» »

Lageabhängiger Drehschwindel ohne Nystagmus

w"in8ter~sonneY 01


Nein entschuldigt hat er sich nicht.... ich musste sogar noch extra fragen. Nur da hat er dann gesagt: nein das jetzt ist nicht psychisch, sondern wirklich organisch... eben das mit dem Hydrops (Druckanstieg in der einen Kammer und den spüre ich ja auch richtig), warum ein aber mal schwindelig ist und dann Tage wieder nicht... so richtig verstehe ich das auch nicht...

bei einem leichten Anfall? Oh Gott.... ich hoffe doch es geht nicht noch schlimmer!!!! :-o

ich war ja wirklich hilflos und hatte richtige Vernichtungsängste... dachte das wars jetzt für mich!!! :(v

Das ist ein schwerer Anfall. Ich muss eh sagen, dass im Deutschen dafür ein Wort fehlt: schwindlig sein und so etwas sind zwei ganz verschiedene Dinge!

Meine Ärztin sagte: passen sie gut auf sich auf, dass sie keine Angsterkrankung entwickeln. Geht wohl vielen so... Ich habe mir gesagt: scheiß Krankheit, mich kriegst du nicht klein und wenn es noch mal so arg schlimm komm, weiß ich jetzt was es ist und das ich nicht daran sterbe.

Ich lasse mich dann nach Hause bringen, nicht mehr ins KH und lege mich hin und warte bis es vorüber ist.

Versuche du doch auch unbedingt die Angst aus dem Kopf zu bekommen. Weist du das gute ist, es ist kein Krebs, nichts im Kopf kaputt... könnte doch schlimmer sein. Versuche es mal so zu sehen.

Aha eine schwindelsprechstunde kann ich mir also sparen, danke für deine Erfahrung.

MtajleenaS20O1x0


verstehe... du stitzt es also aus wenns wieder passiert {:(

Aber gibt es gegen Morbus Menier nicht ein Medikament das man über einige Monate nehmen kann? Mein Schwiegervater hat das nämlich auch bekommen. bei ihm wurde die Diagnose auch mal gestellt vor einigen Jahren und er hat monatelang TAbletten genommen und seit dem hat er nie wieder so einen Anfall bekommen. Soll ich ihn mal fragen was das genau war?

Ach die Angst... die krieg ich nicht hin :|N ich bin sowieso ein Angsthase.

Der Schwindel an sich macht mir wahnsinnige Angst... d. h. ich habe furchtbare Angst vor der Situation selbst und ich habe furchtbare Angst davor etwas im Kopf zu haben :(v

Ich denke mal, dass sich das erst legen wird, wenn der Schwindel verschwindet. Seit dem Anfall lebe ich in einer Art ausnahmezustand. Ständig in alarmbereitschaft es könnte gleich wieder passieren.

Gestern war es wieder etwas schlimmer... sobald ich meinen Kopf nach rechts geneigt habe fing es an, drehen, Übelkeit und fast musste ich auch wieder erbrechen.

Tja und dann muss ich leider schon an Krebs und Tumor denken... da sich das ja nicht 100% ausschließen lässt durch meine Kontrastmittelunverträglichkeit... %-|

DGie AllQersc'hür4fsxte


machst du denn die übungen?? glaube, ohne wäre das bei mir nicht nach den paar wochen weggegangen. täglich ein paar mal!

die angst hab ich zwar immer noch, ist aber weniger geworden mit der zeit :)z . bei mir ists heute genau ein jahr her, mein letztes weihnachten war also weniger toll :|N

Mfaleenxa2010


nein die Übungen habe ich mittlerweile ehrlich gesagt aufgegeben :-X

Du meinst ich soll sie weiter machen ":/

hast Du denn damals auch ein mrt vom Kopf bekommen? oder welche Untersuchungen haben die bei die gemacht?

Muale~ena20150


hui... genau 1 Jahr her? :)* :)* :)* :)* :)*

ich wünsche Dir dieses Jahr ein bomben-weihnachtsfest!!!!!!! @:) @:) @:)

DJiGe Alle[rsAchpürfsxte


hab auch nicht gedacht, dass die was bringen, aber es ist wirklich besser geworden (weiß natürlich im endeffekt nicht, warum genau, aber schaden tun die nicht). nein, ich hatte eigentlich kaum untersuchungen.. am 24. morgens war ich im KH, weil ich nicht mehr ein noch aus wusste, dort hab ich dann 2 stunden warten müssen und bin sicher 5x aufs klo zum übergeben gerannt.. dort wurde ich dann untersucht, ärztin meinte jo, müsste lagerungsschwindel sein, übungen machen, mehr kann man nicht tun.. infusion hab ich bekommen, weil eben nix drin geblieben ist. nach den feiertagen war ich nochmal beim HNO, der dann meinte, es wäre zwar komisch, dass kein nystagmus vorliegt, aber alles andere spricht sehr für den lagerungsschwindel und auch bei den übungen, die er dann mit mir gemacht hat, hats mich ordentlich gedreht.. die hab ich dann eben daheim ein paar mal täglich gemacht und abgewartet. :-|

dir auch ein schönes weihnachtsfest @:) muss leider gleich noch arbeiten und morgen auch, einzelhandel :(v

M>aleTen~a2'0x10


@ allerschürfste

ja das was Du beschreibst ist wirklich exakt dasselbe wie bei mir!

Nur dass ich keine Infusionen bekommen hab sondern einfach nix gegessen/getrunken hab, somit ist es meistens nur bei der Übelkeit geblieben :-X

Und bei mir wollten sie eben keine Diagnose stellen, weil ja kein Nystagmus vorliegt ":/

Aber die Aussagen waren auch, dass es bis auf den Nystagmus für den Lagerungsschwindel spricht.

Ja dann werde ich wohl auch wieder mit den Übungen anfangen :)z und einfach mal abwarten.

Du bist ja wirklich mutig! Zuhause sitzen und abwarten :)^ Mit meiner Panik hab ich gleich alle Untersuchungen bekommen... bin aber auf dem selben Stand wie Du damals ":/

Oh je... dann wünsche ich Dir noch einen schönen und ruhigen Arbeitstag! :)*

w}intersbonne 0x1


Ja frage bitte mal deinen Schwiegervater. Wäre sehr nett, vielleicht gibt es ja noch etwas anderes.

ja und MM kann auch wieder aufhören.

Also ich nehme Betavert.. soll ich auch jetzt dauerhaft nehmen, damit sind die Anfälle auch nicht mehr so, dass ich quasi nur mit geschlossenen Augen liegen kann.

Doof ist es aber trotzdem, wenn man tagelang wie betrunken durch die Gegend läuft....

Mqal/eena2B010


ich werde dir gleich schreiben sobald ich weiss was er da genau genommen hat...

Ja wie betrunken durch die Gegen laufen ist nicht toll :(v war heute auch kurz einkaufen. Wollte selbst raus und es ausprobieren wie ich mich so anstelle... Auto fahren ging ganz gut... aber im Laden war es schon seltsam. Zu hell, zu laut, ich bekam Kopfschmerzen und ich hatte Angst dass der Schwindel kommt... %:|

M9alee=na24010


schöne Weihnachten Euch!!! Feiert schön!!! @:) @:) @:)

wrint&ermsoxnne 0x1


Danke! und dir wünsche ich auch noch 2 schöne Feiertage mit gutem Essen und Beisammensein mit lieben Leuten. @:)

MPalee*na201x0


@ wintersonne

sorry dass ich mich erst jetzt melde... bin irgendwie nicht dazu gekommen @:)

hoffe Du hast schön gefeiert!!!

Also ich habe jetzt wegen dem Medikament nachgefragt... es ist dasselbe... Betavert! :=o

aber das kennst Du ja nun schon...

w{intRers>onne x01


Danke fürs erkundigen. Na etwas helfen tut das Medikament ja, wenn es wohl auch die Krankheit nicht heilen kann.

Aber manchmal geht die Krankheit von alleine wieder weg oder brennt sozusagen aus. Naja mal sehen, wie es weitergeht.

Ja wir hatten sehr schöne Weihnachten. Jetzt auch drei Tage noch mal im erweiterten Familienkreis... nicht jeder mag ja so etwas, aber wir mögen uns alle sehr und freuen uns auch uns einmal im Jahr alle zu treffen.

Nun noch 3 Tage ausruhen und dann geht der Alltag wieder los.

Wie geht es denn bei dir inzwischen. Ist der Schwindel weg?

M&aleenIa201x0


ja wir verbringen Weihnachten auch immer mit viel Familie... allerdings teilen wir uns immer bisschen auf... Geschwister haben wir beide nicht und so verbringen wir halt geteilt mit beiden Familienhälften... aber ist auch immer sehr schön!

Und ehrlich gesagt war ich früher nicht so der Weihnachts-fan... aber seit ich Mama bin freue ich mich irgendwie immer mit für meinen Sohn. Da sieht man solche Anlässe ein bisschen aus Kinderaugen :-@ hi hi

Mein Schwindel... ja er ist fast weg. Ich merke ihn nur noch ganz ganz schwach wenn ich mich in Rechtslage hinlege oder mich aus der Rechtslage im Bett umdrehe.

Ich bin auch wirklich sehr erleichtert!!! Aber nach wie vor plagt mich die Angst vor einem weiteren Anfall und ich muss ständig darüber nachdenken, was das denn war. Es konnte mir ja kein Arzt genau sagen warum ich "gedreht" wurde ;-D

und irgendwie bin ich seit dem nicht mehr so "richtig" im Kopf %:| mein Kopf fühlt sich einfach nicht mehr so locker und frei an, irgendwie wie in "Watte" gepackt... komische Beschreibung – aber anders kann ichs irgendwie nicht erklären...

Nun ja... wie geht es Dir? Hat Dich der Schwindel in Ruhe gelassen? :)*

w:in1tecrsaonne x01


Ich denke, deine Angst wird sich mit der Zeit legen....je länger es her ist, wirst du lernen deinem Körper wieder zu vertrauen. :)_

Eine junge Frau hier im Haus hat mir erzählt, dass es sie auch mal ganz schlimm hatte. Richtig mit Kotzen und nichts ging mehr.... dann haben sie festgestellt, dass es von der HWS war und sie bekam Massagen.

Dein wattiges Gefühl...ich versteh schon, was du meinst, man spürt, dass etwas anders ist. Erst glaubt man, man spinnt, hört zu viel in sich rein... aber wenn es dann auf einmal wieder weg ist und man normal fühlt, weiß man, dass man es sich nicht eingebildet hat.

Vielleicht gehst du doch noch mal zum Hausarzt... Schilddrüse? Blutdruck? und bitte sie um ein Rezept für manuelle Therapie...ein Versuch ist es doch wert.

Bei mir ist es so lala... ein paar Tage war es richtig gut, auch kaum ein Druck im Ohr und da denke ich dann immer gleich: oh, vielleicht geht es ja wieder weg... aber leider seit gestern ist es wieder stärker da... etwas schwindelig (ich kann aber aktiv sein, spazieren gehen, Haushalt etc. , ich merke es eben nur und das Gefühl ist auch doof) und der Druck im Ohr ist wieder stärker... sehr nervig.

Naja, kann man nichts machen, muss ich mit leben. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder so schlimm wird, dass ich nicht arbeiten gehen kann. Wäre echt doof..... Aber vielleicht hilft ja positiv denken? und ruhig bleiben :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH