» »

Undefinierbare Erlebnisse beim einschlafen ..

J8orgot74 hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Also ich hab seit Tagen komische Beschwerden die sich für mich nicht leicht definieren lassen. Ich hab zunehmend öfters am Tag kurze Phasen in denen ich wie abgetreten bin. Ich stehe völlig neben der Spur und aus dem Bauch heraus kommt ein komisches Gefühl und in dem Moment also wenn dieses Gefühl kommt fällt es mir schwer mich zu bewegen. Manchmal kann ich auch nicht schlucken, also zb trinke ich was und irgendwie geht es nicht es zu schlucken, dann atme ich kurz durch die Nase versuche mich zu fangen versuche es ein 2tes mal und es klappt. Auch schlafe ich sehr unruhig, wenn ich dann überhaupt mal schlafen kann! Denn irgendwie will ich gar nicht schlafen weil ich in letzter Zeit öfters komische erlebnise im Schlaf habe. So wie vorhin. Ich hab mich nach der Schule ins Bett gelegt weil ich extrem Müde war, da ich nur 2 Stunden in der Nacht zuvor geschlafen habe. Also weiter im Text .. ich lege mich hin keine 2 Minuten später bin ich auch schon sogut wie eingeschlafen .. Mir kommt es vor als würde ich in der Einschlafphase schon träumen vielleicht tue ich es auch keine Ahnung. Ich erzähl kurz mein Traum dann fällt es mir einfacher das Erlebnis zu erklären. Ich stand in irgendeiner Küche hab mit 2 Personen geredet und plötzlich bekomme eine Küchenrolle ins Gesicht und in dem Moment als die Rolle in mein Gesicht knallt werde ich Wach und hatte diesen Knall extrem und laut in meinem Kopf gespürt. Hatte total hohen Puls und bin immer noch ziemlich angespannt. Naja diese innere Unruhe habe ich irgendwie immer im Winter.. Ich mache mir Sorgen um meinen Körper.. Ich will nicht zum Arzt, weil der mich doch eh für verrückt erklärt ? Ich meine ich kann nicht einmal beschreiben was ich habe.. Außerdem habe ich auch oft Zuckungen wenn ich Wach bin. Mal leicht im Bein mal stark im Nacken. Kann mir einer erklären ob was mit mir nicht Stimmt ? Bilde ich mir das ein ? Hab ich ein an der Klatsche ? Oder könnte das was mit Depressionen zutun haben ? (Ich vermute mal das ich diese hab, aber war diesbezüglich nicht beim Arzt.) Kann es was ernsthaftes sein ?

Zu meiner Person ich bin 18 Jahre alt. Habe vor einem Jahr regelmäßig gekifft. Jetzt gar nicht mehr.

Lg & Sorry für den langen Text :-/ ":/

Antworten
C8ol7dlifxe


Das wird wohl eine Mischung aus Schlafmangel und Stress sein.

Innere unruhe und Stress bewirkt dass man schlecht einschlafen kann, Schluckbeschwerden können auch Anzeichen von Stress sein hab ich gelesen.

Dass du vor dem einschlafen schon ein wenig Träumst klingt auch ziemlich nach hohen Schlafdefizit, du solltest in zukunft mehr Zeit fürs Schlafen einplanen. Wenn du nicht einschlafen kannst vermeide Sachen wie Cola, Kaffee und Energie Drinks.

Alternativ power dich am Tag aus, geh Joggen damit dein Körper gefordert wird und am Abend "geschafft" ist .. Eine warme Dusche vor dem Schlafen gehen kann auch wunder bewirken.

Dass du den Knall aus dem Traum gespürt hast ist nichts was dir sorgen bereiten sollte, es gibt halt Träume die einem sehr lebhaft vorkommen da die Psyche den Körper stark beeinflußen kann.

Manche Menschen träumen auch davon im Traum auf Toilette zugehen und urinieren dann in ihr Bett während sie Träumen.

Wenn die Symptome weiterhin anhalten solltest du mal deinen Arzt dbzgl. konsultieren. Du wirst nicht für Verrückt erklärt keine Sorge.

Jvorgox74


Schlafen fällt mir schwer. Habe Abends im Bett immer irgendwas. Zuckung hier, schmerz da. Komme nie zur Ruhe & dann rede ich mir irgendwelche Krankheiten ein, weil die Beschwerden doch irgendwo her kommen müssen ?

& dazu kommt noch die Angst vor dem Schlafen, da ich diese Erlebnisse echt nicht missen würde.

C"ol"dlife


Du darfst nicht zu sehr auf dein Körper hören weil du deine Psyche quasi dazu drängst Symptome zu entwickeln die nicht real sind.

Versuch dich im Bett abzulenken, wenn du merkst du horchst zu sehr in dein Körper dann ermahne dich innerlich selber an was anderes zu denken.

JlorgYox74


Glaubst du, dass diese Trance und manchmal kurzer Schwindel auch am Schlafmangel liegen können ?

Letzte Nacht im Halbschlaf hab ich mich auch regelrecht versucht selbst aus dem Schlaf zu ziehen. So als wäre mein Körper schon wach aber mein Gehirn noch nicht wirklich und das hab ich dann mit einem starken ruck wach gemacht..

Klingt ziemlich bescheuert muss schon selbst über mich lachen aber so hat es sich angefühlt :-/

C"oJld_li+f&e


Schlafmangel kann vieles auslösen, genauso wie die Psyche.

Wie gesagt mein Rat wäre dass du zusiehst dass du ausreichend Schläfst .. In der Regel sind 8 Stunden schlaf optimal, 7 sind aber auch noch in Ordnung.

Du solltest aber auch nicht ZUVIEL Schlafen da dies kontraproduktiv ist.

Aber es ist wirklich wichtig dass du dich nicht selbst verrückt machst. Achte nicht zuviel auf dein Körper. Lenk dich viel ab.

C(l3ondy'ke


und das mit dem Kiffen ]:D Denk immer dran: Gott vergibt- unser Körper leider nicht!

JQorgox74


Hab seit dem ich diese Beschwerden habe, aufgehört zu kiffen & trinke auch kein Alkohol mehr. Nichtmal nen Bierchen beim Fußball :-D

Sita&rless


Da Du selbst schon in Erwägung ziehst, dass es sich um eine Depression evtl. Postdroge handelt, könntest Du Recht haben. Dein Innerstes sagt es Dir ja schon. Irgendeine Situation in Deinem Leben macht Dich unglücklich. Versuche diesherauszufinden und dagen anzugehen. Wenn es Dir alleine nicht gelingt, hilft ein Therapeuth. Ein Arzt wird Dich sicher nicht für verrückt halten, Dich jedoch an einen Therapeuthen verweisen. Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH