» »

Lageabhängiger Drehschwindel ohne Nystagmus

D$ie Alleerschü%rfstxe


ich hatte den lagerungsschwindel auch ohne nystagmus, das ohr war trotzdem der schuldige. und übergeben musste ich mich auch, weil sich einfach alles so furchtbar gedreht hat :-| durch die übungen ists aber nach einigen wochen besser geworden und dann gott sei dank weggegangen.

M4aleeHna20x10


@ scarsick

*:)

ja ich finde auch dass es sich nach dem Lagerungsschwindel anhört. Und nein das im Liegen haben sie nicht getestet ":/

haben mich nur von einer Seite auf die andere geworfen und dabei mein Kopf so verdreht... und das hat kein Nystagmus ausgelöst. Also haben sie es dadurch ausgeschlossen.

und ja... wem sagst Du das. Ich habe so eine Panik davor, dass es wieder kommen könnte!!!

Noch einen HNO aufsuchen? hm... weiss nicht... ich war bei zwei... und habe diese Untersuchung machen lassen mit dem Wasser ins Ohr und Drehstuhl ...

aber evtl. wenns wieder schlimmer wird... was ich nicht hoffe!!!! werde ich nochmals n Artz aufsuchen %:|

M}aleen;a2010


@ Wintersonne

ja dieses MOrbus-Dings ;-D wurde auch berücksichtigt. Aber auch hier würde der Nystagmus fehlen haben sie mir gesagt. Und das hätte man bei den Ohr-Tests gemerkt. Hörtest war übrigens gut ":/

MPaleen!a2x010


@ Allerschürfste

ehrlich? Danke! Du baust mich grad bisschen auf!!! @:)

Zu mir haben sie gesagt ohne Nystagmus gibts das nicht.

Wie lange hat das bei Dir gedauert?

Bei mir ist es immer noch nicht ganz weg. Ich kann es halt vermeiden durch meine Kopfhaltung. Aber wenn ich aus Versehen eine bestimmte Bewegung mache kommts wieder! Zwar nicht mehr so arg. Es wird von Mal zu Mal besser... aber ganz weg ist es einfach immer noch nicht %-|

D?ie Al^lEersch#ürfstxe


bei mir wars die erste woche so schlimm, dass ich wirklich nur liegen konnte und mir von meinem freund sogar aufs klo helfen lassen musste :|N dann wurds graduell besser und nach ca 3 oder 4 wochen wars weg. allerdings schieb ich auch immer wieder panik, dass es wiederkommt – so krassen schwindel hatte ich vorher und nachher nie (wieder) erlebt :-X bei mir ists jetzt genau ein jahr her – toi toi toi.

wAintQersonnxe 01


Hörtest war übrigens gut ":/

der ist bei mir auch gut zur Zeit. Der ist wohl auch nur direkt während des Anfalls schlecht.

Trotzdem ist mir oft sehr schwindelig, wie betrunken. Da ich aber auch den Druck im Ohr habe bekomme ich ein Medikament: Betavert. Das soll die Anfallshäufigkeit und Schwere verhindern. Scheint bisschen zu wirken, kotzen muss ich nicht mehr....

Nystagmus hatte ich auch nur 1x im KH. Jetzt auch nicht mehr... aber schwindelig ist mir definitiv... sehr nervig.

wvinter]sonnHe x01


übrigens kann so etwas auch von der Halswirbelsäule kommen. Warst du mal beim Physiotherapeuten ?

MNale^enax2010


@ allerschürfste

ich drück Dir die Daumen, dass es auch so bleibt!!! :)^

Aber die Panik ist bei mir auch schlimm. Hab ständig Angst, dass es wieder kommen könnte. und ja... ich musste mir von meinem Mann auch helfen aufs Klo zu gehen :-X :-D bin beim 1. Mal (weil ich erbrechen musste...) aufm Weg alleine zum Klo 3 mal nach rechts runter geflogen. Wusste nicht wo ich bin... wo oben und unten ist... und bin jedes mal nachm aufstehen wieder nach rechts runter geknallt. Mein Mann hat mich jedesmal wieder hoch gehoben und mich dann zum Klo geführt... :(v

ich wünsche mir auch, dass es nur so ne einmalige Sache war wie bei Dir @:)

M;ale_ena+2010


@ wintersonne

@ allerschürfste

danke wirklich für euren Beitrag! Es ist schon sehr wichtig für mich zu hören, dass es auch anderen so ähnlich geht! Denn die Ärzte stehen da, kucken einen an schauen besorgt und sagen aber, sie wissen nicht was es ist. Nur die "alltäglichen" Dinge sind es wohl nicht.

MAn bleibt zurück und denkt sich, warum zum Geier habe ausgerechnet ich keinen Nystagmus? Dann hätte ich wenigstens eine Diagnose.

Aber so ist es schwierig. Mit den Geräten und Untersuchungen konnten sie nix feststellen. Also durfte ich heim... ich soll wieder kommen, wenns schlimmer wird oder neurologische Ausfälle dazu kommen... na vielen Dank!

Aber wenn ich jetzt höre, dass auch andere "keinen" Nystagmus hatten und keine Hörminderung usw... kann ich mich wenigstens bisschen damit trösten nicht unbedingt was schlimmes zu haben @:) @:) @:) @:)

MJale+ena2x010


@ Wintersonne

Druck in den Ohren habe ich ständig. Ich mache auch sehr oft n Druckausgleich. Ist Dein Schwindel denn auch Lageabhängig? Meiner lässt sich nämlich auslösen, in dem ich eine bestimmte Kopfbewegung durchführe...

Ja von der Halswirbelsäule könnte meiner Meinung nach schon auch sein. Aber die Ärzte verneinen das. Sagen dass so einen Schwindel die HWS nicht auslösen kann...

Ich persönlich halte schon immer noch daran fest. Denn Sie können mir ja auch keine definitive Diagnose geben... warum sollte es also dann nicht auch von sowas kommen können...

naja... irgendwie fühlt man sich so alleine gelassen von den Ärzten... ":/

wkintersLonn/e 01


Ja, dass geht mir auch so..... die Ärzte sagen, könnt sein und man muss sich wohl damit abfinden, dass sie einem nicht wirklich helfen können.

Mein Schwindel ist nicht lageabhängig und eben tageweise und stundenweise verschieden... macht es aber nicht leichter.

Ich habe dir ja nur geschrieben, damit du noch mal beim HNO nachfragen kannst, ev. ist es doch Morbus Meniere und ich erhalte ja da das Betavert, was ja zum Teil hilft.

M@aleelna<2E010


@ wintersonne

ja das werden ich auch wirklich machen. Ich warte jetzt aber erst mal ab. Bis ins neue Jahr. Ich hoffe, dass ich bis dahin keinen weiteren Anfall kriege. Und im neuen Jahr kümmere ich mich erneut darum rauszufinden was da los ist.

Und das Betavert habe ich mir nun notiert. werden den HNO dann einfach auch danach fragen.

Meiner Meinung nach geben sich die Ärzte heutzutage einfach keine Mühe mehr. Sie haben wohl auch nicht die zeit dazu. Was ich auch verstehe. Aber wenn jemand mit so seltsamen Symptomen kommt und auch panisch dazu ist... dann sollte man sich schon Mühe geben.

Alles was nicht in die "ordnungsgemäße" und "alltägliche" Medizin passt... passt auch nicht in deren Behandlungsart. Früher hat sich n Arzt auch mal mit gesorgt und mal was nachgeschlagen... aaach jaaa... früher war alles besser :-D

w8interosonnKe 0x1


mh ":/ ... da hast du eventuell Recht. Nur bei mir ist mein eigener Bruder so gar HNO Arzt und ich berichtete immer von den Hörstürzen und dem Druck im Ohr.... da wurde viel auf Stress, Psyche etc. geschoben.

Erst als ich dann im KH nach einem akuten Anfall landete hat er selbst sich noch mal kundig gemacht, nachgelesen und ist dann auf MM gestoßen. Die Krankheit ist wohl selten und schwer zu diagnostizieren. Die im KH haben es dann bestätigt... nur machen kann man eben bei der Krankheit nicht viel, wie leider bei so vielen Krankheiten.

Wir denken immer: man geht zum Arzt und er macht einen wieder gesund.. ist aber leider nicht immer möglich.

w"intersounne x01


warum zum Geier habe ausgerechnet ich keinen Nystagmus?

bei leichtem Schwindel hat man den auch nicht... ich hatte es nur im KH bei dem schweren Anfall.

MM kann man eigentlich nur sicher diagnostizieren während des Anfalls.

Übrigens gibt es in größeren Städten Schwindelambulanzen, die haben eher Erfahrung.. denn ein solcher kann ja auch viele andere Ursachen haben.

M~al`een|a2x010


@ wintersonne

bei einem leichten Anfall? Oh Gott.... ich hoffe doch es geht nicht noch schlimmer!!!! :-o

ich war ja wirklich hilflos und hatte richtige Vernichtungsängste... dachte das wars jetzt für mich!!! :(v

In so einer Schwindelambulanz war ich auch schon mal... denn ich habe seit Jahren immer wieder mal Schwindelphasen.... die aber nicht ansatzweise so waren wie der Anfall neulich!!!

Ich glaube dass mein "normaler" Schwindel, den ich schon kenne viel von Stress kommt und wenig Schlaf. Ich neige dazu mich phasenweise auszupowern und zu übernehmen im Alltag. Und dann häng ich halt ne Zeit lang durch mit müden Augen und Schwindelgefühl.

Wohlgemerkt: Schwindelgefühl!!!!!! Denn jetzt erst weiss ich was Schwindel wirklich ist!!! :(v

Jedenfalls war ich schon mal in so einer Ambulanz. Die sind wirklich voll bis oben hin und wenn man noch geradaus gehen kann kommt man nur kurz rein, kriegt n eeg und darf dann wieder gehen mit einem Vorschlag für ein AD. Mehr nicht.

Ich denke mal, wenn die mich so in meinem jetzigen Zustand sehen würden, wäre es derselbe Ablauf. Und akut kommt man da nicht rein. Nur mit Termin und den kriegt man erst in 2-3 Monaten...

Aber ich hoffe wirklich sehr sehr stark, dass ich solch einen Anfall nie nie nie wieder kriege!!!

Es geht mir jetzt von Tag zu Tag besser! :)^ Den Schwindel kann ich seit heute Nacht nur ganz ganz leicht auslösen (im Schlaf hab ich unabsichtlich meinen Kopf noch so bewegt, dass der Schwindel kam...)

Was mir geblieben ist, ist die Angst, dass es wieder passier! Ich kann mich irgendwie gar nicht mehr freuen vor lauter Angst und Sorge... naja... ich hoffe dass sich das auch wieder gibt.

Eigentlich hatte ich mich total auf Weihnachten und Silvester gefreut... aber nun hat die Angst so eine Gleichgültigkeit in mir breit gemacht... naja...

Oh.... nee... Dein eigener Bruder hat Dich auf die Psycho-Schiene geschoben? Das ist ja gemein! Ich hoffe er hat sich anschließend bei Dir entschuldigt!

Die Leute wissen nicht, wie es ist die Kontrolle über sich zu verlieren und Panik zu kriegen. Man will doch nur wissen was los ist! Und dann sowas... :|N

Das tut mir leid für Dich!!! :)_ :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH