Ist allerdings einfach keine Dauerlösung. Es muss doch eine Ursache haben... ich verstehe das irgendwie nicht... ":/

S@tarAlpess


Klar reicht das aus. Als ich etwas aus dem Kofferraum vom Auto holen wollte,bin ich mit dem Gesicht rein gefallen und als ich aufstehen wollte im Bett und auf der Bettkante saß, bin ich zurückgeknallt ins Bett. Ich habe beides gemacht, die Übungen zum benignen Lagerungsschwindel und den Atlas eingerenkt. Dann wars für immer verschwunden. Eins von beiden muss also geholfen haben.

M=alee%na20910


hm ehrlich? ":/

also die Übungen zum Lagerungsschwindel mache ich auch... trotz dass es ausgeschlossen wurde... das mit dem Atlas ... werde evtl. noch zum Chiropraktiker gehen. Ist der hierfür richtig?

BSrombweerNküch~lein


nein leider nicht... der ist nicht lageabhängig und ohne Erbrechen.

Naja ich versteh schon was du meinst, aber sieh das Erbrechen doch mal unabhängig vom Schwindel. Dann isses wieder ein Angstsymptom. ;-)

Also ich kenns von mir als ich 2005 die Panikstörung mit Agoraphobie hatte. Mal hatte ich Schwindel mit Erbrechen – mal ohne – mal nur Erbrechen – mal nur Schwindel ... verstehste was ich sagen will? :-x :-x ;-) ;-)

Mraleen5a2010


@ küchlein

ja ... gut in einer Panik oder Angst kann einem schon mal schwindlig werden.

Ist aber trotzdem nicht lageabhängig. Ich habe ja so keine Angst oder Panik.

Jedoch sobald ich den Schwindel wieder bewusst auslöse kommt der Drehschwindel und auf Knopfdruck Erbrechen. Das ist einfach ne ganz andere Symptomatik @:)

Was ist denn eine Agoraphobie ":/

ich kenne nur Arachnaphobie... die habe ich definitiv :)z

wie gehts Dir denn sonst so? Hab Euch schon lange nicht mehr gehört :)_

S`cars5icxk


Was du beschreibst, hört sich für mich aber verdammt nach einem benignen paroxysmalen Lagerungsschwindel an.

Hat der HNO dich denn nur nach rechts und links geworfen oder hat er dich auch im liegen drehen nach rechts und links drehen lassen? Es gibt nämlich 3 Bogengänge, zwar ist der eine sehr selten betroffen, kann aber auch sein und wenn das bei dir v.a. bei Drehung vorkommt, würde das ja dann doch passen.

Man muss aber wirklich aufpassen, dass sich aus der Angst vor erneuten Schwindelattacken nicht echt ein phobischer Schwindel entwickelt. Vll einfach nochmal einen andern HNO aufsuchen.

wlintersFonn[e 0x1


Ist denn das Höhrvermögen auch irgendwie beteiligt? Man muss auch an Morbus Menier denken. Der ist schwer zu diagnostizieren und nur während des Anfalls.

Übrigens müssen da nicht alle drei Symptome zusammen auftreten, es gib diesen auch monosympomal. Spührst du einen Druck im Ohr?

Sprich es mal beim HNO an.

wEinteQrs\onne 01


sorry %-| soll heißen : monosymptomatisch (nur ein einziges charakteristisches Symptom)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH