» »

Ziehende pulsierende Kopfschmerzen im Hinterkopf

T;inc4henx6 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Ich liege gerad mal wieder mit kopfschmerzen im Hinterkopf die ziehend und pulsierend sind auf dem sofa. Wenn ich mich bücke wird es schlimmer. Hab schon ne schmerztablette genommen. Ich hab das echt oft im Moment. Komischerweise immer samstags (einmal im Monat) ich mache seid Mai 2013 galileotraining und Trx Training da ich ein Bürojob habe und ich einen Ausgleich brauche. Ich kenne solche kopfschmerzen nicht. Meistens habe ich diese immer einseitig und am linken Auge gehabt.

Sind das spannungskopfschmerzen?

Antworten
b3o3one


geh mal zum arzt...und lass'n ct machen...hatte die selben kopfschmerzen wie du als ich jahre alt war....vorallem nach anstrengung oder toben...bei mir wurde dann ein astrozythom diagnostiziert(gutartiger kleinhirn tumor/zyste)

ich würde das mal vom Fachmann anschauen lassen

T5incQhexn6


Nach Anstrengung oder toben hab ich es eigentlich nicht. Bei mir ist es dann meistens auch das dich der Schmerz verändert. Erst am Hinterkopf, später zieht es in den Augen und wenn ich schlafen möchte zieht es nur rechte kopfhälfte. Ich weiß nicht ob es spannungskopfschmerzen sind?? Also evtl auch vom Nacken?

TWinchxen6


Und das schlafen klappt dann auch nicht :-(

Tginchexn6


Ich werde morgen mal bei meinem HA anrufen. Vor allem warum verändert es dich so? Ist doch echt komisch

bQonone


ok, dann vergiss was ich geschreiben habe...bei mir war der schmerz immer an der gleichen stelle....is schon 20 jahre her, aber den schmerz werde ich nie vergessen....

alles gute Tinchen :)* :)* :)* :)^ :)^ :)^

TVinnchen6


Ach man, was kann man denn noch dagegen machen?

L(aaaleJ18


Oh, solche Schmerzen sind fies :(v

Habe ich phasenweise auch schon gehabt. Mir hilft ne Schmerztablette zwar nur bedingt, aber immerhin. Dazu ein Körnerkissen in den Nacken, welches aber nicht zu warm sein darf.

Solche Schmerzen hatte ich das letzte mal nach einer OP, bei der der Kopf ziemlich bewegt wurde. Das ganze waren dann Spannungskopfschmerzen. Da ich eh im Krankenhaus lag, musste ich nicht extra zum Arzt.

Aber wenn ich nicht im KH gewesen wäre, wäre ich auch zum Hausarzt gegangen ;-)

LFaal+e1x8


Und wenn du dir so ein Kissen machst, dann pass auf, dass du dich so hinsetzt/legst, dass du nicht zusätzlich verspannst, das wäre nicht so vorteilhaft ;-)

Viel "Erfolg" @:)

mWnexf


Ich kenne diese Art von Kopfschmerz aus und bei mir kommt es immer vom Nacken/HWS. Vorbeugen oder Kopf vorstrecken verstärkt das Ziehen... Ein Allheilmittel dagegen habe ich noch nicht gefunden. Wärmekissen hilft, zu heiß machts aber eher schlimmer. Bewegung hilft mir auch (auch wenns ne Überwindung ist, wenns grad so schmerzt, dass man eigentlich nur rumliegen will).

Komischerweise immer samstags (einmal im Monat) i

Und was machst du davor? Schläfst du freitags länger?

m1nef


*freitags=samstags

Toinc\henx6


Vielen Dank für eure Antworten. Mein körnerkissen hilft leider nicht bei dem Schmerz den ich nachts habe (nur ziehen rechte hinterkopfseite, so hinter dem ihr kann man sagen. Ich hab erst gedacht das das durch mein Galileo Training bzw Trx Training kommen kann. Ich mach seit Mai letztes Jahr dieses Training 2x die Woche für 30 Minuten. Ist halt kein typisches fitnessstudio. Aber die Trainer sind vor Ort und sagen sofort wenn was falsch ist. Darum mache ich es auch dort. Durch meinen Bürojob bin ich dabei meine Nacken und halsmuskulatur zu stärken.

Ich hab halt das Gefühl, das es vielleicht auch daher kommen kann?? Weil diese Muskeln beansprucht werden? Ich kannte solche kopfschmerzen vorher nie. Ne Aspirin hat geholfen, aber nicht bei dem Schmerz den ich über Nacht hatte.

Ja, ich kann samstags länger schlafen. Dachte auch schon als wenn ich da zur Ruhe komme. Ich hab dienstags und donnerstags Training. Oder ich klemm mir donnerstags immer irgendein nerv ein und es macht sich samstags bemerkbar??

T)e~nni8x5


Oh ja diesen fiesen Schmerz kenne ich auch, es pocht dann über den Nacken, Hinterkopf und am Ende bis zu den Schläfen, und er verschlimmert sich von Stunde zu Stunde, Bücken kann ich mich dann gar nicht mehr, da ich denke mein Kopf platz bei jedem Pulsschlag!

Mein Arzt meinte es kommt von der HWS, entweder eine allgemein falsche Haltung, oder Belastung ( darauf tippe ich bei mir da ich meinen Kleinen viel rumtrage) ich hatte 6* Krankengym, geholfen hat es aber nicht. Mir wurde ein Osteopath empfohlen, wenn es immer wieder kommt.

Mir helfen da diese Thomapyrin, Paracetamol oder Asperin hat nicht geholfen.

Machst du denn genau "Samstag" etwas bestimmtes? Oder es ist der Samstag wo der Nacken dir die Woche übel nimmt.

TIinchxen6


Ich stehe samstags meistens schon mit leichten kopfschmerzen auf... Da weiß ich eigentlich schon das es ein "toller" Tag wird! Kopfschmerzen sind echt fies. Vielleicht liege ich auch falsch? Keine Ahnung. Die Physiotherapeutin hat mir ein paar dehnübungen für den Nacken gezeigt. Mal Schaun ob es was bringt. :-)

T@incVhenx6


Guten morgen ihr Lieben. Und wieder dieser scheiß (sorry) hab gestern nachmittag kopfschmerzen bekommen. Mal wieder auf nen Samstag. Hab gestern Abend ne Aspirin genommen und diese sind dann auch weg gegangen. Und dann ging es wieder nur rechte Seite los mit ziehen. Im rechten Auge auch son ziehen. Aber nur das ziehen mal wieder. Keine pulsierenden kopfschmerzen. Wärme hat nix gebracht. Die Nacht habe ich deswegen wieder einmal nicht geschlafen und das ziehen hält jetzt immer noch an. Was ist das?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH