» »

Citalopram einschleichen, wieviel mg hattet ihr?

OXpiQpramxol hat die Diskussion gestartet


Hallo Citalopram Patienten.

Ich bekomme im Februar zum erstenmal Citalopram statt Opipramol 100 mg.

Mit welcher menge Citalo habt ihr angefangen,

10,20,30,mg oder mehr.

Wie seit ihr dann drauf,ich habe das Problem das ich keine stimmung habe, so das ich nur zu Hause am Fernseh oder am Pc sitze.

Bringt Citalo wirklich diese wirkung das es eine Stimmungsaufhellung bringt ,und ich dann eher aus dem Haus gehe und mehr soziale Kontakte knüpfen kann.

Es soll ja etwas schärfer wirken als Opipramol 1ßß mg.

Hat das einer erfahrungen von euch damit gemacht, mit Citalopram.

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Gruß Opipramol :-)

Antworten
muissCizixppi


Hatte 10 bekommen und da musste ich 5 Tage morgens 5 mg nehmen dann 5 Tage abends 5 mg und dann hoch auf 10 und dann weiter hoch je nachdem wir es dir geht.mir ging es gut damit.

O&pjip{ramoxl


Morgens 5 Stück und abends 5 Stück,

oder 5 Tage morgens und dann 5 Tage abends,verstehe ich im moment nicht,oder ich lese es falsch, du meist 10 mg mg zum anfang ?

A+ndr6oidlexr


Opipramol wirkt eher beruhigend, müde machend.

Citalopram macht nicht unbedingt müde, sondern soll leicht aktivieren. Manche macht es dennoch müde. Hier gibt es noch deutlich aktivierende Medikamente, die auf Noradrenalin wirken wie Fluoxetin oder erst recht Venlafaxin, allerdings mit mehr Nebenwirkungen. Probiere erstmal Citalopram, das ist sehr gut verträglich im Normalfall.

Anfangen mit 10 mg, nach 7 tagen 20 mg. Die Wirkung tritt langsam nach 1 Woche auf, bis du die volle Wirkung hast kann es bis zu 6 Monate dauern.

OLpiprxamol


Oha dann geht ja viel zeit ins Land bis ich wieder gut drauf bin.

Naja bei jedem wirkt es ja auch anders.

mRiss[izip?pxi


Entschuldige bitte...

Natürlich die ersten 5 Tage erst morgens,danach abends.,,nicht morgens und abends

pIhanQtomblixtz


also bei mir fing es mit 20mg an und wurde dann auf 40 erhöht. komme auch sehr gut damit zurecht und habe keine nebenwirkungen.

c5haot


SViele fangen mit 10 an und steigern in 2 Wochen au 20mg. Opipramol solltest du lieber auch langsam ausschleichen. Obwohl manche das nicht stört. Opipramol hatte bei mir kaum angeschlagen. Außer, das es ein wenig beruigt. Wenn dein Neurologe das mit dir ausgemacht hat, muß er doch auch die Dosierung besprochen haben. Wenn du das in der Klinik machst gehn nehmen die weniger Rücksicht und knaln schnell mal höhere Dosierungen rein. Dort wirst du aber überwacht. Und die können dir was gegen die Nebenwirkung geben. Zuhause würde ich das allerdings langsamer angehen und mir Zeit lassen.

T0ianxa17


Also ich nehme es seit heute und fange mit 10mg an. Soll es erstmal so versuchen, nehme es eher zur Vorbeugung da ich immer nur Phasenweise an Schwindel, übelkeit, schlaflosigkeit, appetitlosigkeit, innere unruhe und derealisation leide. Zur zeit hab ich nur leichten schwindel und diese augenprobleme, das ich alles etwas komisch wahrnehme.. Natürlich spüre ich von der Einnahme noch nichts. Bin gespannt was da auf mich zu kommt und ob es mir hilft.Du kannst ja mal berichten, wie es Dir geht, wenn Du es dann nimmst.

Ohpipr amoxl


Entschuldige bitte...

Natürlich die ersten 5 Tage erst morgens,danach abends.,,nicht morgens und abends

missizippi

Aber, was macht das für ein sinn,erst morgens und dann abends,ich hätte gedacht morgens und dann zusätzlich abends um es zu erhöhen.

Orpiprcamoxl


chaot

Ich fange erst im nächsteb Nonat damit an,daher habe ich noch keine Dosis bekommen.

cAha+rliexdog


Ich hab mit 10mg angefangen, eine woche, danach hoch auf 20mg, danach war ich 2 oder 3 Tage etwas benommen, dann hats aber schon angefangen zu wirken und jetzt gehts mir eigentlich schon ganz gut, hab vor 3 Wochen angefangen.

T%ian3a)17


@ charliedog

Wieso nimmst du das citalopram? Was für Symptome hattest du? Und was hat sich verbessert?Bleibst du jetzt bei 20mg?

c+hoarliexdog


Meine Symptome sind vor allem Schwindel und Erschöpfung begleitet mit innerer Unruhe. Die Symptome sind bereits weg. Ich hatte schon früher mal Citalopram und habs dann langsam ausgeschlichen, leider hab ich nach 8 monaten feststellen müssen, dass die Symtome wieder zurück gekommen sind. Ja ich denke ich bleibe auf 20mg. Hatte noch nie mehr.

T<i-anax17


Oh das macht mir Hoffnung weil ich auch unter Schwindel leide und mich total schlapp fühle. Wann kam bei dir die Besserung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH